Welche CAD-Programme nutzt ihr?

Diskutiere Welche CAD-Programme nutzt ihr? im Forum Software im Bereich 3D-Drucken - Diese Frage von 3DWolf habe ich hier als neuen Thread abgelegt. Zitat: @ALL Welche CAD-Programme nutzt ihr ? Habe jetzt TurboCAD, Freecad...
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
Diese Frage von 3DWolf habe ich hier als neuen Thread abgelegt.

Zitat:
@ALL

Welche CAD-Programme nutzt ihr ?

Habe jetzt

TurboCAD,
Freecad,
Heeks,
DesignSpark mechanical

als Low-Cost Lösung testweise hier,
am liebsten wäre mir natürlich Solidworks, wird in unserer Fa. benutzt, aber es ist industriell teuer (ca.4000Teuros) , nicht leistbar ...

=> Heisst : Bin konstruktiv noch nicht so gut drauf, aber das kommt noch, mit Volldampf ...

Gruß
3DWolf
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
Ich arbeite mit openSCAD.

Ich habe vor kurzem eine kurze Starthilfe verfasst. Sie wendet sich ursprünglich nicht an Fortgeschrittene, ich kopiere sie trotzdem einfach mal unverändert hier rein.

so long



Editor: Notepad++
http://notepad-plus-plus.org

Der Editor ist auch für andere Programmierarbeiten die beste Wahl.

Syntax-Highlighting im Notepad++:
  1. Menü: Sprachen - Eigene Sprache definieren
  2. Knopf: Importieren
  3. dann das File Notepad-Plus-Plus-OpenSCAD-Language-Bluish.xml aus http://www.thingiverse.com/thing:26853 einlesen
  4. oben rechts im Fenster neben "Erw." die Dateiendung eintragen: scad
  5. Knopf: Speichern als
  6. Namen vergeben, z.B. openscad

openSCAD
http://www.openscad.org

Auf der Seite ist auch eine gute Dokumentation.

Wenn man mit notepad++ statt mit dem internen Editor arbeiten will, kann man openSCAD folgendermaßen einstellen:
  1. Menü: View - Hide Editor
  2. Menü: Design - Automatic Reload and Compile
Wenn man nun mit dem Editor ein File speichert, das in openSCAD schon geöffnet ist, dann wird immer sofort die neuste Version eingelesen und dargestellt.

Ein Fallstrick sollte bekannt sein: OpenSCAD ist eine Compilersprache, die die Variablen schon beim Compilieren auflöst und in den Code einbaut. Das bedeutet, man kann nicht mit Variablen arbeiten, deren Wert bei der Compilierung noch offen ist und erst bei der Programmausführung bestimmt wird. Es ist also z.B. nicht möglich, in einer if-Bedingung einen Variableninhalt zu ändern und diesen dann als Maß für ein Objekt zu benutzen, denn die if-Bedingung kann nicht schon bei der Compilierung ausgewertet werden.

Mit der Variablen $fn legt man die Auflösung für runde Gebilde fest. Wenn man bei hohen $fn mit Kugeln arbeitet, wird es fürchterlich langsam. Dann $fn heruntersetzen, z.B. 8 oder 16. Höher als 64 braucht man ohnehin in der Regel nicht gehen.

Ein Beispiel habe ich unten angehängt. Es ist ein Halter für einen Bohrfutterschlüssel, der bei mir im Keller an der Tischbohrmaschine seinen Einsatz tut. Um das Programm zu verstehen, kann man in einzelnen Zeilen ein "#" an den Anfang setzen. In der Darstellung wird dann das so gekennzeichnete Objekt farblich hervorgehoben.

$fn = 64;

d = 12.3;
w = 2;
l = d+2*w+14;
h = 6;
s = 7;
b = 12;

difference() {
cube([l, h, b]);
translate([l-b/2, -1, b/2]) rotate([-90, 0, 0]) cylinder(h=h+2, r=s/2);​
}
cube([w, h+d, b]);
translate([d+w, 0, 0]) cube([w, h+d, b]);
translate([w, h+d, 0]) cylinder(h=b, r=w);
translate([d+w, h+d, 0]) cylinder(h=b, r=w);
difference() {
translate([w, h, 0]) cube([w, w, b]);
translate([2*w, h+w, -1]) cylinder(h=b+2, r=w);​
}
difference() {
translate([d, h, 0]) cube([w, w, b]);
translate([d, h+w, -1]) cylinder(h=b+2, r=w);​
}



Edit:
- Formatierung (Einrückungen)
- Referenz auf Syntax File
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Squenz

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
08.11.2013
Beiträge
50
PTC Creo Modelling Express 4.0 (free version)
 
E

Ewoodster

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
06.05.2014
Beiträge
65
Ich nutze FreeCad und bin eigentlich recht zufrieden. Es ist leicht zu lernen, mächtig, hat aber ein paar Bugs (oft speichern, es stürzt desöfteren ab) und Gewinde erstellen ist ohne Scripts quasi nicht möglich.
Sonst ist es astrein.
 
BernyR

BernyR

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.04.2014
Beiträge
254
Ich entwerfe nur recht einfache vorwiegend geometrische Sachen und verwende dafür den kostenlosen Internetservice "Tinkercad" (https://tinkercad.com/). Die Bedienung ist super einfach auch für absolute Laien. Für mich absolut ausreichend und die - zum Teil in wenigen Minuten - erzeugten Teile sind direkt als STL herunterzuladen. Um den Dienst zu nutzen muss man sich lediglich anmelden und kann sich auch durch Lektionen klicken um den Umgang zu lernen - die sehr einfache Logik in dem System hatte ich aber recht schnell kapiert. Man kann auch STL's importieren und nachbearbeiten, es stehen auch fertige Shapes der Community zum Einbinden zur Verfügung.

