SD-Karte kaputt, Druck per USB bricht dauernd ab

Diskutiere SD-Karte kaputt, Druck per USB bricht dauernd ab im Forum Freesculpt im Bereich 3D-Drucker - Hallo alle zusammen, ich habe wieder einmal ein Problem. Mir ist mit der original mitgelieferten SD-Karte, bzw. mit dem Adapter auf Mini-SD ein...
S

_-Stefan-_

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
21
Hallo alle zusammen, ich habe wieder einmal ein Problem.

Mir ist mit der original mitgelieferten SD-Karte, bzw. mit dem Adapter auf Mini-SD ein kleines Unglück passiert, der Adapter auf Mini-SD ist leider kaputt und nicht mehr brauchbar. Die Mini-SD Karte funktioniert noch. Ich habe mir einen neuen Adapter gekauft, und die originale Mini-SD Karte reingesteckt, am PC wurde sie ohne Probleme gelesen, der FreeSculpt konnte sie (welch wunder...) leider aber nicht mehr lesen... Da ich nicht wusste was er jetzt schon wieder hat, habe ich am SD-Kartenslot nochmal alle Kontakte neu gelötet, leider ohne Erfolg. Er ließt die Karte nicht mehr, er hängt sich entweder auf, stürzt aboder es steht nur "Beenden" auf dem Display wenn ich auf SD-Karte gehe.

Dann habe ich mir gedacht wenn das nicht mehr geht Drucke ich hald per USB... leider bricht er dabei den Druck immer wieder ab. Was ich so gesehen habe wird der Druck abgebrochen weil der Drucker sich immer wieder mal neustartet, es passiert das selbe wie wenn der Drcker an ist und man in der Pearl 3D Software auf "Verbinden" geht, da startet er sich ja auch neu, genau dasselbe passiert während dem Druck, nur dass ich hald die Software nicht neu starte oder verbinde, es passiert auch wenn ich den PC und den Drucker alleine laufen lasse und ich nicht am PC bin...
Falls es evtl hilft, ich habe bei der Software des Druckers noch nie ein Update gemacht, da er den Drucker nicht findet... wenn ich aber selbst auf "Verbinden" klicke, verbindet er per USB ohne Probleme und er druckt auch, nur bricht er immer wieder irgendwann ab, nicht immer und auch nicht nach einer bestimmten Zeit, auf einmal bleibt er einfach stehen...

Hat jemand eine Idee?! Ich werde mit dieser Kiste noch irgendwann wahnsinnig... Das Ding ist der reinste Schrott...
Danke schon im Voraus für eure Hilfe!

Viele Grüße
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Ganz wichtig ist, dass du die SD-Karte am Rechner immer "auswrifst". Sonst wird sie unter Umständen vom Drucker nicht erkannt.

--> Rechtsklick auf das Laufwerk (SD-Karte) --> auswerfen.

Es kann auch sein, dass der Name einer Datei auf der Karte zu lange ist, und die Karte deshalb nicht erkannt wird.

Könnte sein, dass es daran liegt.

gruß Freak
 
S

_-Stefan-_

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
21
Hallo Freak,

Danke schonmal für deine Antwort.
Ok, ausgeworfen hab ich die Karte nie, ging bei der alten allerdings auch ohne, aber ich werde es mal versuchen. Die Namen dürften nicht zu lange sein, die sind ziemlich kurz.
Hast du eine Idee an was es liegen kann dass der Druck via USB dauernd abbricht?

Viele Grüße
Stefan
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi, hab zwar noch nie per USB gedruckt, aber vielleicht liegts an der Baudeinstellung - so wie ich rauslese, hast du bisher ja immer mittels SD
gedruckt - wie ich auch! Per USB ist - vor allem bei größeren Drucken - immer so ´ne art Russisch Roulette... Da kann soviel schief gehen, daß
ich da niemals dran gehen würde...
Reicht wenn ein Rechner stabil laufen muß, man muß nicht noch nen 2.ten und damit die Ausfall bzw. Störmöglichkeiten multiplizieren...
(Im Drucker ist ja nix anderes wie ein kleiner Mini-Rechner drin - Ardenio, oder wie die kleinen sich schimpfen...)...
Hmmh! Auswerfen ist immer ne gute idee - daß garantiert nämlich, daß alle Fileaktivitäten seitens Windows abgeschlossen sind...
Ansonsten gibts normalerweise Salat auf der Karte...
Bezüglich Namen fällt mir noch was ein: War da nicht irgendwas mit keine Umlaute und mitten im Filenamen Großschreiben oder sowas?
Verwende das nicht, aber irgendsowas ist mir am Anfang auch mal passiert - mag der kleine Überhaupt nicht...
Am besten nur Englische zeichen und alles klein, dann ist man relativ sicher, daß er das frist...
Verwendest du Myriwell oder Cura oder was? Das hab ich noch nicht raus gelesen... Viel Glück und Erfolg...
Eventuell würd ich vielleicht die Karte am PC auslesen, Daten auf Festplatte und SD Formatieren und daten wieder drauf ziehen, sowas wirkt
manchmal auch, wenn sich kleinere defekte eingeschlichen haben...

