RF 1000 Bausatz

Diskutiere RF 1000 Bausatz im Forum Conrad Renkforce im Bereich 3D-Drucker - Hallo Leute, habe mich jetzt auch entschieden, den RF 1000 drucker zu kaufen, als Bausatz. Habe ja schon bisshen hier im Forum gelesen gehabt...
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Hallo Leute, habe mich jetzt auch entschieden, den RF 1000 drucker zu kaufen, als Bausatz. Habe ja schon bisshen hier im Forum gelesen gehabt, was diesen Drucker betrifft. Soll ja vieles gemacht werden an dem Drucker, bis dieser gescheit funkt. Dieser soll bei mir zwischen 4.8 und 6.8 geliefert werden. Was kann man an dem Drucker gleich von Anfang an besser machen? Die Filament zufuhr ändern ist mir schon bekannt, sowie aber auch bessere Lüfter ( bzw Lüftungsdüsen anbringen ). Doch was gibt es noch? Will gleich von Anfang an alles besser machen, anstatt so zu lassen und dann später alles zerlegen und umbauen. Vielen dank schon mal im voraus. LG
 
A

Anzeige

Hallo klasanddemaar,

schau mal hier: RF 1000 Bausatz. Dort wird jeder fündig!
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi und Willkommen!

Der Drucker ist ´ne sehr gute Basis! Glückwunsch! Aber eben nicht Perfekt... Aber das hast du ja schon mitbekommen.
Teilweise ist Conrad da bewußt Kompromisse eingegangen...
Das Gerät ist ein 3D Drucker, bei dem ja bekanntlich Material aufgetragen wird - Ergo keine bzw. geringe Kräfte aufkommen -
daraus resultiert, daß es eigentlich Hoffnungslos überdimensioniert ist, was sich negativ in den zu Beschleunigenden und vor
allem abzubremsenden Massen bemerkbar macht - das ist eigentlich eher schlecht für feine Details beim Druck - also wirst
du, je enger und feiner gedruckt wird, desto stärker die Verzögerungen und Beschleunigungen (nicht die eigentliche Verfahrensgeschwindigkeit,
den wenn Masse mal in Bewegung ist, ist die Geschwindigkeit eher restriktiert von der Fördergeschwindigkeit des Extruders - da ist genug
Reserve...). Diese Masse braucht der Drucker aber auf der anderen Seite für die Auslegung als Gravier und Fräser - das sind spanende
Bearbeitungen, die sehr wohl Kräfte aufbringen, die der Drucker abfangen muß...
Willst du also nur Drucken, könntest du z.b. die X und Y-Platte durch Carbon-Platten ersetzen - erlaubt dir deutlich höhere Geschwindigkeiten
bei Beschleunigung und Verzögerung, da die Masse nur noch ein Bruchteil ist...
Du erwähntest aber nicht, was du damit machen willst, daher kann ich das nur als Randbemerkung erwähnen - entscheiden mußt du das
selber, wenn du weißt, was du damit machen willst...

Was übel auf stieß ist die Endabschaltung der Z-Achse... Schraube zu kurz ist noch eines und leicht zu ersetzen, aber ärgerlich...
Schlimmer ist da der Bruch der Abschaltplatine... Ich für meinen Teil würde das nie wieder so machen! Es wird zwar nur wenig über den Abschaltpunkt
hinaus gefahren, was aber für die Platine nicht unbedingt gesund ist...
Einfachste Art, dieses zu entschärfen, wäre eine Gewindestange statt der Schraub zu nehmen, dazu eine Hutmutter als Abschluß und die Gewindestange
entsprechend abzulängen. Wenn der Kopf der Hutmutter nun drückt, kommt der Impuls, fährt die Elektronik nun, wie beim Kalibrieren noch weiter, so
gleitet der Schalter seitlich an der Rundung der Hutmutter entlang langsam runter - die Auslenkung der Platine nimmt deutlich ab und somit das Bruchrisiko.
Eleganter, aber auch Aufwändiger wäre eine Lichtschranke, wie es Sie wohl bei Ebay & Co. fertig zu kaufen gibt - allerdings solltest du dich damit etwas
auskennen, den es gibt Öffner und schließerschalter - leider sind beim Renkforce Schließer-Schalter eingesetzt worden - Problem ist das keines, solange
es keine Probleme gibt - ist aber mal der Schalter defekt oder Kabelbruch, wird die Platine das nie mitbekommen - da ja kein Signal mehr kommt...
Der Drucker fährt die entsprechende Achse gegen die Wand... Bei Öffner ist praktisch der Schalter immer geschlossen, sobald er gedrückt wird, unterbricht
er den Stromkreis - hier ist eigentlich nur eine Fehlermöglichkeit, die diese Schaltung überlisten könnte: ein kurzschluß zwischen den beiden Leitungen..
Kabelbruch, abgezogene Stecker, defekter Schalter würden ja alle den Stromkreis unterbrechen und entsprechend würde die Platine ein Signal bekommen.

