Nach 30 Minuten Stillstand: Platine Defekt?

Diskutiere Nach 30 Minuten Stillstand: Platine Defekt? im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hallo erstmal :D Ich bin neu in diesem Forum und habe hier schon viele nützliche Dinge erfahren. Vielen Dank hierfür bereits. 3D Drucker...
A

armerstudent

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.01.2015
Beiträge
14
Hallo erstmal :D
Ich bin neu in diesem Forum und habe hier schon viele nützliche Dinge erfahren. Vielen Dank hierfür bereits.

3D Drucker interessieren mich schon lange, und vor ein paar Monaten habe ich mich dazu entschlossen mir so ein Ding zu zulegen. Ich wollte mir selbst einen bauen um direkt in die Materie einzusteigen. Während den letzten paar Monaten habe ich mir einen Drucker aufgebaut den ich selbst entworfen habe und dank Zugang zu einer recht gut bestückten Werkstatt auch selbst fertigen konnte. Er ist sogut wie vollständig aus Aluminium hergestellt. Da er mein erster Drucker ist, habe ich mich auf 200x200x200 Druckmaße beschränkt.
Ich habe mal ein paar Bilder angefügt dass Ihr euch ein Bild machen könnt. Ich bin übrigens für Verbesserungsvorschläge offen und würde mich über jegliche Art von Kritik freuen.
Ich benutze die Sprinter-Firmware in Kombination mit Repetier-Host für Mac. Ich habe das Ramps 1.4 Board auf dem 2560 Sainsmart Board. Mein Netzteil hat 200 Watt.

Nunja, nachdem ich den Drucker einigermaßen kalibiert habe, und nach den ersten Testdrucken die Qualität schon einigermaßen zufriedenstellend war. Ich drucke mit 1,75mm ABS, einer 200x200 Druckplatte und einem mit Haarspray besprühtem Ikea-Spiegel :rolleyes:.
Ich hab bisher noch kaum gedruckt, nur ein paar mal diesen 20x20x20mm Würfel gestartet, testweise.
Der letzte Druck (siehe Bild) war eigentlich okay, habe dann den Druck abgebrochen und bin was Essen gegangen. Die Heizpatrone und das Heizbett waren ausgeschalten. Lediglich den Lüfter habe ich laufen lassen um das ganze abzukühlen.
Nach dem Essen (ca 30 min.) kam ich zurück und wollte einen neuen Druck starten, und dann die Überraschung.
Weder mein Heizbett noch mein Hotend konnte ich heizen, der Lüfter lief weiterhin problemlos.
Die Temp.sensoren zeigen meine Zimmertemperatur beide weiterhin an. Wenn ich jedoch meine Hotend/Heizbett Temperatur hochstelle wird nichtmehr geheizt. Die Sensoren sind weiterhin aktiv.
Auf den Ausgängen D10 und D8 meines Ramps habe ich keine Spannung mehr anliegen. Wenn ich mein Hotend an D9 (sonst Lüfter) anschließe funktioniert es, daran kann es also nicht liegen. Mein Digitalpin #10 des 2560er habe ich auch schon getestet, funktioniert auch wunderbar. Habe testweise ein neues Ramps 1.4 (hatte ich noch rumliegen) draufgepackt und gestestet, selbes Problem. Alles funktioniert (verfahren, Lüfter, Endstops, etc.)...nur das Heizen nichtmehr...

Hat jemand eine Ahnung an was das liegen könnte? Ich hab mir jetzt mal ein neues 2560er bestellt, da ich eigentlich denke (hoffe) dass es daran liegt..
Hatte jemand schonmal so ein Problem? Kann es an der fehlenden Kühlung meiner Platinen liegen? Dort habe ich aktuell noch keine Kühlung dran...aber dann hätte ich erwartet dass das Ding durchbrennt beim Drucken, und nicht beim stehenden Abkühlen...?:(

Ich hatte meine Bett-Temp. auf 110 Grad und meine Hotendtemperatur auf 250-265 Grad eingestellt beim Drucken, hab die PID Eigenschaften in der Config.h ein wenig verändert, da er wahnsinnige Schwankungen beim Regeln ( +/- 20 Grad ) hatte..beim letzten Druck war es dann auch sichtlich besser (max. +-5 Grad)..

bin jetzt ziemlich ratlos und hoffe, dass jemand schonmal ein ähnliches Problem gelöst hat?

