"War's das?" oder "Wo ist die Sicherung zu finden?"

Diskutiere "War's das?" oder "Wo ist die Sicherung zu finden?" im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo Leute. Ich habe gestern meinen CTC 3D bekommen. Aufbau und Inbetriebnahme war kein Problem. Dabei war ein schwarzes PLA Filament was ich...
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Hallo Leute.
Ich habe gestern meinen CTC 3D bekommen. Aufbau und Inbetriebnahme war kein Problem. Dabei war ein schwarzes PLA Filament was ich auch genutzt habe.
Kalibriert hab' ich über das Gerät selbst.
Hatte dann den Testwürfel gedruckt und noch 4-5 kleine Teile, was alles supergut lief.
Heute kam dann ein kleiner thingiverse Frosch dran. Ungefähr nach der Hälfte machte der Drucker kurzzeitig ratternde Geräusche und ich stoppte ihn über die Software (ReplicatorG).
Nach einigen Minuten habe ich den Drucker ausgeschaltet, 1 Minütchen gewartet und eingeschaltet.
Nix mehr.
Display geht nicht mehr an - zuckt nichtmal beim Einschalten.
Am Netzteil dreht sich der Lüfter nicht (muss er vielleicht auch nicht, wenn temperaturgesteuert!) und der Ein-/Ausschalter leuchtet auch nicht mehr.
Hab' jetzt schon über eine Stunde im Web gesucht, komme aber nicht weiter. Hier im Forum war ich eifriger Mitleser, finde aber im CTC 3D Bereich leider auch keine weiterführenden Threads.
Vielleicht kann mir jemand einfach kurz sagen, wo ich die Sicherung bei dem Gerät finde?
Eine Ersatzsicherung war dabei, aber ich möchte jetzt nicht einfach das ganze Teil zerlegen!
Ach ja - das Netzkabel habe ich getauscht, genau wie verschiedene Steckdosen ausprobiert.
Wäre genial, wenn mir jemand mal einen oder zwei Tipps geben würde.
Vielen Dank schonmal!
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Die Sicherung ist hinten zwischen Schalter und Kabelbuche musst genau hinschauen da ist eine Plastikabdeckung auf der ist die Sicherung auch abgebildet.

GANZ WICHTIG bei neuen CTC unteren Deckel öffnen und alle Schraubverbindungen kontrollieren wäre nicht der erste ctc der lose Kontakte hat.

Wenn es nicht die Sicherung ist solltest du dem Strom nach gehen mit einem Multimeter entweder kannst du selbst damit umgehen oder du suchst dir jemanden der es kann ...
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Vielen sackrischen Dank. Hab sie gefunden.
Ich werde dann mal baldmöglichst ein paar Bilder für die nächsten Suchenden reinstellen.
Sicherung habe ich geprüft. War OK. Trotzdem getauscht. Immer noch nichts.
Übrigens habe ich lt. einem Foreneintrag mal den Schlitten bewegt. In jeder Richtung wird durch Induktion Strom erzeugt und das Display flackert.
Das nur mal so am Rande.

Jetzt schnappe ich mal Deinen nächsten Tipp und werde die Verbindungen unten prüfen.
Ein Multimeterding habe ich, allerdings nutze ich das nur für kleinere Ströme im Modellbau.
Da werd' ich mir wohl mal jemanden suchen müssen.
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Wohlan. Mir reicht es jetzt. Hab wie von 09er vorgeschlagen mal alle geschraubten und gesteckten Kontakte geprüft. Alles im grünen Bereich. Das Teil stellt sich aber nach wie vor total tot. Nichtmal ein Lämpchen auf dem Mainboard glimmt vor sich hin. Bevor ich jetzt weiter in die Vollen gehe, werde ich mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen. Sonst zermatsche ich noch was und die Garantie ist dahin.
Ich werd' die Gemeine hier dann weiter auf dem Laufenden halten.
ADIOS.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Achja: Mach mal das Stromkabel ab und schau mal an die Buchse von innen rein. Dort sind Crimpkontakte aus dem Auto bereich. Schau mal ob die locker sind. Wenn Du ein Multimeter hast, kannst Du auch den Output (24V) des Netzteils prüfen.
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Danke @paranoid.
Kontakte sind gut und zumindest den Ein-/Ausschalter konnte ich mit einem Stromprüfer checken. Stromeingangstechnisch also alles gut. Denke in der Mitte sollten die 24V liegen (rot/schwarz). Richtung Display habe ich +, Masse und gelb. Die kommen - wie es ausschaut - vom Schalter/Anschluss.
Im Modellbaubereich mit Multicoptern habe ich schon die dollsten Sachen verlötet, aber im normalen Stromnetz traue ich mich da nicht so recht was zu machen. Ich denke aber mal, dass das Netzteil Gleichstrom ausspuckt, richtig? Nur, damit ich mein Multimeter richtig "einnorde".
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
OK. Der Mut hat Einzug in meine heiligen Hallen gehalten.
220V gehen ins Netzteil rein, aber nix kommt raus. Mein Multimeter zeigt nichts an. Sieht stark nach defektem Netzteil aus. Habe da auch eine grüne LED entdeckt, die auch nicht glimmt.
Edit: Habe grade bemerkt, dass das Netzteil neben dem Kühler ganz schön warm wird, also dort, wo das Siegel ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Daraff

