Filament wird nicht mehr gedruckt

Diskutiere Filament wird nicht mehr gedruckt im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo zusammen, ich habe einen CTC 3D Drucker, nach dem mein original MK8 Dual Extruder auf beiden Seiten nicht mehr gedruckt hat, habe ich mir...
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Hallo zusammen,

ich habe einen CTC 3D Drucker, nach dem mein original MK8 Dual Extruder auf beiden Seiten nicht mehr gedruckt hat, habe ich mir im Schweden Shop
den MK10 Dual Extruder gekauft und war sehr begeistert, dass dieser ohne Problem gedruckt hat,
nun habe ich auf beiden Düsen ca.100Stunden und wieder die selben Probleme,
das Filament kommt nicht mehr heraus und dieses typische Rattern tritt wieder auf.

Ich habe mir die Teflon Röhrchen angeschaut diese sind noch soweit in Ordnung.

Es sind die Schrittmotoren die jetzt sehr warm werden, dadurch steigt der Widerstand in den Spulen und die Leistung sinkt,
das heißt der Schrittmotor hat nicht mehr genügend kraft das Filament in die Düse zu drücken und überspringt seinen Stepp.

Die Motoren haben nicht viel Reserve und sobald sie ein paar Stunden gelaufen sind reicht Ihnen das Drehmoment nicht mehr aus.

Jetzt gibt es 3 Möglichkeiten:

1.) Stärkeren Motor suchen, problematisch wegen Steuerkarte
2.) Schrittmotor mit Getriebe, dann muss die Geschwindigkeit an gepasst werden.
http://fabber-parts.de/shop/index.php?a=201
http://fabber-parts.de/shop/index.php?a=204
3.) Die Motoren passiv oder aktiv kühlen




PS: Alle Angaben ohne Gewähr
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Kann es sein, daß die Düsen durch Fremdkörper (Fusseln) verstopfen? Das würde erklären warum es immer eine gewisse Zeit dauert.

Eine weitere Möglichkeit ist das Filament. ich habe auch noch so ein bescheuertes zeug hier liegen das immer nach einer gewissen Zeit die Düse verstopft und nachdem man es abkühlen läßt wieder kurz läuft bis es wieder verstopft. Da kannst Du Dich zu tode suchen.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Also an den Motoren liegt es sicher nicht die sollten kraft im überfluss haben ...

Ursachen würde ich vermuten:

-Filament zufuhr schlecht (schwergängiges nachkommen des Filamentes)
Lösungs- Vorschlag --> http://www.thingiverse.com/thing:305295
Noch besser ist das in Verbindung mit:
-->http://www.thingiverse.com/thing:413362

-verdrecktes Filament ( bei Teppichböden ist viel Staub in der Luft der zum Problem werden kann )
-->http://www.thingiverse.com/search?q=filament+filter+&sa=

-scheiß Filament
--> Mülltonne werfen

-Teflonschlauch über Nozzle leicht gedrückt (ich erneuere diesen jedes mal wenn ich die Nozzle abbaue den sobald er nur ein wenig gedrückt wird ist ein engpass da und das Filament geht schwer bis gar nicht mehr durch)
--> erneuern

-Die Nozzle macht auch gerne mal schlapp nach einigen 100 Betriebsstunden
--> Neue Nozzle verbauen (zumindest mal testweise)

Die Links sollen alle nur als beispiele dienen es sind keine direkten empfehlungen von mir ;)
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Das wäre auch noch eine Möglichkeit,

aber ich habe die Düsen sauber gemacht, dann gedruckt und es war immer noch schlecht,
den Drucker ganz ausgeschaltet später nach dem Abkühlen neu gestartet,
15 Minuten gedruckt astrein, dann hat es wieder geknattert,
30Minuten Pause eingelegt wieder astrein.

Ich habe in den 200 Stunden in denen es gut lief, das selbe Material verwendet wie jetzt auch, Modelle mit 18 Stunden ohne Problem.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich weiss, blöde Frage, aber mal das Ritzel gereinigt?
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
200 Stunden mit einer rolle das macht unter 5g/std :eek:
Das bedeutet wenn du wirklich so wenig druckst könnte die wärme des Motors eine rolle spielen allerdigns nur eine Vermutung ...

