Probleme mit der ersten Lage

Diskutiere Probleme mit der ersten Lage im Forum Da Vinci im Bereich 3D-Drucker - Hallo Forum, Ich habe meinen Da Vinci 1.0 erst seit ein paar Tagen und Probleme damit daß sich die erst Lage bei grösseren Objekten mit dünner...
W

wst

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
7
Hallo Forum,
Ich habe meinen Da Vinci 1.0 erst seit ein paar Tagen und Probleme damit daß sich die erst Lage bei grösseren Objekten mit dünner Wandung im vorderen Bereich immer ablöst.
Mein erstes produktives Teil mit einer Wandstärke von 2mm (Aussenmasse etwa 28x48mm) konnte ich nur mit Raft drucken, die Versuche ohne Raft sind alle wegen Ablösung der ersten Schicht fehlgeschlagen.

Die Ablösung erfolgt immer im vorderen (äusseren) Teil der Grundplatte.

Nivellierung der Grundplatte habe ich gefahren und die Nachkontrolle war OK.

Jetzt ist mir aufgefallen daß der kunststoffumwickelte Kabelstrang zur Grundplatte in der Homeposition dieser Platte stark unter Spannung steht und an die Kante des Halters für die Tropfschale gepresst wird.

Ist das bei Euch auch so oder kann das die Fehlerursache sein?

Es könnte sein daß die Grundplatte in der Homeposition dadurch aus der Horizontalen gezogen wird.

Als Software verwende ich Simplify3D, der Druck eines Demoobjekts zeigt aber dieselben Probleme.

Einen Würfel Seitenlänge 10mm konnte ich als gestern letzte Aktion im hinteren Bereich der Grundplatte erfolgreich drucken, auch wenn am unteren Rand das mateial deutlich herausquillt und die Höhe nur 9,2 mm beträgt.

Grüße

Werner
 
W

wst

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
7
No Title

Hallo Forum,
ist also keiner dazugekommem bei seinem Da Vinci nachzuschauen ob diser Kabelstrang genauso unter Zug steht?

Ich habe jetzt noch mal 2 identische Würfel mit Seitenlänge 10 in einem Druckvorgang einmal im hinteren und einmal im vorderen Drittel der Grundplatte zu drucken.
Nach weinigen Durchgängen habe ich den Druck abgebrochen und ein sehr unterschiedliches Ergebnis erhalten:

Der hintere Würfelboden sieht gut aus mit fein aufgelöster Innenstruktur während der weiter vorne plazierte Würfelboden (mit denselben Temperaturen und Geschwindigkeiten gedruckt) etwas auseinandergelaufen aussieht.

Das könnte schon von einem ungleichen Abstand zur Grundfläche bei Druckbeginn herkommen...

Grüße

Werner
 

Anhänge

  • photo1326.jpg
    photo1326.jpg
    468,6 KB · Aufrufe: 0
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich denke nicht das das von der Mechanik kommt, das vordere Objekt sieht verschmolzen aus und unten recht angekohlt (oder war das ein Farbwechsel?).

Mess mal die Temperatur des Betts wenn Du die Möglichkeit hast an verschiedenen Positionen - Meine Vermutung: Das Bett wird an der Stelle besonders heiß.
 
W

wst

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
7
Mit der Temperatur könntest Du recht haben, auch nachdem ich den Zug des Kabelstrangs reduziert habe ist mein vorderes Testwürfel Unterteil bräunlich verfärbt und "aufgequollen", das hintere aber ok.

Beide sind mit einer Einstellung in einem Druckjob gedruckt worden ohne Farbwechsel, der Drucker hat aber an der Position des vorderen Würfels angefangen.

Ich werde mal die Temperaturverteilung des Druckbetts messen.

Eine andere Vermutung: hier wirken sich Schwingungen stärker aus als näher zur Lagerung des Druckbetts.

Ich drucke kleinere Teile zukünftig erst mal weiter drinnen.
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Ich würde mich an deiner Stelle damit an den Hersteller wenden, normal kann das nicht sein.
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
aus welchem Material besteht das Druckbett beim Vinci? Ceran?

H.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich denke es ist ein rein Thermisch-Elektronisches Problem. Entweder direkt dort drunter ist eine Heizpatrone die zu viel Gas gibt oder die Leiterbahn ist von einem Produktionsfehler dort extrem dünn und somit auch ziemlich heiss. Vermutlich wirds dir das dort irgendwann durchbrennen.

Schwingungen eher nicht, das Heizbett soll 110°C erreichen, da verkohlt ABS noch nicht, egal wie nah oder weit Du weg bist, es wird nur weich. Es sieht von unten verkohlt aus, nicht von oben.

Hersteller kontaktieren scheint mir auch die sinnvollste Lösung zu sein - falls Garantie vorhanden.
 
