Druck hat Lücken und Oberfläche ist nicht glatt

Diskutiere Druck hat Lücken und Oberfläche ist nicht glatt im Forum Freesculpt im Bereich 3D-Drucker - 100% infill 1 shell habe aber auch schon 2 shell getestet. Auch temperaturen etc schon geändert. woran liegts ?
V

vogty79

Foren-Einsteiger
Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
14
100% infill 1 shell habe aber auch schon 2 shell getestet. Auch temperaturen etc schon geändert. woran liegts ?
 
F

Flo R.

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.09.2013
Beiträge
348
das sieht mir mehr danach aus als wenn der gcode fehlerhaft erzeugt wurde weil der drucker ist stellen scheinbar ja garnicht abgefahren zu sein ?
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi!

Ich nehme mal an, du meinst die fehlende Füllung bei der "Spitze" oben rund um das Loch, oder?
Wie groß ist das Teil den? Sieht mir sehr "Filigran" aus, wenn ich die Holzmaserung im Hintergrund
als größenvergleich heran ziehe...
Welcher Drucker kam den zum Einsatz? Hab das bei meinem Skulpt 3D auch gehabt, als ich eine
neue Tastatur-Stütze für ´ne Amiga-Tastatur gedruckt habe.
Da liegt es definitiv am Quellcode. Der Drucker bzw. die Software löst nicht fein genug auf.

Ich denke nicht, das du da irgendwas mit der Temperatur hin bekommst...
Eventuell mit langsamer Drucken könnts eine Verbesserung bringen.

Gruß, Digibike
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Hi,

die Oberfläche kriegst du vielleicht mit guter kallibrierung noch etwas glatter. Filamentdurchmesser auf 1,9 oder 1,95 stellen.

Die lücken kommen daher, dass Skeinforge versucht zwei außenlinien zu fahren, die zweite aber keinen Platz mehr hat.
Stell mal die einstellung "Number of Shells" auf 0 dann sollte es besser werden.

gruß Freak
 
V

vogty79

Foren-Einsteiger
Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
14
vielen dank für eure Mühe. ja das mit den 0 shells versuche ich mal. ja das objekt ist 4,5 cm lang und breit. den gcode berechne ich mit der pearl software v 1.2. auflösung ist 0,15. das mit den 1,95 filament habe ich bereits eingestellt. gibt es denn eine software die den gcode besser erstellt als die pearl software ? drucken tu ich eh von sd karte.

mit den shells klingt logisch. werde das nochmal drucken und berichten. habe mal mit aceton gespielt:) wie weit sollte denn das objekt von dem aceton entfernt sein ? bis jetzt habe ich es mal so versucht. ich habe einfach einen topf genommen und dann ein Einmach Glas in den Topf gestellt verkehrt herum. Dann etwas aceton in den Topf gegeben. Das objekt berührt das aceton also nicht. dann habe ich einen Deckel auf den Topf getan und ihn in heisses wasser gestellt. also das das heisse wasser von aussen quasi das aceton im topf erhitzt. funktioniert auch irgendwie. das objekt löst sich an und wird auch glatt. leider wird der boden von dem objekt so stark gelöst das er anfängt zu schmilzen. also irgendwie funktioniert das nicht gleichmässig. unten schon fast suppe und oben noch wenig passiert. ich hoffe das man versteht was ich meine :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi,