Kühlung des austretenden Filaments hast du ja schon selber erwähnt... Macht unheimlich viel aus!

Kühlung der Hauptplatine ist auch empfehlenswert!

Die Filamentzuführung hast du auch schon erwähnt - die ist existentziell! Mit der steht und fällt massiv die Qualität!!!!

Die Bodenplatte an der unterseite würde ich gleich weg lassen! schmälert die Kühlung und ist bescheiden zu montieren...

unbedingt 2 Scheuerschutz-Pads für Fahrradschaltzüge (Scheuerschutz am Rahmen) besorgen und unter den Lötaugen der LED-Strips kleben - die
können kurzschlüsse auslösen und eventuell deine Platine verrauchen!!!

zusätzliche Kabelbinder sind auch kein Fehler - die mitgelieferten sind recht knapp bemessen...

Ein paar schälchen (15 stück oder so) für die Schrauben und Muttern wäre sehr empfehlenswert - hast ja noch Zeit, dich vorzubereiten... ;-)
Wie gesagt: Es sind wirklich alle Schrauben und Muttern und Scheibchen in einem Sack!!!! Das ist a) heilloses Chaos und b) Zeit und nervenaufreibende
Suche...!

Ich würde an deiner Stelle auch gleich ein Holzstückchen (bitte keine Balsaholz) oder Kunststoffleiste nehmen und nebeneinander die Löcher 2.5 / 3 / 4 / 5 mm
bohren - warum? Na, wenn du mal 2 h immer mitten im Bau nach Schraube 2.5 mm * 20 mm suchst und immer wieder die 3 mm mal 22 in der Hand hast vor
lauter Schrauben-Chaos, dann weißt du warum.... ;-)
und wenn du seitlich dann auch gleich Kerben ab 8 mm in 2mm Schritten bis 22 mm, dann brauchst nachher nur noch die Schräubchen ins Passende Loch stecken
und dann Kopf an den Anfang und schauen bis zu welcher Kerbe und ab ins entsprechende Schälchen - ist Ratzfatz sortiert und schont die nerven ungemein - zumal
es nicht versehentlich zu falschverbau kommt (warum habe ich nur noch 7 Schrauben 4*18, aber noch 5 Schrauben 4*16...?!)...

Die weiteren Tips beziehen sich von meiner Seite dann eher auf das verwendete Filament! Wenn du PLA verwendest funzt er super! Vor verkleben der Heizmatte
aber gründlich die Keramikplatte säubern - Fettfrei ist wichtig!!!
Solltest du aber auch andere wie ABS und Nylon etc. verwenden wollen, wirst du vermutlich Probleme bekommen... Der Kleber der Heizmatte ist wohl nicht wirklich
für die Temperaturen vollständig geeignet und kann sich lösen und Blasen werden - was verständlicherweise zu Problemen mit der Haftung und ebenheit des Druckkörpers
führt...
Ich verwende eine Dauerdruckplatte weiß vom 3D Printstore 24 - die schneidens auf das gewünschte Maß sogar zu - war Perfekt!
Dies trägt aber zusätzlich 1 mm auf und irgendwie mußt du ja die Dauerdruckplatte auch befestigen...
Lösung war für mich eine neue HeizMatte (die alte klebt ja bombastisch auf der Keramikplatte und tut auf PLA super ihren Dienst... - also top ersatz...)
und 2 Aluplatten mit 2.5 mm Stärke auf Maß zugeschnitten - in der Länge 2 cm länger als der Drucktisch in die Tiefe geht. die 2 cm habe ich für die Schraublöcher,
die ich da reingebohrt habe (jeweils pro Seite 2 stück - unbedingt mit Senker versenken! Wenns auf Höhe der Dauerdruckplatte raussteht ist es kein Problem, aber
höher sollte es nicht sein, da der Druckkopf zum Start ja da außen seinen Ballast... abläßt, bevor er anfängt zu drucken (Düse mit Filament füllen, damit er ´ne saubere
Raupe hin bekommt...