Ich weiß nicht wie deine Filamentaufhängung ist (gehe gerade von original aus)
wenn du schon 200 std an der rolle druckst müsste diese ja schon ziemlich am ende sein und das wiederum sagt mir das eine fast leere rolle schwerer abrollt als eine volle ;) .......
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
@ paradorid: Ja mit dem Tapeziermesser jeden Zahn durch gekratzt

@ 09er: Ich arbeite mit Makerbot Desktop, 0,2mm Layerhöhe, 215°C Temperatur, 50mm Druckgeschwindigkeit und 100mm Fahrgeschwindigkeit.
insgesamt habe ich seit Dezember ca. 6kg gedruckt immer wieder die Farben gewechselt bis es auf der rechten Seite mit weißem PLA passiert ist,
dann habe ich nur noch links gedruckt da ist es dann mit schwarzen PLA passiert, von der weißen und schwarzen Rolle habe ich zuvor schon 1/3 runter gedruckt und das ist jeweils schon die zweite Rolle von dem Hersteller, beim MK8 ist sowohl bei PLA als auch bei ABS stecken geblieben.

Das es an der Filament Zuführung liegt kann ich ausschließen, weil ich die Filament Rollen über dem Drucker auf einer Gewindestange mit Kugellager angebracht habe.

Ich habe jetzt die obere Kunststoffplatte über den Motoren durch einen Aluminium Winkel ersetzt damit die Wärme der Motoren besser abgeleitet wird,
bis jetzt 4 Stunden gedruckt ohne Probleme. (Aber man soll den Morgen nicht vor dem Abend loben)
 
Zuletzt bearbeitet:
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Geh mal mit der Verfahrgeschwindigkeit runter, die wird auch für innere Perimeter und Infill genutzt. Versuchs mal mit 70mm/s.
 
BernyR

BernyR

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.04.2014
Beiträge
254
Nur mal so als Anmerkung:
Mir selbst ist es mal passiert, dass ich nach Entfernen und Wiederanbringen des Extruderlüfters das Kühlblech verkehrt herum wieder eingebaut habe (Kühlrippen zum Stepper statt zum Lüfter). Danach hatte ich den selben Effekt, da quasi nicht mehr richtig gekühlt wurde und die Wärme im Filamentröhrchen nach oben stieg bis man auf dem Stepper Eier braten konnte. Jedesmal nach Druckbeginn ging erstmal alles gut, aber nach einer Weile stockte der Filamentfluss, da selbiges im Röhrchen aufquoll und alles blockierte. Habe mir damals den Wolf gesucht und mir letztlich gegen den Kopf geschlagen als ich die Ursache gefunden hatte.

Wie gesagt nur eine Anmerkung - vielleicht bin ich ja der einzige Depp, aber man kann ja nie wissen ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
@ paradroid: Das mit der Verfahrgeschwindigkeit werde ich ausprobieren, allerdings ist der Drucker heute Nacht ohne Probleme durchgelaufen.

@ BernyR: Ich habe den MK10 Extruder seit Januar, den habe ich drauf montiert angeschlossen und gedruckt ohne irgend etwas zu verändern,
ganz im Sinne "Never change a running System".

Die Frage die sich mir jetzt stellt: ist bei deinem Drucker das Filament an einer Stelle erkaltet und hat so die Blockade verursacht oder ist der Stepper zu heiß geworden und in seiner Leistung abgefallen und hat dadurch seine Stepps übersprungen?



Bei der Demontage des MK10 ist mir aufgefallen,
dass die Kunststoffplatte über den Steppern auf den gefederten Hebeln des Filament Gegenhalters aufliegt, :eek: :eek: :mad:

wie gesagt das hat sich nicht ausgewirkt, allerdings muss ich dem Schweden Shop hier schon eine gewisse Unachtsamkeit unterstellen.
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi,

Schonmal dein Filament über größere Strecke (halber Meter oder so) Stichprobenartig gemessen, was der Filamentdurchmesser so macht?
Was nämlich auch sein kann, ist, daß er nach oben (dicker) schwankt. Wenn das der Fall ist, wird kontinuierlich immer ein wenig zuviel
gefördert. Das geht einige Zeit gut, aber irgendwann ist´s gut - der Druckanstieg bewirkt nicht mehr, daß mehr Filament raus läuft, weil die
Düse nicht mehr mehr durch läßt, die Kammer ist auch schon zum bersten voll und somit rattert dein Extruder nur noch übers Filament, bis
dieses so tiefe marken hat, daß er´s nicht mehr transportieren kann, aber eh egal, weil Düse ja zu ist...

