Alternative zu replicatorg ?

Diskutiere Alternative zu replicatorg ? im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo alle zusammen. Endlich ist mein Drucker da aber das Programm kostet mir den letzen Nerv. Es bleibt ständig hängen...... Gibt es eine...
B

Bederl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
18
Hallo alle zusammen. Endlich ist mein Drucker da aber das Programm kostet mir den letzen Nerv. Es bleibt ständig hängen...... Gibt es eine altanative ? Was nuzt ihr so?
 
B

Bederl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
18
Da kann ich aber dann so gut wie nichts einstellen oder?? Oder muss ich da eine aneder Version....... als die die dabei war?
 
B

Bederl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
18
Ach ja. Danke für euere antworten. Total vergessen
 
Joe Page

Joe Page

Foren-Einsteiger
Dabei seit
19.03.2015
Beiträge
11
Hey, du kannst dir auch kostenlos das Programm CraftWare herunterladen, allerdings lässt sich damit nur ein GCode erstellen, den du dann wieder mit demReplicatorG zu einer .x3g Datei machen musst. Allerdings ist CraftWare meiner Meinung nach wirklich übersichtlich gestaltet und bietet trotzdem viele Einstellmöglichkeiten. Achso, is natürlich kostenlos.. einfach mal bei google eingeben. MfG
 
B

Bederl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
18
Das Craftware hatte ich schon gesehen, nur schade das es nicht dirket eine x3g Datei erstellen kann. Aber die Vorgehensweise gefällt mir. Craftware und dann repl.G
 
U

Ups

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
85
No Title

Hallo,
nutzt jemand anderes auch noch Craftware? Habe mir die Version 1.10 heruntergeladen und das ein oder andere damit gedruckt. Das Programm ist wirklich von der Bedienung her sehr gut und dazu schnell. Habe allerdings Probleme mit der Winkeligkeit. Dachte zuerst es liegt am Drucker. Hatte davor Halter der Z-Achsenführungen getauscht, da die Holzteile viel Spiel hatten. Das kann aber nicht sein, da der Fehler auf der kurzen Strecke schon so groß ist müsten die Führungen der Z-Achse schon ordentlich schräg stehen. Habe den einen Winkel mit Craftware und den anderen mit Replicator G SK50 gedruckt. Bei dem Zweiten stimmt der Winkel, das ist sehr seltsam. Deshalb hier die Frage, ob jemand die selben Probleme mit Craftware hat?
 

Anhänge

  • photo2208.JPG
    photo2208.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 0
  • photo2209.JPG
    photo2209.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 0
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Ich nutze nur Craftware und habe solche Probleme nicht. Ich benutze derzeit noch Version 1.8
Da dein Problem auf der Z-achse ist würde ich mal schätzen das du Schrittverluste auf der x-Achse hast ?! Sieht zumindest so aus
Druckst du vielleicht zu schnell oder sind deine anfahr/abbrems -rampen zu steil ?!
 
U

Ups

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
85
Hallo,
das mit den Schrittverlusten glaub ich nicht, hab ja beide mit gleichen Werten gedruckt. Lade mir mal die 1.8er Version runter und probiere das mal.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Dann müsste die Vorschau in Craftware aber auch krum sein wenn es am slicen liegen würde.

Nur weil man bei zwei Programmen das gleiche eingibt heißt das nicht das auch das gleiche hinten raus kommt.

Wie sind deine Geschwindigkeiten denn ?
 
A

Andreas Jabs

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.12.2014
Beiträge
25
Ich nutze das kostenpflichtige Programm Simplify3D.