W

wst

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
7
No Title

Die Grundplatte ist (Zeran)Glas.
Ich habe den Drucker erst seit Mittwoch, Garantie ist also noch reichlich drauf.

Also von der Grundplatte kann die Verfärbung nicht kommen, die hat eine Solltemperatur von 90°C im Gegensatz zu den 213° des Extruders.

Seitdem ich die Skirts wieder eingeschaltet habe sehe ich weniger Probleme mit der ersten Lage.
Allerdings hatte ich im äusseren Bereich wieder eine Ablösung der ersten Lage die aber diesmal ohne Folgen blieb.

Dafür habe ich ein kleines braunes Klexchen beobachten können das beim weiterdrucken einen Braunen Fleck erzeugt hat.(Siehe Bild)
Kommt sicher vom Druckkopf, muß ich beobachten.

Dafür wurde das große Testobjekt(ca 104x104 mm) gut angedruckt, ich habe nach ca. 2mm Höhe abgebrochen.
Auf der Unterseite sieht man allerdings einen deutlich unterschiedlichen Andruck der ersten Lage:
Innen, zum Koordinatenursprung xy hin ist die Schicht sehr glatt, man sieht nur vereinzelt Spuren der gedruckten Bahnen.
Aussen, vom Koordinatenursprung xy weg ist der gedruckte Strang nur wenig abgeplattet.

Aber so bin ich mit dem Ergebnis erst mal zufrieden, jetzt muß ich erst mal ein neues Objekt zeichnen,

Die Ausrichtung der Grundplatte kann sicher noch verbessert werden.

Testdrucke habe ich erst mal genug gemacht.

Danke für die Ideen und Ratschläge

Werner
 

Anhänge

  • photo1335.JPG
    photo1335.JPG
    476,3 KB · Aufrufe: 0
  • photo1336.jpg
    photo1336.jpg
    470,6 KB · Aufrufe: 0
  • photo1337.jpg
    photo1337.jpg
    522,3 KB · Aufrufe: 0
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Habe ich mir gedacht, denn mit meinem Ceran habe ich das gleiche Problem!
Ceran ist offensichtlich ein schlechter Wärmeleiter (zumindest in Querrichtung) und wenn die Heizdrähte zu weit auseinander liegen, entstehen "Kältezonen" (alles im Leben ist irgendwie relativ); ich habe bei mir Differenzen von 10 - 20° gemessen. Am heimischen Herd habe ich auf ca 1-2 cm Distanz Unterschiede von 200° und mehr. Damit machen sie ja auch Werbung, dass man sich die Knochen am Ceranfeld außen rum nicht verbrennt ...
Dagegen würde nur ein Temperaturverteiler zwischen Heizdrähten und Ceranplatte helfen, mache ich auch irgendwann einmal ...nur das Wie ist mir noch nicht so recht eingefallen.

H.
 
Zuletzt bearbeitet:
schnixx

schnixx

Aktiver Autor
Dabei seit
12.05.2014
Beiträge
193
..........
 
Zuletzt bearbeitet:
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ok, dann hab ich auch das Bild oben verstanden. Es löst sich schon direkt und wellt hoch, das Nozzle ist ständig am brutzeln, deswegen die Verfärbungen und dann wirds "besser" aber immer noch zu heiss so das es verläuft.
 

Probleme mit der ersten Lage - Ähnliche Themen

  • Probleme mit der x-Achse

    Probleme mit der x-Achse: Hallo, leider habe ich keine Ahnung wie ich den Fehler beschrieben soll. Aus diesem Grund habe ich den Fehler einfach mal gefilmt...
  • Probleme mit der Firmware 2.2.1 für u.a. Makerbot Replicator+

    Probleme mit der Firmware 2.2.1 für u.a. Makerbot Replicator+: Hallo Leute, Seit nun schon ein paar Wochen habe ich die Aktuelle Makerbot Firmware 2.2.1. auf meinem süßen Makerbot Replicator+ drauf und soweit...
  • Probleme mit Extruder Temperatur und Fragen zu Softwarealternativen

    Probleme mit Extruder Temperatur und Fragen zu Softwarealternativen: Moin! Mein 1.0 AIO funktioniert soweit ganz ok. Hab endlich PLA bekommen und bin in Verbindung mit der Kaptonfolie sehr zufrieden. Allerdings hat...
  • Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder probleme

    Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder probleme: Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder- Probleme hatte die Temperatur auf 200 nun auf 210 mal schauen ob das was wird
  • Probleme mit Extruder

    Probleme mit Extruder: Nabend, bin am Verzweifeln.... Mein Extruder fördert kein Filament mehr. Habe Düse und Schlauch ausgebaut und trotzdem will er nicht. Habe den...
  • Oben