Der Umbau meines CTC Druckers

Diskutiere Der Umbau meines CTC Druckers im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo, ich bin immer ein Fan von Beiträgen mit viel Information und vor allem vielen Bildern! Bei meinen Suchen, egal zu welchem Thema, achte...
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Hallo,

ich bin immer ein Fan von Beiträgen mit viel Information und vor allem vielen Bildern!
Bei meinen Suchen, egal zu welchem Thema, achte ich immer auf solche Threads.

In diesem Thema werde ich den Werdegang meines CTC Druckers dokumentieren.

Fangen wir einfach mal an:

Ich arbeite als gelernter CNC Fräser normalerweise an eine Makino 5 Achs Fräsmaschine.
Seit ca. 9 Monaten arbeite ich immer mehr an einem Titan 3D Drucker im Forschung und Entwicklungsbereich.

Seit fast 2 Jahren stand auf der Arbeit direkt neben mir ein Makerbot Replikator 2 ohne dass ich es mitbekommen habe :D

Durch diese Arbeit wurde bei mir das Interesse für 3D Druck im Plastik / Kunsstoffbereich geweckt.

Ich habe mir den Makerbot genau angesehen und dann im Internet nach diesem Gerät gesucht.
Bei der Suche viel mir immer wieder der CTC Drucker auf.

Also habe ich mich parallel auch nach dem CTC umgesehen und schlau gelesen.

Schnell wurde mir klar das es der CTC werden wird, da mir das Basteln und verbessern eben so viel, wenn nicht noch mehr, Spaß macht wie das eigentliche drucken. Der erheblich günstigere Preis ist natürlich auch nicht zu vergessen!

Also habe ich bei eBay zugeschlagen und für 450 Euro, inklusive Versand, einen CTC Drucker gekauft.

Nach zwei Tagen war der Drucker da!

3534373937393632.jpg


Gekauft habe ich den Drucker bei: printchainstore
Die Bezahlung ging per PayPal direkt an CTC.

Geliefert wurde der Drucker aus Hamburg.

Hier ein paar Bilder vom auspacken.

6566643962633661.jpg


6464636239316565.jpg


Der Zusammenbau ging schnell von statten.
Nach ca. einer Stunde wurde dann auch direkt das erste Testteil mit dem mitgeliefertem roten PLA gedruckt.

Funktionierte schon super. Ich war begeistert.

Später mehr...

Gruß
Rics
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Lagerböcke für die Y Achse.

6631383731383235.jpg


3031343939383537.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Sämtliche Teile für die Z Achse.

3330336532343834.jpg


3865336266646666.jpg


6632343730393234.jpg


6138626131316266.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Ein von mir geänderter Kabelschlepp für die Kabel des X Achs Motor wurde gedruckt und verbaut.

6532376233363638.jpg


3334626561393663.jpg


6666663136336662.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Eine Beleuchtung mit LED Leisten von IKEA (hatte ich noch liegen) wurde verbaut.

3836373735303931.jpg


6464656131653164.jpg


3665353066623165.jpg


3230353264306162.jpg


Die Led Leisten laufen auf 12 Volt.
Somit wurde unter dem Drucker ein 24 auf 12 Volt Spannungswandler verbaut.
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Die LED Leisten lassen sich nun über einen rot beleuchteten Edelstahlschalter in der Front der Druckers ein und ausschalten.

3135313861356661.jpg


6662383138346637.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Der Extruder wurde auf einen MK8 Filamenteinzug umgebaut.

3339663530323936.jpg


Im gleichen Zug wurde auch die obere Holzplatte gegen eine gedruckte Platte mit schraubbaren Schlauchbefestigungen ersetzt.

3561623262306639.jpg


Der Active Cooling Fan Duct v2 wurde gedruckt und verbaut.

3539353137383536.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Der Active Cooling Fan Duct v2 wurde gedruckt und verbaut.

3539353137383536.jpg


Allerdings hat die Kühlung beim drucken nicht gereicht, so das er noch ein zweites Mal gedruckt wird.
Dieses Mal mit kühlung des jetzigen Active Cooling Fan Duct v2 und zwei 120mm Lüftern welche rechts und links im Gehäuse sitzen.

3966396361353830.jpg


3563643861623835.jpg


Die aktuelle Sailfish Software ist natürlich auch drauf!

3230323666666537.jpg
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Auch die ALU Druckplatte wurde ausgetauscht. Die originale war so krum, dass ich nur in der Mitte einigermaßen drucken konnte.

