Fehler in der Düsenvorheizung

Diskutiere Fehler in der Düsenvorheizung im Forum Freesculpt im Bereich 3D-Drucker - Hallo, ich hatte ständig einen Fehler in der Düsenvorheizung. Kontakte überprüfen und Sensor verändern brachte leider keinen Erfolg. Ich...
Manne

Manne

Foren-Einsteiger
Dabei seit
14.11.2013
Beiträge
41
Hallo,
ich hatte ständig einen Fehler in der Düsenvorheizung.
Kontakte überprüfen und Sensor verändern brachte leider keinen Erfolg.
Ich habe die grüne Abdeckung entfernt und einen Winkel für die Auslösung des
vorderen rechten Kontakts angebaut. Siehe Bild:
Tagelanger Druck brachte keine Störungen mehr.
Viele Grüße und ein druckfreudiges neues Jahr wünscht
Manne
 

Anhänge

  • photo397.JPG
    photo397.JPG
    99,5 KB · Aufrufe: 0
F

firebirder

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
4
Guter Tipp, vielen Dank
 
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
So bei mir ist es jetzt auch soweit. Düsenheizung funktioniert gar nicht mehr. Ich habe den Extruder auseinander gebaut und die Düsenheizung demontiert. Ich habe keine Lust den Drucker einzuschicken da es sicherlich auch 8-10 Wochen dauert. Ich habe mir das Heizungsersatzkit bei Pearl bestellt und hoffe das danach wieder alles funktioniert. Beim demontieren habe ich gesehen das die Lötstellen an der Heizungseinheit recht filigran sind. Vermutlich wird hier das größte Problem liegen...
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Hi,
hast du ein Netzteil, um das Heizelement zu testen?
Das Heizelement kann mit 24V an einem Netzteil getestet werden.
Meistens liegt es an der Steckverbindung. Das Heizelment also nicht gleich wegwerfen.
Das Heizelment kann auch mit dem Mulitimeter getestet werden, Wiederstandswert weiß ich leider nicht mehr. Aber so Lange dieser nicht im MOhm bereich liegt sollte es nicht defekt sein.

Du kannst auch versuchen die Kontakte am Steckverbinder zu reinigen und neu auszurichten.
Hab ja schon mal geschrieben, dass das auch bei mir der Fehler war. Ich habe den Stecker entfernt und Die Verbindung gelötet.
Seit dem ist das Problem weg!

gruß Freak
 
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
Naja nachdem es ziemlich fest am Kopf gesessen hat ist beim Runterdrehen der Gummi abgegangen und die Wicklung gerissen... somit hat sich das wohl sowieso erledigt.
Kann nur allen anderen raten wirklich vorsichtig bei der Demontage der Düsenheizung zu sein....
 
Manne

Manne

Foren-Einsteiger
Dabei seit
14.11.2013
Beiträge
41
Hallo,
ich hatte wegen dem Düsenvorwärmfehler das grüne Gehäuse abgebaut (wie zuvor beschrieben) und durch einen
Winkel ersetzt. Die Kabel waren im Gehäuse zu sehr eingequetscht..
Nun habe ich das technisch schöne Zusatzgebläse von Freak angebaut.
Nachdem ich den Lüfter später bei laufenden Druck zugeschaltet habe, bekam ich wieder den Düsenfehler.
Ohne Zusatzlüfter habe ich keine Probleme.
Viele Grüße Manne
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Hi Manne,

mit der Luftführung brauchst du einen Lüfter, den du in der Drehzahl regeln kannst. Am einfachsten mit einerm Poti.
Da der Lüfter ansonsten teilweise zu stark auf die Düse bläst und diese dadurch abkühlt.

Diese Luftführung habe ich hierzu auch noch optimiert, damit die Düse nicht mehr betroffen ist.
Anbei die neuen Daten.

gruß Freak
 

Anhänge

  • Luftführung.zip
    441,7 KB · Aufrufe: 0
mcliquid

mcliquid

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
14.04.2013
Beiträge
61
Vielen Dank für die Bereitstellung der Daten! TOP!
 
Manne

Manne

Foren-Einsteiger
Dabei seit
14.11.2013
Beiträge
41
Hallo Freak,
wo soll denn der neue Ring angeschraubt werden?
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Um den Ring anzuschrauben muss man am Druckkopf in den grünen Kunststoff an den richtigen Stellen zwei Löcher bohren.

gruß Freak
 
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
No Title

Meine Ersatzheizungsteil ist angekommen... Sieht nicht ganz so wie das ursprünglich verbaute aus... Meines Erachtens sieht das neue Teil auch etwas stabiler aus...

Hier mal ein Bild damit ihr das auch alle mal gesehen habt ;)
 

Anhänge

  • photo439.JPG
    photo439.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 0
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
So, tausch hat problemlos geklappt.... Der Drucker druckt wieder munter vor sich hin....bin jetzt zwar 40 EUR ärmer dafür konnte ich die nervige Wartezeit umgehen....
 
M

markus007

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
76
ich habe ca. 4 Wochen auf den neuen Drucker gewartet. Hat sich aber rentiert. Vollkommen neues Gerät das perfekt läuft und eine kompletter Satz Werkzeug inkl. eine weisse Filamentrolle. Das war erstklassiger Service. Ich hoffe blos das es jetzt nicht mehr nötig sein wird das Gerät zurückzusenden. Jedenfalls schaut es nicht so aus. Mein Druckmarathon war jetzt eine komplette Filamentrolle (1kg) am Stück, nur Teile wechsel pause von wenigen Minuten. Alles Fehlerfrei gedruckt :)
 
K

knipsi

Foren-Einsteiger
Dabei seit
23.11.2013
Beiträge
5
Interessant mit den Lösungen. Das Problem mit der Düsenvorwärmung hatte ich auch öfter bei mir war es aber einfacher zu lösen. Einfach die Grundplatte neu ausgerichtet und der Fehler war weg. Nach 1 Monat kam die Meldung wieder da bin ich fast verzweifelt bis mir aufgefallen ist wenn der Drucker warm ist dann geht es. Am nächsten Tag einfach mal die Heizung aufgedreht vor dem Drucken (er steht im Keller bei ca. 6°c) das war wohl zu kalt. Wenn diese Methoden auch wieder versagen sollten komme ich auf eure Ideen gerne zurück.
 