Schonmal danach geschaut?

Gruß, Digibike
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
@ Digibike: also ich habe auf der Länge von 10m sowohl am weißen wie auch am schwarzen Filament den Durchmesser 1mal pro Meter gemessen dieser schwankt zwischen 1,69mm und 1,75mm im Mittel 1,72mm.

Was mich immer noch daran glauben lässt, das es die zu heißen Stepper sind ist, dass ich dieses Material mit dem ich gestern so Probleme hatte und nichts anderes gemacht habe außer eine bessere Kühlung über einen Aluminiumwinkel auf die Stepper montiert in der Nacht problemlos gelaufen ist.

Aber es ist Richtig ich habe es schon zwei mal gehabt, dass eine sehr starke Verdickung im Material drin war, was dann nicht in die Düse ging, das war aber 2,2mm Dick und sah aus wie eine Beule.

Ich wollte schon Bilder hochladen, aber bekomme immer Fehlermeldungen Datei beschädigt, kennt jemand dieses Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:
CBiker

CBiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
270
Was auch hilft ist die Bohrung am Kühlkörper welche das Ritzel kühlt, etwas zu vergrößern. Dadurch wird das Ritzel samt Filamentschnur besser gekühlt.
Hat bei mir geholfen, da ich immer Probleme mit der Zufuhr nach längeren Druckzeiten bekam.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Ich habe seit Anfang an schon alle Lüfter gegen diese hier getauscht da die originalen nichts taugen
Und habe noch nie probleme gehabt mit überhitzung selbst nicht mit Bauraum Heizung (55Grad innen Temp.)

http://www.ebay.de/itm/Sunon-Lufter-...item5aef7ecfc8

Die originalen liefern 4cm³
und die anderen 13cm³
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Cool die hatte ich noch nicht entdeckt
Ich hab mir die mal bestellt finde bestimmt noch ein paar freie stellen an den Motoren
Ich denke das wird langsam zum Thema bei mir wegen der Bauraumheizung die ja alles auf 55 Grad hält
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Vor allem für den doppelten Preis die 8-fache Menge, hab auch mal zugeschlagen. :cool:
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Ich habe bei Conrad angefragt welcher Schrittmotor als Ersatz für die Nema17 Motoren in Frage kommt und das ist die Antwort.

http://www.conrad.de/ce/de/product/1...e&rt=home&rb=1

Das sind die Werte die ich für den Nema17 Motor abgegeben habe.:
Länge: 40mm
Breite: 42mm
Höhe: 42mm

Haltemoment: 40Ncm
Step Angle: 1.8°
Spannung: 2.0V Stromphase:
1.2A

Kennt sich jemand damit aus?
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Es gibt ja unterschiedliche Nema17 Typen mit unterschiedlichen Ampere Werten, auch 2,5A. Fraglich ist ob das Mighyboard das nutzen kann, da es die Stromstärke selbst einstellt (im Gegensatz zu den RAMPS Boards z.B.)?
 

Filament wird nicht mehr gedruckt - Ähnliche Themen

  • BCN3D Sigma Filament wird nicht transportiert :/

    BCN3D Sigma Filament wird nicht transportiert :/: Versuche gerade den Sigma das erste Mal zu laden ... leider wird das Filament nicht eingezogen. Links wie rechts tut sich beim Einzug nichts, auch...
  • Filament wird nicht richtig eingezogen

    Filament wird nicht richtig eingezogen: Hallo zusammen, bin auch neu hier und habe den CTC vor 4 Tagen ziemlich spontan gekauft, weil ein Bekannter davon erzählt und geschwärmt hatte...
  • Original Filament wird nicht erkannt

    Original Filament wird nicht erkannt: Hallo zusammen, nach langem hin und her bin ich endlich wieder aus dem Krankenhaus raus und wieder daheim. Aus dem Grund habe ich mir noch vom...
  • Nach Filamentwechsel wird Cassette nicht erkannt

    Nach Filamentwechsel wird Cassette nicht erkannt: Hi, ich habe hier zwei neue original Cassetten von Amazon gekauft, im Druckermenü wird diese auch mit entsprechender Farbe und Spulenlänge...
  • Filament wird nicht nachgezogen

    Filament wird nicht nachgezogen: Hallo! Ich habe seit Heute das Problem, dass das Filament beim Drucken nicht druch den Extruder kommt. Ich verwende Original Filament und...
  • Oben