Auf der Arbeit habe ich mir dann kurzerhand eine 230mm x 150mm x 8mm Aluminiumplatte gefräst.

3463613064313261.jpg


6134306638383033.jpg


Diese ist perfekt gerade und hat auch ein schönes Gewicht, welches der Stabilität der Z Achse zu gute kommt.
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Ich habe mir Bronzelager für die X und Y Achse drehen lassen.

6531643062336134.jpg


Die Buchsen sind Identisch mit den original Lagern des CTC.

3132316536353631.jpg


6236353463353737.jpg


Leider sind diese zu genau :(
Wenn die Lager auf den Wellen sitzen kann man sie ohne die Kunststoffteile perfekt und super leicht gleiten lassen. Sobald diese aber in die Kunststoffteile ein gepresst werden, lassen sie die Teile nicht mehr auf der Achse verschieben.

Der Grund dafür ist, dass die original Lager des CTC durch ihr großes Spiel die leichte Ungenauigkeit der Kunststoffteile ausgleichen. Erst mal doof!

Ich habe nun Ersatz Kunststoffteile geordert und diese werden dann so bearbeitet, dass die Lager passen und sich leicht auf den Wellen bewegen lassen. Dazu dann später mehr.

Das war es dann bis jetzt...Alle weiteren Umbauten werde ich natürlich hier Posten.

Beste Grüße
Rics
 
H

harry89

Junior-Experte
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
120
Aluarme für den Drucker verbauen. Auf deiner Z-Achse sind mit langen Heben inzwischen etwas über 700Gramm gelagert. Das ist auf dauer zu schwer. deine 8mm Aluplatte ist zu Groß.
Der Kühler fürs Filament beim Drucken ist eigentlich nur für PLA Drucke und ich vermute, dass du überwiegend ABS druckst. Solltest du da Probleme haben mit Verformungen, dann liegt das an der zu hoch eingestellten Temperatur und nicht an der Kühlung. Ansonsten empfehle ich dir noch die Muttern im Gehäuse gegen 4-eckige Muttern zu tauschen. Die ziehen sich nicht so ins Holz auf dauer.

Bei deinen Bronzelager bedenke, dass die Ungenauigkeiten der Z-Achse vielleicht vom Einbau der Linearführungsstangen ausgeht. Miss bitte mal den Abstand zwischen den Lagermittelpunkte sowie den oberen und unteren Auflageabstand der Führungsstangen. Dazu wäre noch der Mittelpunkt zur Trapezgewindestange interessant.
 
R

rics

Junior-Experte
Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
141
Ich drucke ausschließlich PLA. Das Gewicht der Platte hat sich sehr positiv auf die Qualität der Drucke ausgewirkt. Die Lager habe ich nur an der X und Y Achse getauscht. Die Lager der Z Achse bleiben erstmal so. Das Gewicht der Z Achse werde ich durch eine gegenüberliegende, zusätzliche Führung verteilen. Das ist noch in der Planung / Konstruktion. Sämtliche Müttern sind auch schon getauscht :)
 

Der Umbau meines CTC Druckers - Ähnliche Themen

  • Disasterman aus der Nähe Limburg/Lahn

    Disasterman aus der Nähe Limburg/Lahn: Hallo ich bin der Thomas, ich bin 48 und meine Hobbys sind: Computer, Autos unser Haus und vieles mehr...fg Ich habe mich schon recht früh mit...
  • Umbau CTC Druckkopf / Extruder

    Umbau CTC Druckkopf / Extruder: Guten Morgen, habe zu Hause einen CTC Drucker und habe jetzt den kompletten Druckkopf gewechselt. Am neuen Extruder ist jetzt anstatt des...
  • Größenänderungen nach Umbau

    Größenänderungen nach Umbau: Hallo zusammen, mein Name ist Stephan, ich komme aus dem schönen Bayern und bin seit einiger Weile stolzer Besitzer eines CTC Dual... Soweit so...
  • umfangreicher Umbau vom extruder wegen PLA

    umfangreicher Umbau vom extruder wegen PLA: umfangreicher Umbau vom extruder wegen PLA nun denke ich habe ich es.... schaut selbst
  • RF1000 Dual Extruder Umbau

    RF1000 Dual Extruder Umbau: Hallo Zusammen, ich habe vor den Rf auf einen doppel Extruder umzubauen. Hierzu erhoffe ich mir insbesondere von den Insidern hier ein paar...
  • Oben