Was auch noch von Vorteil ist, wäre eine Verkleidung Ringsrum (zumindest von Oben, hinten und links und rechts, erstens bei ABS reduziert es die gefahr des
Wrappings, wenn der Druckraum Temperiert ist und 2.tens kommt es bei Zugluft zu unerwünschten Problemen (ecke hebt sich u.ä...)

So, daß wären so meine Denkanstöße und Tipps zu dem Thema Optimierungen beim Aufbau...! Ist doch schon etwas mehr geworden, als ich dachte, aber
es fällt halt immer beim Schreiben noch das eine oder andere ein...Aus diesem Grunde sind Konzepte ja auch immer ein guter Tipp für neue Projekte... ;-)

Und zu guter letzt noch: Viel Spaß und Erfolg und demnächst schöne und störungsfreie Drucke! Ich bin jedenfalls immer zufriedener - aber finde immer noch immer
wieder Potentzial... Hoffentlich habe ich nächste Woche dann meine Dauerdruckplatten-Modifikation fertig, damit ich ABS testen kann - bis jetzt hab ich nur die
Teile, wobei ich mich bei der Deckplatte verhauen habe (hab die Keramikstärke als Alu bestellt, aber 1.tens bekomme ich dann die Dauerdruckplatte nicht ohne
weiteres befestigt und 2.tens ist der Zapfen nach 3.5 mm deutlich breiter und ich müßte aufbohren, was bei normalen Bohrern aber leider nur schräg funktioniert
-ginge nur mit Fräser, aber freihand eine Plane Fläche... Müssen ja alle 4 Bohrlöcher exakt Plan Vertieft werden...
Ist mir zuviel akt... Da nehm ich die Platte für mein Boot - brauch ich eh noch was zum versteifen... und laß mir ´ne neue auf Maß schneiden - halt ich jetzt für
einfacher und sinnvoller...

Übrigens: Baumarkt war bei mir wenig erfolgreich, da die zwar seeehr begrenzt Alu-Bleche haben, aber hast einen haufen Abfall, daß Problem des sauberen
zuschneidens und kostet im Prinzip genauso viel wie wenns im Internet gleich auf Maß schneiden läßt - nur hast keine Sauerei und Plagerei und nicht
Haufenweise Abfall-Platten rumstehen... Das aber nur zu meiner Vorgehensweise...

Gruß, Digibike
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Hai. danke für die Antwort, war alles ganz genau erklärt. Musste erstmal manches doppelt lesen, bis ich das verstanden habe. Werde mir mal die Sachen notieren, damit ich sie mir beim Aufbau nicht vergesse. Aso sprich PLA funktioniert super bei diesen Drucker Gegensatz zu ABS? Wegen der kühlung habe ich mir schon paar Zusatz lüfter besorgt ( 3 müsste reichen ). Wo bekomme ich diese Carbon Platten? Sind die teuer beim Einkauf? Ach ja, ich will auto zubehör machen. Also nicht für EU Fahrzeuge. Fahre selber einen Ami und es gibts fast keine Zubehör teile, die man hier bekommen kann ( sprich Scheinwerferblenden, Mittelkonsolen, Tachoblenden ... ). Da ich selbst Lackierer bin und Wassertransferdruck beherrsche, wird es glaub das richtige sein.
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi,

Kein Problem... ABS würd ich das SmartABS verwenden - neigt weniger zum Wrapping, aber wie gesagt, bedingt durch die offene Konstruktion
ist halt alles zugänglich, aber leider auch für Zugluft und ABS reagiert extrem sensibel, was Temperaturänderungen angeht...
Wenn das nicht gleichmäßig abkühlt verzieht es sich wie eine Banane..
Daher denke ich auch, daß der Druckraum komplett abgeschlossen und auf ca. 45 Grad beheizt perfekt für ABS wäre - hätte auch den Vorteil,
daß man mit ner einfachen Absaugung die Dämpfe weg bekäme... So gesund sind die nämlich auch nicht... und Angenehm schon gar nicht...
Hmmmh! PLA wird happig im Autosektor - spröde und sehr niedrige Temperatur - die wird im Cockpit-Bereich schonmal gern im Sommer
überschritten... Denke, dass wäre allenfalls als Prototyp was... Endgültige Teile wären da sinnvoller aus ABS oder auch Nylon - mit letzterem
habe ich aber noch gar keine Erfahrungen... Aber du liest ja schon fleißig mit...

