Simplify - Fallstricke bei den Temperatureinstellungen

Diskutiere Simplify - Fallstricke bei den Temperatureinstellungen im Forum Simplify 3D im Bereich Software - Ich verwende S3D um damit den G-Code zu erstellen und auf eine SD-Karte zu schreiben, mit der ich dann den Drucker steuere. Mein Mankati hört in...
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Ich verwende S3D um damit den G-Code zu erstellen und auf eine SD-Karte zu schreiben, mit der ich dann den Drucker steuere.
Mein Mankati hört in den Profilen auf Ultimaker 1 ( Ulti-2 geht nicht!), das Profil weist aber in seiner Grundform nur einen Extruder und kein Heizbett auf, das muss man alles nachtragen.

Seit letzten Donnerstag habe ich den Drucker, Freitag und Samstag war alles normal, da ging es bei Testdrucken eher um die Objekte also solche, am Sonntag habe ich angefangen, die sonstigen Einstellungen zu optimieren, also 2. Exruder eingetragen, Heizbett nachgetragen.
Die Einstellungen für das Heizbett und den T1 habe ich den Bedürfnissen angepasst, nämlich Bett 30 ° und T1 0°, denn der Extruder soll gar nicht arbeiten, noch nicht mal Filament eingelegt.

Irgendwann hat der Drucker beim Aufruf meines Musterstücks das Spinnen angefangen, landet in einer Art Endlosschleife beim Heizen, heizt sich einen Wolf, druckt aber nicht.
Dass es nicht am Gerät liegen kann, ist dabei klar, denn mit dem mitgelieferten Mankat-CURA druckt er das Musterstück einwandfrei.

Dummerweise habe ich immer gleich eine ganze Serie von Änderungen gemacht und alles in Profilen abgespeichert. Und immer wenn ich das Profil gespeichert hatte, kamen die Aussetzer und ich dadurch auf die falsche Spur. Denn wenn ich die Urform von dem Ultimaker-Profil (also nur T0 und kein Heizbett) aufgerufen habe, funktionierte ja alles.
Dann habe ich Schritt für Schritt Versuche gestartet und immer wenn ich den 2. Ex -T1- angemeldet habe, traten die Aussetzer auf, aber nur dann, wenn ich die Temperatur für den auf 0° gesetzt habe.
Heute Morgen nochmals getestet, Zimmertemp bei 17-18°, T0 auf 200°, T1 auf 0°, Bett auf 30° - nichts ging, weil sich der 2 Ex mittlerweile durch Abstrahlung auf 25 - 27° erwärmt hatte.
Manuell die Temperatur übers Stellrad vom Display auf 25° (er braucht also gar nicht zu heizen) eingestellt und so wie ich zur Bestätigung auf den Knopf gedrückt habe, hat der Drucker losgelegt.

Ich werde die Tage auch mal die Gegenprobe machen und mit den Temp-Einstellungen für den unbenutzten T1 spielen, aber ich bin mir sicher, die Quelle des Ungemachs gefunden zu haben. Aber wer weiss, man kann ja schließlich auch Läuse und Flöhe haben.

Wäre nett, wenn Simplify-Nutzer mal auf das Problem achten, ist ja auch nicht auszuschließen, dass es doch ein Hardware-Problem ist. Dass es bei CURA nicht auftritt, besagt nichts, denn Cura fragt solche Einstellungen vielleicht nicht so explizit ab.

​H
 
Zuletzt bearbeitet:
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Inzwischen kann es als gesichert angesehen werden, dass es ein Bug in S3D ist. Ob der dann nur unter bestimmten Konfigurationen auftritt, weiss ich nicht. Im Mankati ist ein Arduino verbaut, also nichts sonderlich Ungewöhnliches.
Habe hier http://www.forum.simplify3d.com/view...lit=loop#p4363 ein verwandtes Problem gefunden und bei mir lässt sich der Fehler jederzeit reproduzieren. Es genügt, wenn die eingestellte Temperatur niedriger ist als die tatsächliche Gerätetemperatur des Extruders. Das trifft erst recht zu, wenn die Vorwahl auf 0° steht, weil der Extruder momentan nicht eingesetzt werden soll.
Aktuell umgehe ich das Problem, indem ich die Temperaturwahl für Layer 1 auf 30° setze und mit Layer 2 wieder runter auf z.B. 20° oder gar auf 0°. Obwohl das ja genau die Einstellungen sind, die den Druckstart verhindern, scheint es keine Rolle mehr zu spielen, wenn er das Drucken mal angefangen hat.