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
04.08.2015
Beiträge
51
ich klink mich hier mal mit ein, das mit den schrauben ist ein GANZ !!!!! wichtiger hinweis dem du dringed noch weiter nachgehen solltest, das war das aller erste was ich getan hab. Gestern hab ich für meinen zusätzlichen extruder/bauteillüfter 24V von unten nach oben verlegt, abgezweigt hab ich diese nach langem überlegen direkt mit am eingangsstecker vom board. Ich wollte das vom Netzteil kommende kabel vom stecker abschrauben, mit meinen kabeln die ich nach oben führen wollte verlöten und wieder im stecker verschrauben - möchte gerade mit dem fasenprüfer die schraube anlösen und HOPLA oO die war nicht mal annähernd angezogen..... .

Lange rede garkein sin....... prüfe ALLE kontakte auch die an den steckern beim board.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Einfach die bei allen grünen Steckern nochmal nachziehen - ist nie verkehrt wie Daraff schreibt.
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Ich werde das gerne nochmal angehen, denn zuletzt hatte ich nur an jedem einzelnen Kabel kurz gezogen und so auf festen Sitz geprüft (an meiner CNC-Fräse hatte ich ein ähnliches Problem vor einiger Zeit und da war ein Kabel locker).
Allerdings liegt in diesem Fall wie geschrieben am Ausgang des Netzteils kein Strom an. 220V gehen rein - nichts geht raus.
Grüne Power-LED am Netzteil leuchtet auch nicht.
Ist halt auch die Frage, ob ähnlich wie bei manchen PC-Netzteilen die Teile nur arbeiten, wenn man Last am Ausgang anlegt?!? Aber müsste dann nicht trotzdem zumindest die LED vom Netzteil leuchten?
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Das sind LED Netzteile, die gehen auch ohne Last an. Und ja, die LED müsste zumindest leuchten. Lass es Dir austauschen oder schick das Ding zurück.
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Alles klar @paradroid. So wird's gemacht.
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Um die Sache jetzt zum (hoffentlich) Abschluss zu bekommen:
Ich hatte mit dem Verkäufer Kontakt. Sehr nett und handlungsschnell. Hat mir umgehend ein Netzteil per DHL zugeschickt.
Da ich erst dachte, er schickt aus China, habe ich mir ein leistungsgleiches "ANDOER" Netzteil bestellt.
Dies ist nach dem Einbau und rund 2 Minuten Laufzeit ebenfalls abgeraucht.
Der Verkäufer hat das Netzteil dann aus Hamburg geschickt. Der Kontaktmann sitzt in China, daher Kommunikation
immer erst in der Nacht oder frühs möglich. Er hat jeweils innerhalb weniger Minuten immer gleich per Mail geantwortet.
Der Versand des Netzteils hat gesamt nur 2 Tage gedauert.
Auf jeden Fall läuft der Drucker jetzt. Gestern rund 4-5 Stunden am Stück und gleich geht es weiter.
Übrigens unterscheidet sich das neue Netzteil vom ursprünglich eingebauten doch recht deutlich.
Leider finde ich keine Typenbezeichnung, die ich hier posten könnten.
Dann hoffe ich mal, dass die technischen Probleme jetzt der Vergangenheit angehören und widme mich dem Drucken.
Danke an alle Tippgeber hier.
Gut Druck.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Hallo Win89142,

welche Leistung hatte das Andoer-Netzteil? Hast Du vor Inbetriebnahme den Spannungswahlschalter kontrolliert? Vielleicht kannst Du das Andoer-Netzteil noch reklamieren...