Läuft alles sehr gut und man kann auch sehr vieles problemlos einstellen. Verschwende seit dem auch keine Zeit mehr mit irgendwelchen Problemen
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Das freut mich für dich aber nicht jeder will 130Euro für ein Programm ausgeben ... mit dem die meisten übrigens nicht richtig umgehen können weil man so ziemlich alles einstellen kann.
Zu viele Einstellungen können auch Leute überfordern, für die meisten reicht ein kostenloser Slicer völlig. Ich würde sogar behaupten das nicht viele S3D komplett ausnutzen bzw. ausnutzen können....
Warum also soviel Geld ausgeben ?
Bei mir läuft übrigens Craftware auch störungsfrei und das schon bald ein Jahr lang
mittlerweile drucke ich sogar mit Geschwindigkeiten von bis zu 200mm/s und das mit einem CTC :eek:;)
 
A

Andreas Jabs

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.12.2014
Beiträge
25
Ich weiß das heutzutage keiner mehr Geld für irgendwas ausgeben will.
Ich finde das Programm echt gut und die Menschen die sich Mühe geben so ein Programm zu entwerfen, dürfen auch Geld dafür nehmen.

Ist natürlich jedem freigestellt ob er sich stundenlang vor eine Software setzt um sie zu beherrschen oder in der Zeit seiner Arbeit nachgeht und mit dem verdienten Geld eine Software, mir der er gut klar kommt, davon bezahlt.
Jeder macht das was er kann und wozu er Lust hat!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ups

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
85
@09er,
habe mit 40mm/s Draw Speed und Travel 80mm/s bei RepG/SK50 allerdings 100mm/s Travel. In der Vorschau ist nichts krum.
Habe mir die 1.08 Version heruntergeladen und der Fehler ist nicht mehr so groß. Noch besser vom Winkel her wird es mit Makerware.
Es kann schon sein,das es an den Geschwindigkeiten liegt, Das Problem wird wohl von mehreren Faktoren verursacht. Vielleicht auch an dem Druckbett,ist ja 5mm Alu verzieht sich ja auch ein wenig beim erwärmen. Müsste mir mal eine Glasplatte organisieren,die wird wohl dann gerade bleiben. Wenn ihr mit den Programmen nicht so Probleme habt, wird es wohl so sein.

@ Andreas Jabs,
du hast ja recht damit, das eine Software was kosten darf. Das mit Simplify3D ist bei mir die letzte Option. Ich bin noch nicht so fit in dem Thema und probiere halt grad ein wenig rum um das bestmögliche Ergebniss zu erhalten. Sollte das alles scheitern oder nicht gut genug sein, werde ich mir das Simplify3D wohl kaufen. Nur dann sollte es eigentlich zu 100% OK sein, was du ja bestätigt hast.
Momentan ist das Drucken bei mir ein Hobby und darf auch schon mal etwas kosten.
Es ist ja auch noch davon abhängig was man druckt. Wenn jemand Deko oder andere Dinge druckt, die keine Genauigkeit erfordern, ist es ja fast egal wie genau es wird. Bei Bauteilen die zusammengefügt werden oder halt schon gewiße Toleranzen brauchen reicht es halt mir noch nicht damit.
Aber vielleicht sind es wirklich nur Erfahrungswerte.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Mach doch mal Bilder deiner Einstellungen vielleicht fällt ja einem was auf.
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Mach Doch zum Versuch mal folgendes.

Du kannst die Achsen doch sicherlich auch nach eingestellten Geschwindigleiten auch manuell Verfahren?

Stell mal 100mm/s travelgeschwiindigkeit ein.

Dann legst Du zwei kleine, nicht zu leichte Würfel so auf das Druckbett, daß diese das genaue Ende des Verfahrwegs auf dem Bett anzeigen und makierst diese Positionen auf dem Bett.
Anschließend verfährst Du die Achse mindestens 100mal manuell hin und her.

Bei mir hat sich so einer der Würfel leicht verschoben und ich wußte, daß es deshalb nicht an der Software liegen kann und Du Microschritte verlierst, was fast immer am Board liegt.

Wenn es beim Verfahren knackst ist es sowieso klar. Dann hast Du Schrittverluste.
Wao da beginnt kannst Du auch einfach ausprobieren indem Du die Travellgeschwindigleit langsam steigerst bis es knackst.