Gruß, Digibike
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Also ist PLA spröde? Also es soll schon feste Teile sein, die ich mal lackieren werde, bzw in Holz oder Carbon beschichten werde. Wie sieht es mit Nylon aus?
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
PLA ist durchaus spröde - Holz? Da gibts auch Filament - sind im Kunststoff Holz-Anteile begemischt. Je höher du es temperierst, desto dunkler kommt das
Holz nachher raus - Buche hell 185 Grad, Eiche Rustikal 245 Grad sozusagen... ;-)
Nylon und ABS sind da deutlich besser, aber auch deutlich schwieriger zu handlen...
Sorry, hab ich überlesen: Carbon-Platten gibts im Internet - einfach googlen... 4.5 mm stark ist das Alu, entsprechend solltest dann auch das
Carbon wählen, wenn du das umsetzen willst... Ich weiß ja nicht, ob du eventuell zwischendurch auch teile Fräsen willst, weil wie gesagt, da
brauchst die Masse dann wieder...

Gruß, Digibike
 
Zuletzt bearbeitet:
ingoingo

ingoingo

Foren-Einsteiger
Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
15
Vieles davon findest du aber auch ein den einzelnen Threads hier im Forum. Einfach alles mal durchlesen.
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Habe heute anruf bekommen, dass die Lieferzeit von dem drucker um zwei Wochen verschoben wird. War es auch so bei euch?
 
S

Steff

Foren-Einsteiger
Dabei seit
04.06.2014
Beiträge
32
Conrad kommt kaum noch hinterher ...
die Lieferzeiten waren schon immer lange
und meine Ersatzteilbestellung hat sich 2mal verschoben, bin jetzt auf ende September vertröstet worden.
Tip: wenn das gute Stück kommt, hier nochmal reinschauen und sämtliche Tips mitnehmen
Wir hatten Alle schon das Eine oder Andere Problemchen, und Du kannst Dir viel Ärger sparen, wenn Du's gleich richtig machst.
schon mal im Vorraus

guten Druck

Steff
 
S

Steff

Foren-Einsteiger
Dabei seit
04.06.2014
Beiträge
32
… scheinen wohl Alle grad’ im Urlaub zu sein … ?
mal sehen, wie Fa. Conrad über die Urlaubszeit kommt …
… klar dürfen die auch mal …
hab’ ja keinen Grund zum Meckern (oder doch?), immerhin hab’ ich ja 'ne Teillieferung bekommen
… Keramikplatte nebst Z-Endschalter (Heizelement und PTFE-Band fehlen noch)
die erste Lieferung war leider beschädigt … ähämmm …
bei der Zweiten hat’s dann geklappt … (bitte besser verpacken!!!)
hoffe Ihr erholt Euch Alle gut

bis bald

Steff
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Ja meiner muss heute verschickt werden. Habe gestern angerufen gehabt. Muss heute raus gehen. Bin mal gepsannt
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Habe gerade angerufen gehabt ... Wurde vershoben auf 27.09.2014 ... Die sind nicht mehr ganz sauber ... 9 Wochen Lieferzeit, obwohl vor der Bestellung mir versichert wurde, dass es 100% innerhalb der nächsten 4 Wochen kommt. Nicht mit mir. Habe die Bestellung storniert und warte auf meine 1500€ zurück!
 
S

Steff

Foren-Einsteiger
Dabei seit
04.06.2014
Beiträge
32
schade,
wir hatten uns schon über ein neues ehrgeiziges, engagiertes Mitglied hier in unserer Community gefreut …
vielleicht wirst Du bei einem anderen Hersteller besser versorgt.
Oder hast Du Dein Projekt jetzt völlich begraben?
Ich hoffe nicht.
Bin zwar mit meinen bisherigen Ergebnissen auch noch nicht ganz glücklich, mach aber trotzdem auf jeden Fall weiter.
(und ich hatte auch schon Durststrecken auszusitzen)
… aber 9 Wochen Lieferzeit is wirklich happig …
weiß auch nicht was da los ist.
Ich warte auch schon lange auf mein Heizelement (Druckplatte)
(hab’ aber wenigstens einen „Not-Betrieb“ herstellen können … welcher sich in der Zwischenzeit als sehr praktikabel heraus gestellt hat)

