Oberfläche bei ABS wird nicht schön

Diskutiere Oberfläche bei ABS wird nicht schön im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Ich habe bisher mit meinem CTC überwiegend PLA gedruckt und habe auch ansprechende Qualität bekommen, allerdings mit ABS sind die einzelnen Lagen...
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Ich habe bisher mit meinem CTC überwiegend PLA gedruckt und habe auch ansprechende Qualität bekommen,
allerdings mit ABS sind die einzelnen Lagen in der Oberfläche viel gröber,
die Oberfläche sieht aus als wäre sie gesägt worden.
Bisher getestet ABS von verschiedenen Herstellern, Geschwindigkeit 50-70 mm, 215-235°, Layerhöhe 0,2mm, keine zusätzliche Kühlung am Hotend, Bauraum eingehaust.

Die Teile außen herum sind i.O.
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
No Title

Hersteller ist nicht ausschlaggebend von Conrad bis E-Bay rayntec,
fast das selbe Ergebnis. ich bin nicht höher mit der Temperatur gegangen weil sich von 215 auf 235 nichts getan hat.
 

Anhänge

  • photo2070.jpg
    photo2070.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 0
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Naja, Hersteller ist schon wichtig. Orbitech hab ich nur mit 260°C halbwegs vernünftig rausbekommen. 3DPlastX geht auch mit 225°C.

Als Tipp könnte ich nur mal folgendes sagen: Wechsel das PTFE und reinige die Düse mal. Hat bei mir oft geholfen wenn ich schier verzweifelt bin.
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Wie reinigst Du die Düse?
beim letzten mal habe ich die Düse vor den Heißluftfön gehalten und mit Zahnstocher geputzt.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich benutze eine etwas "umstrittene" Methode. Ich lege sie auf eine feuerfeste Unterlage und brenne sie quasi dunkelrot glühend aus. Nachdem sie abgekühlt ist gehe ich mit einem 0,4 bohrer per Hand vorsichtig durchs Düsenloch. Wenn ich es ganz gut machen will, gehe ich mit einem 2er Boher noch per Hand von hinten rein und blase das mit einer Druckluftdose aus - aber immer auf die Düsenspitze pusten damit sich keine Späne verhaken. Am Ende spanne ich sie in einen Akkuschrauber und poliere die Flansche (nicht die vordere Düsenfläche) nochmal nach damit Filament nicht so schnell hängen bleibt (im DM gibts schöne Nagelpolierpads - man wird aber manchmal komisch angeschaut :eek:).

Einige sagen, das die Lebensdauer der Düse durch das erhitzen abnimmt. Ich habe die aktuelle Düse bereits locker 4x ausgebrannt und drucke damit schon gute 500 Stunden. Es wird also vieles heisser gekocht als gegessen. :rolleyes:
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Apropos, noch ein kleiner Nachtrag: Die Fläche von ABS WIRD leicht anders. Das liegt daran das ABS und PLA sich physikalisch leicht anders verhalten:

PLA zerfliesst und läuft dann in Ritzen (das ist auch das Problem bei den Extrudern mit PLA).
ABS wird nur weich und wird dann extrudiert.
 
S

Scandler

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
5
Hi Zusammen,

bevor ich einen neuen Tread zu dem Thema aufmache, dachte ich lass ich diesen hier nochmals aufleben. Ich habe ebenfalls das Problem des TE. Ich drucke einen Schriftzug mit dem mitgelieferten ABS. Einstellungen habe ich wie im Forum empfohlen übernommen. Habe jetzt auch schon versucht die Extruder temp auf 265° zu erhöhen, führt auch zu leicht besseren aber immer noch nicht guten Ergebnissen.

Habt Ihr noch eine Idee wie ich die Buchstabenoberfläche schön glatt bekomme? Sollte ich PLA versuchen? Oder habt Ihr vielleicht noch Ideen?

Hintergrund ist, das ich einen Prägestempel erstellen will für meine Hochzeitskarten. So das ich diesen Schriftzug dann benutzen kann um Ihn in die Karten zu prägen. Funktioniert auch soweit, bis auf dass, das die Oberfläche eben unschöne Kratzer erzeugt.

Vielen Dank für Euren Rat, Ideen und Anregungen.

Liebe Grüße,

Scandler
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Stempel hab ich auch schon gemacht für eine so gute Oberfläche würde ich dir raten das Teil über ganz feines Schmirgelpapier zu ziehen oder es mit Aceton zu bedampfen

Über das Aceton bedampfen gibt es Themen hier im Forum einfach Suchfunktion benutzen ...
 
S

Scandler

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
5
Hi Zusammen,

vielen Dank erst mal für die Antworten.
Bzgl. Aceton habe ich mich ein wenig eingelesen, muss allerdings sagen, dass ich das Risiko etwas scheue. Ich denke für ein Bedampfen bin ich noch zu unerfahren.

Bzgl. ABS, naja, als ich den Drucker gekauft habe stand zumindest in der Beschreibung dass es sich um ABS handelt.
Ich habe diesen hier gekauft.

http://www.amazon.de/3D-Prototyping-3D-DRUCKER-enthalten-Filament/dp/B00F3TS6Q8

Habt ihr den noch eine Idee?