Ich habe gerade bei mir ein ähnliches Problem bei mir gelöst, was das Zusammenspiel von 3 Fehlern war.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ups

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
85
No Title

Hallo,
habe hier ein paar Bilder von den Einstellungen.
Das mit dem manuell Verfahren werde ich später mal ausprobieren. Hab heute einen neuen Lüfter für die rechte Seite verbaut,da mir schon vor einer Weile beim originalen durch unachtsamkeit 2 Flügel ausgebrochen waren. Der Lüfter läuft nun, jetzt fährt der Drucker aber in X auf den Endschalter und wohl bekommt nicht jedesmal das Signal das er da ist und rattert dort,obwohl die LED immer an geht. Vielleicht Kabelbruch vom Endschalter in X,oder der ist selber defekt.
Ich könnte kotzten.
Wenn da wirklich das Kabel gebrochen ist, wäre es zumindest auch eine Erklärung für die schiefen Winkel in X.
 

Anhänge

  • photo2221.jpg
    photo2221.jpg
    160,7 KB · Aufrufe: 0
  • photo2222.jpg
    photo2222.jpg
    354,4 KB · Aufrufe: 0
  • photo2223.jpg
    photo2223.jpg
    300,5 KB · Aufrufe: 0
  • photo2224.jpg
    photo2224.jpg
    296,2 KB · Aufrufe: 0
  • photo2225.jpg
    photo2225.jpg
    282,5 KB · Aufrufe: 0
  • photo2226.jpg
    photo2226.jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 0
  • photo2227.jpg
    photo2227.jpg
    356,2 KB · Aufrufe: 0
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Also meine Einstellungen sind ähnlich daran wird es wohl nicht liegen
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Ich hab heute die Version 1.10 ausprobiert und muß sagen ist gar nicht mal schlecht die haben die Verfahrweg geändert was zu weniger Druckzeit führt macht stellenweise richtig was aus hab bei einem 8 Stunden Druck 1 Stunde gespart Leider slicet das Programm immer einen Fehler mit rein mal ein falscher layer mal ist es infill da brauch es wohl noch etwas bis das überarbeitet ist Aber die sind auf einem gutem Weg
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
No Title

Hier mal ein Bild alle vier Teile sind gleich werden aber falsch geslicet dadurch wird jedes anders gedruckt und das Endergebnis stimmt nicht

Also die Version 1.10 kann ich noch nicht empfehlen wird aber sicherlich bald anständig laufen
 

Anhänge

  • photo2230.jpg
    photo2230.jpg
    1.018,9 KB · Aufrufe: 0

Alternative zu replicatorg ? - Ähnliche Themen

  • Probleme mit Extruder Temperatur und Fragen zu Softwarealternativen

    Probleme mit Extruder Temperatur und Fragen zu Softwarealternativen: Moin! Mein 1.0 AIO funktioniert soweit ganz ok. Hab endlich PLA bekommen und bin in Verbindung mit der Kaptonfolie sehr zufrieden. Allerdings hat...
  • Alternative zum Z-ABS von Zortrax

    Alternative zum Z-ABS von Zortrax: Hallo, hat vielleicht jemand Erfahrung mit einem Alternativ Filament zu dem Z-ABS von Zortrax? Habe 2 verschiedene Hersteller probiert aber das...
  • Alternatives Hot end?

    Alternatives Hot end?: Hallo, ich habe auch einen M400 aber irgendwie scheint das Hot end / Düsen nicht wirklich das gelbe vom Ei zu sein. Ich hab jetzt schon mind. 5...
  • Alternative Methode zum Einlöten des MOSFET

    Alternative Methode zum Einlöten des MOSFET: Hallo, nachdem ich letzte Woche meinen CTC geliefert bekam, habe ich mit den Upgrades begonnen. Gestern kam der MOSFET, den ich auch direkt...
  • CraftWare, eine Alternative?

    CraftWare, eine Alternative?: Moin moin, ich bin gerade durch Zufall auf die Software CraftWare von CraftUnique gestoßen. Ich hab sie mir mal installiert und auf den ersten...
  • Oben