Gruß, Digibike
 
S

_-Stefan-_

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
21
Hallo Digibike,
Danke für deine Antwort!
Ja ich habe bisher immer mit der SD-Karte gedruckt.
Ich habe alle eure Tipps und Ratschläge ausprobiert, leider keine Änderung, er frisst die Karte nicht, es steht im moment immer nur "Beenden" im Display wenn ich die Karte auswähle... und beim Rausziehen der Karte piespst er einmal.
Ich verwende Myriwell. Zwischendurch sagte mein PC heute mal dass ich die Karte formatieren muss um sie benutzen zu können, was ich dann auch gemacht habe, denn anders hat auch der PC sie nicht mehr gelesen, nach dem formatieren gng es dann aber wieder, aber nicht am Drucker. Auf der Karte muss doch irgendwas bestimmtes drauf sein dass der DRucker es ließt, ich glaube mal irgendwo hier was gelesen zu haben, kann es sein dass das "verloren" ging? Falls ja, wie bekomme ich das wieder rauf?

Danke für eure Hilfe
Viele Grüße
Stefan
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Ne, wär mir neu, daß Sie was bestimmtes drauf haben müßte - außer eben dem Gcode...
Hast du mal eine andere Karte probiert? Nicht das sich der Kartenleser am Drucker selbst
verabschiedet hat...?! So wie du das schilderst drängt sich mir nämlich der Verdacht auf, daß
da wohl eher die Wurzel allen übels liegt...
Einzig mit der größe der SD mußt du meines wissens nach aufpaßen (frist, mein ich, nur max. 2 GB
große) und natürlich das Format - aber das ist ja Standardmäßig - wirst ja kaum ein Uralt-Win oder
sonstiges Format verwenden...

Vielleicht sind ja auch nur die Kontakte im Leser des Druckers verschmutzt - mir fiehle da z.b. spontan
mein Junior als Ursache ein, falls ich so eine ursache als Ausfall hätte.. ;)

Gruß, Digibike
 
S

_-Stefan-_

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
21
Hallo Digibike,

Danke für deine Antwort!
Hmm, ich dachte ich habe mal was gelesen dass der Drucker nur Karten nimmt die irgendwas bestimmtes drauf haben, da habe ich mich dann wohl getäuscht.
Ich habe mir einen zweiten Adapter auf die Micro SD gekauft, mit dem geht es auch nicht, also beide Adapter sind neu und keiner geht. die Micro SD Karte ist die Originale, aber die ist auch nicht beschädigt und der PC kann sie ja auch lesen. Der Kartenleser hat aber bis zu dem Tag an dem mir der SD-Karten Adapter kaputt ging ohne Probleme funktioniert (und der Adapter war als ich ihn versehentlich kaputt gemacht habe auch nicht im Drucker) und erst seit dem neuen Adapter klappt es nicht mehr, denkst du es könnte trotzdem daran liegen? Ich meine ich traue diesem Drucker inzwischen alles zu... für mich ist das Teil einfach nur ein haufen Schrott... Aber das wäre doch trotzdem irgendwie ein komischer Zufall oder? Soll ich mal versuchen in den Kartenleser etwas Kontaktreiniger oder sowas reinzusprühen?

Viele Grüße
Stefan
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Also, bevor ich irgendwas anderes Versuchen würde, würde ich als allererstes mal ausschließen, daß die
Karte nicht wirklich was hat.... Wie gesagt, nimm mal eine andere Karte, nicht nur einen neuen adapter -
liest ja auch normale SD Karten...
Würde mich nicht wundern, wenn die dann funktionieren würde...