Danke fürs Lesen und schonmal Danke im Voraus;)

Grüße
Kai
 

Anhänge

  • photo2119.jpg
    photo2119.jpg
    226,4 KB · Aufrufe: 0
  • photo2120.jpg
    photo2120.jpg
    932,7 KB · Aufrufe: 0
  • photo2122.jpg
    photo2122.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 0
  • photo2123.jpg
    photo2123.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 0
  • photo2124.jpg
    photo2124.jpg
    2 MB · Aufrufe: 0
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Ferndiagnose ist schwer, ich kenne dein Aufbau nicht aber kannst Du ausschließen, dass dein Netzteil noch richtig funktioniert?
Netzteil, Kabelbruch, Platine es gibt viele Möglichkeiten
 
A

armerstudent

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.01.2015
Beiträge
14
Das Netzteil kann es zumindest nicht allein sein, da die Heizpatrone etc funktioniert sobald ich sie in D9 (statt dem Lüfter) anschließe. Somit kann es eigentlich auch kein Kabelbruch sein..
:( aber, falls es das 2560er Board ist, an was kann dies liegen? Wenn der Drucker nur im "Leerlauf" mit Lüfter an stand..sollte dann nicht auch der im Leerlauf benutzte Ausgang schaden nehmen? Das ist das was mich irritiert...nur D9 war aktiv, D8 und D10 sind jetzt aber kaputt..
:confused:
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Mal auf Kabelbruch / Massefehler prüfen. Wenn der sich die Masse über den anderen Ausgang gezogen hat, kann der wegen Verpolung kaputtgehen.
 
A

armerstudent

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.01.2015
Beiträge
14
Kabelbruch kann ich ausschließen..
Ich stehe wohl gerade auf dem Schlauch..aber wie genau überprüfe ich auf Massefehler? o_O
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Was für Hilfsmittel hast Du da? Für einen kurzen Test benötigst Du:
3 Widerstände 1kOhm
Multimeter
Ein paar Kabel
Evtl. Stecker

+ ein wenig Gedult, mit mir jetzt online zu prüfen

Kamera wäre auch nicht schlecht, damit ich mir ein Bild von der Platine machen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

armerstudent

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.01.2015
Beiträge
14
Vielen Dank für deine Hilfe Harald, ich habe es leider gestern nichtmehr gesehen. Heute ist mein neues Board gekommen..habs eingesteckt und zack: gleicher Fehler.
Hab dann überlegt ob es an meinen geänderten PID Parametern liegen könnte, und bei dem Gedanken bin ich drauf gekommen die Min und Max Temp. Werte mal zu prüfen.. und tatsächlich, hatte 50 Grad Mindesttemperatur drin..selten dämlich.
Jetzt hab ich noch n Arduino rumliegen, mit dem ich irgendwann bestimmt etwas anfangen kann.. hauptsache es geht wieder :confused::confused:

Vielen Dank für eure Mühe und schnelle Hilfe!
 

Nach 30 Minuten Stillstand: Platine Defekt? - Ähnliche Themen

  • Arbeitserleichterung Vor- und Nacharbeiten

    Arbeitserleichterung Vor- und Nacharbeiten: Hallo Community, hier mal ein nicht alltäglicher Beitrag. Ich mache derzeit meinen Master in Maschinenbau und 5 Kommilitonen und ich bearbeiten...
  • Suche nach Möglichkeit Wolfram oder ähnliche Materialien in 3D zu drucken

    Suche nach Möglichkeit Wolfram oder ähnliche Materialien in 3D zu drucken: Ich suche nach einem Weg Einzelteile aus Wolfram in 3D zu drucken. Es hat eine Dichte von ca. 19 g/cm3 und einen Schmelzpunkt von 3200 Grad...
  • Suche: Erstellung eines 3D-Modells nach Skizzen

    Suche: Erstellung eines 3D-Modells nach Skizzen: Hallo Für ein Projekt benötige ich 3D-Daten eines Uhrengehäuses, ohne Funktionen, nur als Volumenmodell. Da ich selber keine Ahnung von CAD/3D...
  • Erste Versuche - Frage nach Einstellungen

    Erste Versuche - Frage nach Einstellungen: Hallo zusammen, ich bin frischgebackene Besitzerin eines CTC Makerbot Replicator 2 Dual und hab natürlich direkt mal versucht etwas zu drucken...
  • Triscetch beendet sich unter Windows 7 immer nach ca. 15 Minuten!

    Triscetch beendet sich unter Windows 7 immer nach ca. 15 Minuten!: Habe heute meine ersten Versuche mit Triscetch der von pearl angepriesenen kopiersoftware unternommen. Hat eigentlich schon geklappt, aber das...
  • Oben