Das Abschalten der Option "Warten, bis Temperatur ausgeglichen ist" hat keine Auswirkungen auf das Verhalten gehabt.

H.
 
R

Rob_3D

Fortgeschrittener
Dabei seit
10.07.2014
Beiträge
251
Dein Drucker dürfte doch normalen G-Code bekommen. Hast du den schon einmal analysiert? Man muss ja nur die Befehle für die Z-Achse suchen und schauen, welche Wege dort angegeben sind. G-Code ist im Prinzip relativ primitiv. Der stammt noch aus Zeiten, als man Werkzeugmaschinen mit Lochstreifenleser fütterte (die hatte ich damals in der Lehre repariert.)
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Das hat mit der Z-Achse m.E. nichts zu tun, weil er ja schon am Ende des Aufheizens in eine Endlosschleife gerät. Das passiert in der Reihenfolge: heizen Bett, ok; heizen T0, ok; heizen wollen T1, Endlosschleife, weil das Temperaturgefälle für ihn negativ ist. Stelle ich die Temperatur nun mittels Drehknopf auf einen Wert, der über der angezeigten Geräte-Temperatur liegt, legt der Drucker sofort los, wartet also nicht erst ab, bis diese neu eingestellte Temperatur auch wirklich erreicht ist. Das zeigt m.E. eindeutig, dass es ein Software- und kein Hardwarefehler ist; kann natürlich auch (teilweise) in der Firmware stecken, dann passt es aber m.E. nicht mehr dazu, dass das Problem bei Cura nicht auftritt.

Ansonsten hast Du schon recht, aber ich habe keine Lust bei jedem Druck erst den G-Code durchzuflöhen und Bugs zu suchen. Das soll die Firma Simplify (oder wie die heißen) mal schön selber machen. Das Problem scheint in verschiedenen Varianten seit Ende 2013 zu bestehen und es ist noch nicht viel passiert.
Die Temperatur des Extruders so einzustellen, dass er im Ergebnis über der Geräte-Temperatur (Raum + Abstrahlwärme des 1. Ex) liegt, ist ja kein Akt und lässt sich im Profil sogar speichern.
30° haben bislang in allen Versuchen ausgereicht, das Problem zu umgehen. Und wenn ich den 2. Ex einsetze, entsteht das Problem (vermutlich) erst gar nicht.

H.
 
R

Rob_3D

Fortgeschrittener
Dabei seit
10.07.2014
Beiträge
251
Ahh, das war gestern zu spät. Ich habe da was verwechselt. Sorry. :(
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... macht nix :) immerhin habe ich aufgrund Deines Vorschlags mal in die G-Codedatei reingeschaut; die maßgebliche Passage für das Aufheizen zu finden ist nicht schwer. Aber das muss ich mir mal in Ruhe reinziehen, bevor ich da rum schraube.
 
C

crazy-hardware

Fortgeschrittener
Dabei seit
25.11.2013
Beiträge
269
Ich weis nicht, ob es noch aktuell ist, aber ich meine das Temperatur-Problem auch mal gehabt zu haben.
Abhilfe hatte ich geschaffen indem ich den ungenutzten Extruder auch auf z. Bsp. 40° aufheizen liess.

Gruss Hansi
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
ja, ist noch aktuell, aber grundsätzlich habe ich es im Griff, so wie Du es beschreibst.
Was absolut unverständlich ist, er macht das aber trotzdem noch in wenigen Einzelfällen. Nicht immer, das ist das Problem. Nach meinem Verständnis ist eben die Einstellung " 0 " = abgeschaltet, nur S3D sieht das halt anders durch die Option "Warten bis ...".
Aber wie gesagt, habe ich im Griff und schaue beim Starten mehrfach nach dem Drucker, das schadet ja auch aus anderen Gründen nicht

Gruß
Horst
 
C

crazy-hardware

Fortgeschrittener
Dabei seit
25.11.2013
Beiträge
269
Hallo Horst,

da gibt es bei den Temperatureinstellungen noch eine Checkbox "Wait for Temperatur Controller ....", der Haken muss natürlich bei dem nicht benutzen Extruder raus.