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
Hatte heute wieder ein Problem mit der Düsenheizung.... Bin fast daran verzweifelt... Hab den Lüfter jetzt rausgeklemmt und ein paar Stunden zu testen... Die Temperatur ist jetzt konstanter als vorher
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi!
Nun hat es mich wohl auch erwischt...! Kam freudestrahlend heim und dachte, ich finde da den fein gedruckten Pilotenkopf fertig zum entnehmen...
Pustekuchen! Es empfing mich ein wild piepsender Drucker - Düsenheizungsfehler! Der Druckkopf komplett eingegossen in mächtig viel Filat - denke
mal so an die 150 g... Schwierig, den zu demontieren....
Hab mal die Abdeckung entnommen und die 2 2poligen Stecker verlötet. Leider keine Änderung! Die Temperatur des Düsenkopfes sowie des Druckbettes
bleibt konstant bei Umgebungstemperatur...
Hatte die Hoffnung, den Kopf zum Heizen zu bekommen, um das Filat im Druckkopfbereich etwas weicher zu bekommen - vielleicht bekomm ich es ja so
dann weg... Leider hilft mir der kleine da recht wenig bei...
Hat jemand da noch Tipps? Was könnte noch in Frage kommen? Am Druckkopf selbst ist ja noch ein 4-Poliger Stecker, so wie ich das gesehen habe.
Wofür ist der den genau? Heizung und Förderung, vermute ich, oder? Aber der ist schlecht zu umgehen - sitzt ja direkt auf der Platine...

Gruß, Digibike
 
P

Pirax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
39
Bei mir hatte nach so ner Aktion die Heizung den geist aufgegeben.... Ich würde an deiner Stelle wenn die Tipps von Freak nicht helfen, schon mal das Ersatzteil bestellen...
http://www.pearl.de/a-PV8626-1040.shtml
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi und Danke!

Hatte ich gestern in weisser Vorraussicht schon mal bestellt... Befürchtete schon...
Muß nur noch irgendwie das ganze Filat da weg bekommen - werd wohl den kompletten Kopf demontieren müssen und mit der Säge
grob runter raspeln und den rest am Schleifbock oder so... Mal sehen... Wobei sich das Zeug ja so wahnsinnig toll schleifen läßt (wird
Heiß und zieht dann fäden, was alles zusetzt...).

Gruß, Digibike

P.s.: Kleines Problem sehe ich da: Ersatzdüse kommt, Filat auch, aber Heizung ist bis 20.2. im Rückstand... Ja toll...
Dabei dürften die doch mittlerweile auch das Problemchen kennen... Multipliziert mit der verkauften Stückzahl ergibt wohl
das, was ich auf Lager brauche... Ok - einige werden das Teil auch Postwendend zurück geschickt haben...
Trotzdem mehr als ärgerlich! Da hab ich ja jetzt mehr Freizeit als mir lieb war... Jetzt wo ich das Teil endlich zum laufen gebracht habe
(meine CAD-Technisch, Rest funzte ja von anfang an...).
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Egon GT

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
18
Hallo in die Runde ! Ich darf mich dann einreihen mit einem defekten Düsenheizung. Heute nach 8 Stunden Dauerbetrieb, aber glücklicherweise nach der Fertigstellung des letzten Bauteil, Fehler in der Düsenvorwärmung! Teil ausgebaut - rein äußerlich schon zu erkennen das das Teil defekt ist - komplette Isoliermasse ausgetreten ! Bestellung aufgegeben und warte jetzt mal wann Teil zugestellt wird. Die Meldungen hier hören sich ja nicht gut an - ist eben Pearl !
 

Fehler in der Düsenvorheizung - Ähnliche Themen

  • Fehlerhaftes Drucken von Wänden

    Fehlerhaftes Drucken von Wänden: Schönen guten Tag, ich habe mit meinem 3D-Drucker, dem Prusa i3, folgendes Problem. Die Wände von meinem Bauteilen haben immer kleine Lücken und...
  • Komischer Druckfehler bei erster Schicht (Fotos inside)

    Komischer Druckfehler bei erster Schicht (Fotos inside): Hallo, anbei sehr ihr mein Problem: Eigentlich(!) ist die erste Schicht (PLA, Dicke 0.1mm, 200°, Bett 65°, Druck auf Glas + Haarlack) perfekt...
  • Warum macht mein Drucker diesen Fehler?

    Warum macht mein Drucker diesen Fehler?: Hallo, bin neu in der Materie aber total begeistert. Arduino usw. ist mir nicht fremd, das Druckerset (PrusaI3) zusammen zu bauen war kein...
  • Druck Fehler nach Flexion Extruder Upgrade

    Druck Fehler nach Flexion Extruder Upgrade: Hat hier jemand eine Antwort. Habe einen neuen Extruder von Flexion https://flexionextruder.com/support/replicator-style-printer/ ! Alles Super...
  • Fehler der SD Karte beseitigt

    Fehler der SD Karte beseitigt: Ich wollte heute nach einigen Tagen Pause wieder drucken. Leider konnte die SD Karte nicht eingelesen werden. Ich habe den oberen...
  • Oben