Viele Grüße,

Scandler
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Schneide mal 5cm vom filament ab, gehe über eine feuerfeste Oberfläche und zünde ein Ende an. Wenn es eine Flamme gibt die brennt und Rust, ist es Abs. Ansonsten (meine Vermutung) ist es pla und du mit 265°c um einiges zu heiss, wird mit mehr Hitze nie besser. 200°c sollte reichen...
 
S

Scandler

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
5
Hallo Paradroid,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich werde es heute abend einmal ausprobieren. Wie kommst Du darauf das es PLA sein könnte? Ich frage weil in der Beschreibung explicit die Rede von ABS war.

Nochmals besten Dank.

PS: Ich habe nun auch mal das Schleifen ausprobiert. muss sagen dass man damit relativ gute Ergebnisse erzielen kann, wenn auch nicht so gute wie mit Aceton.

Viele Grüße,

Scandler
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Weil ich noch keinen CTC bekommen habe (5 Stück mittlerweile) bei dem ABS dabei lag. Man darf nicht alles glaube was die Chinesen übersetzen. ;)

Bei meinem ersten von Ebay stand auch ABS bei - jetzt rat mal.

Solltest Du Aceton zuhause haben kannst Du ein Stück auch in ein Glas mit Aceton legen - müsste sich auflösen.
 
T

Tomato_007

Foren-Einsteiger
Dabei seit
14.08.2014
Beiträge
46
Ich habe vor einem Jahr nur einen Drucker gekauft, bei dem war aber definitiv eine Rolle ABS.
Gruss,
Thomas
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Bei meinen ersten lag auch ABS dabei damals konnte man sich das noch aussuchen und musste das bei der Bestellung angeben ...
Ersatzweise zu Aceton geht auch Universalverdünnung (zumindest mit der die ich zuhause habe)
 
S

Scandler

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
5
Hallo Zusammen, also habe es ausprobiert wenn man es anzündet gibt es eine kleine schwarze flamme und es tropft langsam nach unten ist es nur Abs? Bzw passt das dann mit der Temp?
 
S

Scandler

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.07.2015
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

also ich weiß einfach nicht was es ist. Hab jetzt mal versucht mein Werkstück mit Aceton kalt zu bedampfen. Hier lässt sich nach einer ganzen Nacht in einer geschlossenen Dose keine Veränderung feststellen. Das Material ist lediglich etwas gekrümter, sprich weicher aber ansonsten hat sich nichts geändert.

Ist es nun ABS oder PLA?

Habt Ihr noch eine Idee?

Vielen Dank und viele Grüße,

Scandler
 
P

PyroHunter

Foren-Einsteiger
Dabei seit
01.07.2015
Beiträge
39
Hallo, Lege es mal richtig ins flüssige Aceton. Dann sollte es sich auflösen. Wenn es das nicht macht ist es wohl pla.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Zum Teil sind Filament Materialien nicht rein - es kann also im PLA auch ABS enthalten sein und umgekehrt (im ganz Billigen sogar recycelter Kunststoff - also alles). Die Schwarze Flamme (wenn es denn stark schwarz rußt - wie wenn ein Kerzendocht zu lang ist) deutet auf ABS hin. Das kaum auflösen in Aceton auf PLA. Drucke es mal mit 210°C und schau ob was rauskommt und wie es wird. Wenn der Extruder klackert wie verrückt, bist Du zu kalt mit der Temperatur.
 

Oberfläche bei ABS wird nicht schön - Ähnliche Themen

  • Löcher in der Oberfläche

    Löcher in der Oberfläche: Hallo zusammen, Neu im Forum und direkt ein Problem, dass mich zur Verzweiflung bringt. Bin vor kurzem von ReplicatorG auf Simplify3d umgestiegen...
  • Zweiter Layer blättert immer, unsaubere Oberfläche

    Zweiter Layer blättert immer, unsaubere Oberfläche: Hallo, seit einiger Zeit versuche ich die risse in meiner Oberfläche weg zubekommen, leider ohne erfolg. Mittlerweile fehlt mir die Fantasie über...
  • Oberfläche

    Oberfläche: Hallo zusammen Wir würden gerne als Gastgeschenk an unserer Hochzeit, personalisierte Teelichthalter verteilen. Der Prototyp haben wir aus PLA...
  • Layer haften nicht aufeinander, Oberfläche ist uneben

    Layer haften nicht aufeinander, Oberfläche ist uneben: Hallo, ich habe vor kurzem meinen ersten 3d-Drucker bekommen, einen M3D aus Amerika. Erst habe ich nur das beigelegte original Filament (PLA...
  • glatte Oberflächen ohne Nachbearbeitung

    glatte Oberflächen ohne Nachbearbeitung: Hallo, mit welchem Filament bekomme ich die glattesten Oberflächen ohne Nachbearbeitung. Bis jetzt habe ich nur PLA von Pearl benutzt. Dort habe...
  • Oben