Gruss Hansi
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Um das Thema auch nochmal aufzugreifen: Bei mir gabs noch nie ein Problem mit den 0°C auf dem inaktiven Extruder. Allerdings ist der erwähnte Haken bei mir auch nicht gesetzt. Ist das vielleicht der Grund für dein Problem Horst?
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... jetzt hat mich irgendwas abgeschossen und mein schöner Text ist weg ...

Ich machs kurz, funktioniert wie Crazy schreibt, ABER nach meinen Tests wird das Heizbett missachtet, d.h. der Drucker legt los, ohne dass das Heizbett auf Temperatur ist. NO GO!
Mag sein, dass das geräteabhängig ist, bei mir ist es eben so und deshalb muss ich bei meiner Methode des kurzzeitigen Anheizens des inaktiven Extruders bleiben, was aber kein Problem ist.

Vielen Dank trotz alledem für den Vorschlag, vielleicht kann ja jemand anderes die Sahne saugen ... ;-)

H.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... noch einen Effekt muss ich nachtragen, weil evtl wichtig.
Mit der "Methode Crazy" heizen aktiver Extruder und Druckbett gleichzeitig; bei Weglassen eines der beiden "Wait's" ... und beide Extruder benutzen, heizen alle drei Geräte gemeinsam. Das sind mal locker bis zu 10 Amp für die Käbelchen, könnte kritisch werden ...

Mit den Haken in den "Wait"-Optionen gehts schön der Reihe nach, Bett > Extruder 1 > Extruder 2; da scheint mir das kurzzeitige Anheizen des inaktiven Extruders als als das weitaus geringere Übel. Mag sein, dass das alles geräteabhängig ist, muss jeder für sich mal durch spielen, damit nichts passiert !!!

H.

... und nur mal so am Rande, war heute Abend in unserem Clubheim der Motorradfreunde NW, da hat es gestern gebrannt. Ursache war ein defekter Lüfter der Zwangsbelüftung der Holzhütte. Das hätte ganz übel ausgehen können, zum Glück hat sich das Feuer selbst erstickt.
Also, überlastete Kabel bitte durchaus ernst nehmen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Da ich die Probleme noch nie hatte, mal ganz blöd gefragt: Bist du sicher, dass das Problem bei S3D und nicht bei deiner FW liegt?
Was passiert, wenn du manuell den Befehl zum Aufheizen auf 0°C sendest?
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Ja sicher, wenn Du mit Deinem Gerät keine ähnlichen "Probleme" hast, wird es geräteabhängig und damit auch/oder/nur/und FW sein. Aber ich stehe ja bei Weitem nicht alleine mit dem Problem da, schaust mal in das Simplify-Forum unserer amerik Freunde, da gibt es viele Berichte drüber und auch Bug-Meldungen.
Aber wie oben schon dargelegt, ich habe es ja im Griff, man muss es nur wissen ... Habe schon ziemlich blöde aus der Wäsche geschaut als nichts mehr ging und keine Ahnung, woran es liegt.
Wer also ähnliche Erfahrungen macht, die eine oder andere Methode probieren, helfen tun beide.

Bekomme in den nächsten Tagen neues Heizbett und neue FW, vielleicht ändert sich dann auch an der Stelle etwas.

H.
 
C

crazy-hardware

Fortgeschrittener
Dabei seit
25.11.2013
Beiträge
269
Ich habe ein 520W/220V Heizbett, da ist mein 350W PC-Netzteil schon etwas "overdressed".

Plane ich einen Druck, starte ich S3D, gehe in das Control-Panel und heize das Druckbett auf die gewünschte Temperatur vor.
Den Druck starte ich erst, wenn das Druckbett schon aufgeheizt ist.

Gruss Hansi
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Ja sicher, wenn Du mit Deinem Gerät keine ähnlichen "Probleme" hast, wird es geräteabhängig und damit auch/oder/nur/und FW sein. Aber ich stehe ja bei Weitem nicht alleine mit dem Problem da, schaust mal in das Simplify-Forum unserer amerik Freunde, da gibt es viele Berichte drüber und auch Bug-Meldungen.