Steff
 
K

klasanddemaar

Foren-Einsteiger
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
18
Also ich bin wirklich einer von denen, der ziemlich lange warten kann. Zuerst waren es ja 2 Wochen. Danach kam eine E-Mail mit, es wird 4 Wochen. Dachte ok passt. Danach rief mich ein Mitarbeiter an und meinte, er ist noch nicht ganz fertig kommt am 19.08. Dachte naja, warte ja schon Monat darauf, 1 Woche macht jetzt wieder nicht aus. Am 18.08 rufe ich an und Frage, ob alles klappt am 19.08, Antwort "Ja, er kommt morgen bei uns an und wird sofort weiter verschickt. Sie bekommen eine Benachrichtigung in Form einer E-Mail. Bis heute warte ich, nichts da. Rufe an, Dame meinte, er seit erst am 27.09.2014 Verfügbar. Habe gefragt, obs dann End Termin ist. "Nein, der kann sich auch noch verändern" o_O ... Wie Bitte, auf der HomePage stand doch dran 2 Wochen. Die meinte, Sie kann da nichts machen und wollte dazu nichts mehr sagen. Habe dann gefragt, ob ich Bestellung dann stornieren kann, die meinte nur "Versuchen Sie doch, ob Sie da Erfolg haben ..." Also ab da sind mir die Sicherungen durch gebrannt. Also ich bin echt bei allem zu haben und warte auch wenn es sein muss, aber so eine Frechheit höre ich zum ersten mal in meinem Leben. Einmal Conrad, nie wieder Conrad. Werde das auch in die Bewertung schreiben, aber erst, nach dem ich mein Geld zurück habe.

Werde mir einen anderen zulegen. Muss erstmal warten, bis das Geld dann da ist.
 
R

Rob_3D

Fortgeschrittener
Dabei seit
10.07.2014
Beiträge
251
Wenn du einen guten Drucker suchst und auf die Fräsoption verzichten kannst, würde ich fast zum Ultimaker 1 Bausatz raten. Einer der schnellsten und genauesten Drucker. Ich hatte nur aus Geldmangel zum billigen CTC gegriffen. Sonst wäre es der Ultimaker geworden. Allerdings ist der Ultimaker Bausatz wohl auch erst Ende September lieferbar (laut Reichelt).
Bei Igo3D gibt man 2-3 Wochen an, allerdings lassen die uns vom Verein auch schon beim Ultimaker 2 hängen und schieben Woche um Woche. Ob man deren Lieferangaben trauen kann??? Ich glaube, Reichelt ist da ehrlicher.
 
georg-a

georg-a

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
12.04.2014
Beiträge
53
Hallo alle
Die Lieferzeiten für den RF1000 waren schon immer sehr lang, Anfang 2014 wartete man 3 Monate ! Mit Vorauszahlung. Gut Ding will Weile haben. Nur nicht verzweifeln. Beim Chinamann wartest du evl. vergebens, die Kohle ist weg.

ciao Georg
 
R

Rob_3D

Fortgeschrittener
Dabei seit
10.07.2014
Beiträge
251
Beim Chinamann wartest du evl. vergebens, die Kohle ist weg.

Öh... nö! Der liefert sogar schneller, als angekündigt. Mein CTC (das billigste Angebot aus eBay für 499,- ) kam innerhalb von 2(!) Tagen. Zugegeben, beim Support habe einige so ihre Probleme mit dem Cina-Drucker, aber damit rechne ich bei dem Preis nicht, sondern repariere selber.
Die Chinesen sind mittlerweile deutlich besser als ihr Ruf. Ich bestelle viel Kleinzeug in China und es kommt immer an. Die Verarbeitungsqualität ist natürlich nicht immer die beste. Beim CTC muss man als erstes alle Schrauben fest ziehen.

Nichtsdestotrotz habe ich nichts gegen deutsche Wertarbeit. Wobei mich beim RF1000 die blaue Beleuchtung echt abschreckt. Das ist sowas von Out und überflüssig. Besser eine gute, weiße Beleuchtung auf das Druckbett gerichtet, damit man den Druck kontrollieren kann.
 