Bei meinem CTC lag ein Zettel, auf dem stand, daß man den Spannungswahlschalter kontrollieren und ggf einstellen muß. Der ist aber nicht wie abgebildet am Netzanschluß, sondern direkt am Netzteil.

Gruß

Harald
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
Hi Harald.

Das Andoer hatte wie das original verbaute Netzteil 24V, 15A Ausgang. Spannungswahlschalter war richtig geswitcht, hatte ich zuvor kontrolliert und Du hast Recht mit der Aussage, dass das direkt am Netzteil (an der Seite) eingestellt wird. Das Andoer habe ich tatsächlich schon reklamiert und bekomme wie es ausschaut sogar mein Geld zurück. Interessant war auch, dass das Andoer auch innen genau so aussah, wie das ursprünglich verbaute NT. Im Gegensatz halt zu dem Neuen, das ich vom Verkäufer bekommen hab'.

Heute lief mein CTC mit dem Austauschnetzteil rund 10 Stunden ohne Knurren. Zusätzlich habe ich die Bodenplatte unter dem Mainboard mal weggelassen, damit da besser gekühlt wird. Ich werde den Drucker sowieso auf ein Multiplex Brett schrauben und dahinter eine Vorrichtung für das Filament, damit es von oben sauber reinflutscht. Morgen wird noch der "Filamentkühler" angebracht, den ich heute Abend gedruckt habe. Bin echt mal gespannt, inwieweit das bei PLA die Qualität positiv beeinflusst, aber das ist ja bereits Thema in anderen Threads.

Viele Grüße.

Manfred
 
W

win89142

Foren-Einsteiger
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
31
No Title

Mein Problem ist mit dem Netzteilaustausch erledigt, ich wollte trotzdem für die "next generation" noch ein paar Bildchen reinstellen.
Kann ich hier irgendwo den Beitrag als erledigt kennzeichnen?
 

Anhänge

  • photo2343.jpg
    photo2343.jpg
    71,5 KB · Aufrufe: 0
  • photo2344.jpg
    photo2344.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 0
  • photo2345.jpg
    photo2345.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 0

"War's das?" oder "Wo ist die Sicherung zu finden?" - Ähnliche Themen

  • einkerbung auf der oberseite und unterseite, woran kann das liegen ?

    einkerbung auf der oberseite und unterseite, woran kann das liegen ?: Hallo alle zusammen ;) Habe das problem das die oberseite und unterseite eines objektes, das ich ausdrucke immer so eine einkerbung hat (siehe...
  • Hallo es grüßt das 3DTier

    Hallo es grüßt das 3DTier: Hallo wollte mich mal vorstellen Mein Name ist Oli und bin seit kurzem Besitzer eines 3 D Drucker der Firma JG Aurora. Das Gerät hat gerade mal...
  • CTC 3D Dual MK8 was ist das?

    CTC 3D Dual MK8 was ist das?: Hallo Gemeinde,habe heute meinen CTC Drucker umgedreht um an die Platine zu kommen,dabei fiel ein kleines ca.1 cm langes und 0,4 cm dickes...
  • Makerbot und Solide Edge 3D Kontruktionssoftware -->geht das?

    Makerbot und Solide Edge 3D Kontruktionssoftware -->geht das?: Hi, ich bin neu hier im Forum und wollte mir einen Makerbot zulegen. Kann der Makerbot in Solide Edge erstellte 3D Objekte ausdrucken? Würde...
  • Simplify 3D S3D heizt das Druckbrett nicht auf (CTC)

    Simplify 3D S3D heizt das Druckbrett nicht auf (CTC): Seit ich auf S3D umgestiegen bin heizt mein Druckbrett nicht mehr. Konfiguriert habe ich es als Replicator 1 Dual Extruder und als Start Skript ...
  • Oben