Es ist aber kein S3D-Bug. Wenn du jemandem den schwarzen Peter zuschieben willst, dann der Firmware. Was soll S3D denn dagegen machen, wenn die FW mit normalen G-code-Befehlen nicht zurecht kommt?
 
C

crazy-hardware

Fortgeschrittener
Dabei seit
25.11.2013
Beiträge
269
Hallo eistee,

also da ist schon ein Bug, wenn ich mich jetzt richtig erinnere wird beim Single-Betrieb nur die Temperatur des Nozzles vom Drucker abgefragt, die Heizbett-Temperatur nicht.
Im Dual-Betrieb wurde auch die Druckbett-Temperatur mit übertragen. ( Gedächnisprotokoll )

Gruss Hansi
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... Wenn du jemandem den schwarzen Peter zuschieben willst ...

... wie kommste denn da drauf? Schiebe weder schwarze noch weiße Peters rum. Ist mir letztlich auch egal, woran es liegt und ich sags nochmal, ich habe es doch im Griff ...!
Cura macht das übrigens nicht. Die Option "Wait ..." steht allein im Zusammenhang mit Simplify und die FW versteht G-Code schon gut, warum auch nicht. Ich habe die Erwartung gehabt, dass die Eingabe des Wertes Null° (es muss ein Wert eingegeben werden => Null) "abgeschaltet" bedeutet, ähnlich wie bei anderen Optionen, aber Simplify interpretiert das halt anders, auch ok. Man muss es nur wissen ...
Und ganz zur Not könnte man den inaktiven Extruder auch aus der Liste der Geräte löschen, aber ich bin halt für die 2 Mouseklicks zu faul ;-)

H.
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... beim Single-Betrieb nur die Temperatur des Nozzles vom Drucker abgefragt, die Heizbett-Temperatur nicht.
Im Dual-Betrieb wurde auch die Druckbett-Temperatur mit übertragen. ( Gedächnisprotokoll )

... bei mir nicht. Im Single-Betrieb, also den 2. Extruder rausgelöscht bzw über Profile erst gar nicht angemeldet, erzeugt die "Wait ..."-Option die gleiche Reihenfolge Bett >>> Extruder, ohne "Wait ..." heizt die Kiste beides gleichzeitig und legt auch los, bevor das Bett auf Temperatur ist.
Bei Cura habe ich das noch nicht so gehabt, allerdings auch noch nicht explizit beobachtet. Werde mal drauf achten.

H.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
10.12.2014
UPDATE:
Mit der Version 2.2 ist das "Problem" nicht nur behoben, man kann nun sogar bestimmen, ob die Wandungen dünn und offen oder geschlossen sein sollen.

H.
 

Simplify - Fallstricke bei den Temperatureinstellungen - Ähnliche Themen

  • Wie funkitioniert Simplify3D oberflächlich (für den Laien) ?

    Wie funkitioniert Simplify3D oberflächlich (für den Laien) ?: https://www.youtube.com/watch?v=4FZ1nwtoX3o&t=23s die letzte Hälfte in diesem Video beschäftigt sich damit wie Simplify3D aufgebaut ist. Für die...
  • Last Layer Einstellung bei Simplify3d

    Last Layer Einstellung bei Simplify3d: Hallo, zuerst möchte ich mal sagen dass ich noch totaler Anfänger bin. Ich hatte hier mal nach Beiträgen gesucht, aber irgendwie noch nichts...
  • Einstellungen bei Simplify3D für Da vinci als Screensho Posten

    Einstellungen bei Simplify3D für Da vinci als Screensho Posten: Einstellungen bei Simplify3D für Da vinci als Screensho Posten könnte das einer machen möchte gerne mal meine Einstellungen komplett überprüfen...
  • Simplify3D und dual Druck

    Simplify3D und dual Druck: Hat jemand schon mal dual gedruckt mit Simplify3D? Wenn ich versuche dual zu drucken, fährt der Kopf auf Anschlag Links und hört nicht auf. Welche...
  • simplify3d vertical lift startet zu hoch

    simplify3d vertical lift startet zu hoch: Ich habe einen Anet A8 Drucker und nutze simplify 3d Wenn ich den z lift aktiviere wird der first layer in die Luft gedruckt. Ohne die Funktion...
  • Oben