D

Drall666

Foren-Einsteiger
Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
7
Guten Morgen,
mann seid Ihr kleinlich... ;-)
Ich hab meinen am 07.01.2014 bestellt und mitte April bekommen! Wobei ich aber ganz normal auf Rechnung mit 14 Tagen Zahlungsziel bestellen konnte...
Alles in allem, die Warterei hat sich absolut gelohnt und die blauen LED´s muß man ja nicht unbedingt verbauen, genauso wie Bodenblech und div. unnütze, scheppernde Blechteile.
mfg,
Andi
 
P

papla

Foren-Einsteiger
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
7
Hallo zusammen, leider ist mir grad das selbe passiert. Habe am 4.8. den RF1000 bestellt. Liefertermin 2 Wochen. Nach Ablauf bei Conrad angerufen, Liefertermin wurde um 2 Wochen verschoben auf 4.9. Gerade wieder angerufen ob heute verschickt wird. Antwort: Liefertermin verschoben um 2 Wochen. Hab gefragt ob ich mit einem verantwortlichen sprechen kann. Da wurde mir erklärt geht nicht und für den Liefertermin kann Conrad nichts weil den legt der Hersteller des Druckers fest. Ich habe darauf hingewiesen, dass es bereites Berichte in div. Foren gibt, dass der Liefertermin immer wieder verschoben wird und man vielleicht bis zu 3 Monate warten muss und das ich einfach einen realistischen Liefertermin haben möchte. Antwort wieder nur, dass Conrad nichts dafür kann. Auf meinen hinweis, dass aber Conrad damit wirbt den Drucker selbst entworfen zu haben und Conrad für mich als Kunde den Liefertermin vorgibt und nicht der Lieferant wurde nicht reagiert. Werd mich wohl leider nach einer Preisgleichen Alternative umsehen müssen. MfG Patrick
 
R

riu-dus

Foren-Einsteiger
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
33
Hi Patrick.

Die haben wahrscheinlich Probleme mit den Zulieferteilen aus Fernost. Die Fertigdrucker sind ja wieder lieferbar. Die kommen anscheinend fertig oder aber die Teile werden gebraucht, weil viel Ausschuss dabei ist und die Bausätze, die ja 500 EUR günstiger sind, dann herhalten müssen.

Also ich habe in der Preisklasse noch keinen Drucker gesehen der es mit dem RF1000 aufnehmen kann. Die Konstruktion ist seh sehr solide und erweiterbar (siehe mein Dualextruder Thread). Ich hatte das Fertiggerät vor einigen Monaten gekauft. In der ganzen Zeit bin ich fast täglich im Bereich der 3D-Drucker im C-Shop unterwegs. Die Bausätze sind seit meiner Bestellung nicht einmal in einer grünen Lieferzeit gewesen. Ob überhaupt welche ausgeliefert wurden weiss ich nicht.

Gruss,
Udo
 

RF 1000 Bausatz - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>

    Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>: Servus, Vorgeschichte: Normalerweise lese und schaue ich im Netz wenn ich was wissen will - gerade bei sowas... aber gerade habe ich mich...
  • Drucken Kleinserie 1000

    Drucken Kleinserie 1000: Hallo Liebe Community, habe nicht viel Ahnung von nem 3D Druck deshalb wende ich mich an euch. Ich möchte demnächst ein Produkt in Kleinserie...
  • Sony FDR-X1000V Gimbal-Bauteil

    Sony FDR-X1000V Gimbal-Bauteil: Hallo zusammen :) Ich bin auf der Suche nach einem Programm, mit dem ich eine STL-Datei bearbeiten kann. Gibt es sowas als Freeware? Bin bis...
  • Renkforce RF1000 zu Verkaufen

    Renkforce RF1000 zu Verkaufen: Tachchen Damen und Herren, wie in der Überschrift steht möchte ich meinen kaum benutzten RF1000 der sich in sehr gutem zustand befindet verkaufen...
  • Biete einen Renkforce RF1000 3D-Drucker Bausatz NEU und ungeöffnet

    Biete einen Renkforce RF1000 3D-Drucker Bausatz NEU und ungeöffnet: Hallo, ich habe mir vor kurzem voller Begeisterung einen Renkforce RF1000 3D-Drucker Bausatz zugelegt und da ich letztes Jahr einen Vellemann...
  • Oben