Gruß, Digibike
 
N

Nico95

Foren-Einsteiger
Dabei seit
02.02.2014
Beiträge
31
Hallo ich habe ein Problem mit der SD-Karte und zwar habe ich eine 2GB große SD-Karte diese wird jedoch vom Drucker nicht erkannt obwohl das Format passt. Woran kann dies liegen?
Gruß Nico
 
Freak

Freak

Fortgeschrittener
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
209
Hi,

anbei anbei noch eine zusammenstellung an Punkten die beachtet werden sollten:

- Speicherkarte sollte laut Hersteller nicht größer als 2GB sein
- Formatierung muss FAT32 sein, sonst wird die Karte nicht erkannt
- Der Dateiname darf maximal 23 Zeichen lang sein. Keine Sonderzeichen (ä, ö, + und anderes) im Dateinamen.
- sind auf der Speicherkarte zu viele Dateien gespeichert kann dies auch zu Problemen führen. Am besten immer nur eine Datei
- Erstellte Ordner auf der Speicherkarte werden vom Drucker nicht erkannt.
- Speicherkarte nicht unmittelbar nach dem Einschalten einsetzen.
- Speicherkarte muss am Rechner unbedingt "ausgeworfen" werden. Karte erst nach bestätigung "kann jetzt entfernt werden" entfernen.
- es werden nur .gcode Dateien erkannt.

Ich denke das sollten die wichtigsten Punkte gewesen sein. Falls ich was vergessen habe bitte ergänzen.

Sollte es dennnoch nicht Funktionieren, bleiben folgende mögichkeiten

- Kartenslot auf der Platine nachlöten und die Pins im inneren kontrollieren. Sind Pins verbogen? (Achtung, nur im Stromlosen Zustand!!)
- Micro SD-Adapter austauschen
- SD-Karte austauschen
- Kabelsteckverbindungen und Lötstellen von der Displayplatine zur Steuerplatine prüfen (Achtung, nur im Stromlosen Zustand!!)

Ich hoffe, das hilft nochmal ein bisschen weiter.

gruß Freak
 
plasticmonk

plasticmonk

Foren-Einsteiger
Dabei seit
17.06.2014
Beiträge
18
Ich habe auch schon mehrere SD- Karten unbrauchbar gemacht. Sie lassen sich am Rechner noch problemlos beschreiben, im Drucker aber bricht der Druck im ersten oder zweiten Layer ab, bzw. die Karte ist ganz unlesbar. Bei einer Karte hat es geholfen, sie neu zu formatieren, die anderen liegen nun arbeitslos in der Schublade.

Das mit den Abbrüchen über USB hatte ich auch schon, als ich einen unserer Industriedrucker mit einem Netbook betrieben habe. Hatte den Eindruck, dass es von Seiten des Netbooks zu gelegentlichen Unterbrechungen in der Verbindung kam... Mit einem anderen Rechner ging es ohne Probleme. Vielleicht mal die Energiesparoptionen überprüfen, ob da nicht das eine oder andere Bauteil des Rechners schlafen geht und deswegen die Verbindung Probleme bereitet. Hat bei mir allerdings auch nicht geholfen... wie gesagt, mit einem anderen Rechner gings.

Meine Empfehlung lautet allerdings: kauf dir nen Sack voll 2GB SD- Karten, dann hast du welche auf Vorrat. Die werden nämlich teurer mit der Zeit. Und Drucken über SD geht an jedem Gerät zuverlässiger als über USB. also: blos kein Stress -> Guru Meditation.
grrrreetings plasticmonk
 

SD-Karte kaputt, Druck per USB bricht dauernd ab - Ähnliche Themen

  • Drucken von SD-Karte

    Drucken von SD-Karte: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe seit 3 Tagen einen Da Vinci Junior 1.0 Pro. Leider ist die beiliegende Anleitung nur sehr knapp an...
  • Ersatz Sd Karten Leser??

    Ersatz Sd Karten Leser??: HI gibts eigentlich irgendwo den sd karten leser als ersatz. drucke viel über die karte und würde mir evtl mal so ein teil auf Halde legen Danke...
  • Drucken von SD Karte?

    Drucken von SD Karte?: Hey, zusammen! Da ich meinen DaVinci nicht unbedingt im Keller aufstellen möchte, sollte er an einen Platz, an dem kein Rechner ist. Da der...
  • Drucken über SD-Karte , Drucker bleibt stehen

    Drucken über SD-Karte , Drucker bleibt stehen: Hallo zusammen, Wenn ich versuche, Modelle über die SD-Karte zu drucken, bleibt der CTC manchmal mitten drin einfach stehen, als ob dieser...
  • Sd Kartenleser streikt

    Sd Kartenleser streikt: Hallo, anfang dieser Woche streikte mein SD Kartenleser am FreeSculpt plötzlich. Nachdem ich den Leser zur Kontrolle ausgebaut hatte ist mir...
  • Oben