Wie ich gelesen habe hat sich Autodesk für Tinkercad interessiert und den Webdienst kurzerhand aufgekauft ...
 
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
Hi BernyR,

richtig, Autodesk hat Tinkercad übernommen nachdem es von den ursprünglichen Betreibern schon aufgegeben worden war. Seitdem sind auch alle Beschränkungen weggefallen, denn eine kostenpflichtige Version gibt es nun nicht mehr. Da hast du aber Glück gehabt ;)

Bei Autodesk gibt es auch die ebenfalls freie Software 123D Design und einiges mehr. Bekannt ist übrigens der Meshmixer, mit dem sich undruckbare STL Dateien (z.B. mit Lücken im Mesh etc.) reparieren lassen. Da ich normalerweise mit openSCAD arbeite, habe ich es noch nie gebraucht :)

Siehe hier:
http://www.123dapp.com/create
Ich habe mir das 123D Design mal angeschaut, es hat auf den ersten Blick Ähnlichkeiten mit Tinkercad, aber viel mehr Möglichkeiten, dafür ist es nicht so einfach. Mir war das Tinkercad schon etwas zu einfach, für 123D Design habe ich aber noch nicht genug Zeit zum Einarbeiten gefunden. Vielleicht als Tip trotzdem interessant.

so long
 
Big Fish

Big Fish

Foren-Einsteiger
Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
36
Ich nutze Netfabb Privat zum erstellen und bauen meiner Modelle. Bis jetzt komme ich damit super zurecht. Einfache Bedienung und gute Ergebnisse. Leider nicht ganz billig aber es ist es Wert.
 
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
Ich nutze Netfabb Privat zum erstellen und bauen meiner Modelle. Bis jetzt komme ich damit super zurecht. Einfache Bedienung und gute Ergebnisse. Leider nicht ganz billig aber es ist es Wert.

Hi Big Fish,

ich habe jetzt nur kurz reingeschaut, aber auf der Netfab Seite sieht es so aus, als ob das Programm nur zum nacheditieren von fertigen STLs wäre. Kann man damit auf von Grund auf konstruieren?
 
Big Fish

Big Fish

Foren-Einsteiger
Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
36
Netfabb ist auch ein normales CAD Programm. Du kannst damit auch wie in jedem anderen CAD tool arbeiten. Zusätzlich daszu sind einige speziell für das Drucken relevante Optionen enthalten. (Kollisionsprüfung, Flächenkorrektur, etc)

Was man allerdings dazusagen muss, Es bietet ein paar Funktionen die man in prof. CAD Software hat nicht an. z.b. das automatische anordnen von Zähnen an einem Zahnrad. Es gibt wohl die Grundform Zahnrad und man kann auch die Größe und die Menge der Zähne einstellen, mehr Individualisierung geht aber dort leider nicht.
Im Grunde ist es ein easy to use CAD das speziell für das 3D Drucken entwickelt wurde.
Mich hat auch der doch etwas saftige Preis abgeschreckt, aber es ist echt gut.

Schau dir doch einfach mal die Test Version an.

http://www.netfabb.com/downloadcenter.php?basic=1

Was hier allerdings nicht geht sind die Boolschen Operationen.
 
C

crazy-hardware

Fortgeschrittener
Dabei seit
25.11.2013
Beiträge
269
Ich nutze ViaCAD 9.0 pro für meine Entwürfe.
Der Hauptgrund für mich war, das ich kein Online-Programm nutzen will das mein Datenvolumen der Handy-Karte verbraucht.
Das Programm kann verschiedene Formate importtieren/exportieren. Die Pro-Version gibt es für ca. 160€


Gruss Hansi
 
F

Flo R.

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.09.2013
Beiträge
348
moin

also ich denke mal geht ums druckteile entwerfen ?
wenn ja :) ich mache alle ausschlieslich mit sketchup ich habe mein sketchup noch mit diversen plugins gefüttert und habe bis jetzt so alles hin bekommen was ich wollte :) auch schrauben zahräder getriebe usw.
 

Welche CAD-Programme nutzt ihr? - Ähnliche Themen

  • M180: Welche Einstellungen für Druckraum in Cura?

    M180: Welche Einstellungen für Druckraum in Cura?: Hi, ich habe lange versucht mit Cura zu drucken via Repetier-Host, aber es ist echt nicht möglich, da er erstens schlechte Qualität druckt und...
  • Welches PLA und wo

    Welches PLA und wo: Hallo zusammen, ich bin absoluter 3D-Druck-Neuling und habe direkt den Fehler gemacht das günstigste 1,75mm PLA-Filament von Ebay zu bestellen...
  • Welche Software für 3D-Druck unterstützt dxf

    Welche Software für 3D-Druck unterstützt dxf: Hallo, wie der Titel schon sagt, suche ich eine Software für den 3D-Druck, in die sich sehr gut "dxf-Dateien" importieren und verarbeiten lassen...
  • Welcher 3D-Drucker kann 3D-Files aus einem CAD-System verwenden?

    Welcher 3D-Drucker kann 3D-Files aus einem CAD-System verwenden?: Hallo leute ich bin neu hier und hoffe bei euch etwas mehr Infos zu finden... Ich bin auf der suche nach einem 3D-Drucker der Daten verwenden...
  • Welchen drucker würdet ihr empfehlen wenn ich ein CAD Programm verwenden möchte?

    Welchen drucker würdet ihr empfehlen wenn ich ein CAD Programm verwenden möchte?: Hallo leute ich bin neu hier und hoffe bei euch etwas mehr Infos zu finden... Ich bin auf der suche nach einem 3D-Drucker der Daten verwenden...
  • Oben