ja, Aceton ist ´ne Heiße Kiste... Weiß nicht ob das so tauglich ist, was du da machst! 1.) Dämpfe sind hochgradig Gesundheitsschädlich!
2.) Hochgradig Explosiv!!! Wenigstens erhitzt du nicht direkt das Aceton sondern über Wasserbad...
Aber wie kontrollierst du, daß du nicht über 37 Grad kommst? Wenn Wasser kocht, erreicht es bei normaler Meereshöhe 100 Grad - diese
leitet es zum teil an Aceton ab, ab wieviel und wie stark das Aceton erhitzt ist, weißt du nicht... Also vorsichtig...
Das ABS darf keinesfalls direkten Kontakt bekommen. Nur die aufsteigenden Dämpfe dürfen dran und nur max. 10 min. etwa.
Wenn du am Balkon eine Steckdose hast, ist das auf jedenfall für diese Experimente vorzuziehen (Gesundheit und sammelnde entzündliche
Gase nehmen drastisch ab...).
Zum anderen würde ich eher direkt das Aceton erhitzen und zwar Temperatur-Überwacht - z.B. aus Labor-Ausstattungen Glasgefäße und
darunter so heizkissen für Terraristik. Sind leicht zu bekommen und Temperatur-steuerbar - zumindest aber für max. 40 Grad ausgelegt
und damit genau der Temperaturbereich, denn du brauchst... und deutlich günstiger wie ´ne verätzte Lunge ersetzen oder ein um die
Ohren geflogenes Esszimmer allemal... ;)
Würde das Objekt an einen Holzstab oder so binden, und diesen quer über die Öffnung des Glasgefässes legen, so daß es min. 4-5 cm
von der Aceton-Oberfläche wegbleibt und die Dämpfe das Objekt gleichmäßig "umwabern" können... Übrigens: Je mehr Fäden, an denen
es an unterschiedlichen Stellen aufgehängt ist, desto weniger bzw. schwächere abdrücke hinterlassen die Fäden nachher am Objekt
(Eigengewicht wird dann besser auf die Aufgeweichte Struktur verteilt...).

Gruß, Digibike
 
V

vogty79

Foren-Einsteiger
Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
14
Also brauch ich das gefäss in dem das erhitzte aceton ist nicht abdecken, also können die gase frei entweichen. Ich muss nur gucken dass das objekt relativ nah 5cm über dem aceton ist. Werde das mal im freien so versuchen.
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Für dein Lückenproblem: Mit Skeinforge kann ich solche Probleme durch Ändern der Layer Height im Carve-Menü vermeiden. Geringere Layer Height -> Löcher werden gefüllt.
Ist aber nicht ganz so einfach, weil man in den meisten Fällen auch die Flow Rate anpassen muss.
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Das schaut doch sehr brauchbar aus :)
 
V

vogty79

Foren-Einsteiger
Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
14
Danke, hab ich erst geschliffen mit 600 Schleifpapier dann in Acetondampf.
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Top! Hab ich doch gesagt! Zu dem Acetondamp hab ich hier auch schon mal ne anleitung verfasst... einfach mal suchen. ;)

gruß Freak
 
S

Squenz

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
08.11.2013
Beiträge
50
Ich würde mir mal die "Jitter" Einstellungen im "Expertenmodus" genau anschauen.
 
F

Flo R.

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.09.2013
Beiträge
348
hi vogthy sag mal wo hattest du das mit den shells gefunden ? irgendwie bin ich gerade zu blöd das zu finden
 

Druck hat Lücken und Oberfläche ist nicht glatt - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei Drucker Auswahl

    Hilfe bei Drucker Auswahl: Hallo zusammen, ich möchte meinem Freund zu Weihnachten ein Einsteiger Drucker schenken. Nach wirklich intensiver Recherche bin ich immer wieder...
  • BuildTak Druckuntergrund 14,99 euro hat genau für 20 ausdrucke gehalten

    BuildTak Druckuntergrund 14,99 euro hat genau für 20 ausdrucke gehalten: BuildTak Druckuntergrund 14,99 euro hat genau für 20 ausdrucke gehalten die Bauteile bekam ich sehr schwer ab der letzte hängt immer noch am...
  • firmware welches board hat mein drucker ??

    firmware welches board hat mein drucker ??: So bräuchte dann mal wieder hilfe :rolleyes: wie bekomme ich heraus welches board in meinem ctc drucker verbaut ist ?
  • Hat jemand Interesse an einem 3D-Druckertreffen in Amberg (Opf. )?

    Hat jemand Interesse an einem 3D-Druckertreffen in Amberg (Opf. )?: Hallo, wer Interesse an einem 3D-Druckertreffen in Amberg (Opf. ) hat, kann sich per PM bei mir melden. Ins Auge gefaßt habe ich den 15.8. oder...
  • Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder probleme

    Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder probleme: Das erste mal PLA druck mit dem Da Vinci AIO und der excuder hat förder- Probleme hatte die Temperatur auf 200 nun auf 210 mal schauen ob das was wird
  • Oben