Recycling-Filament aus Joghurtbechern 30% Aktionsrabatt!

Diskutiere Recycling-Filament aus Joghurtbechern 30% Aktionsrabatt! im Forum Biete im Bereich Schwarzes Brett - 30% Rabatt auf unser Recycling-Filament! Gutscheincode PrintYoghurtCUPS beim Checkout der Bestellung einfach den Gutscheincode angeben. Das...
plasticmonk

plasticmonk

Foren-Einsteiger
Dabei seit
17.06.2014
Beiträge
18
30% Rabatt auf unser Recycling-Filament!

Gutscheincode PrintYoghurtCUPS beim Checkout der Bestellung einfach den Gutscheincode angeben. Das Recycling-Filament wird automatisch rabattiert
Der Gutschein gilt nur bis einschließlich Sonntag, den 8.5.2016. Schnell Zuschlagen!



Unser Recycling-Filament besteht aus industriell aufbereitetem PLA- Granulat.

Es handelt sich um ehemalige Joghurtbecher. Diese wurden sortenrein gesammelt und gereinigt. Das Material wurde zerkleinert und anschließend wieder zu einem Granulat verarbeitet.
In Berlin extrudieren wir aus diesem Rohstoff ein hochwertiges Filament, das sich wie unser anderes PLA- Filament völlig Problemfrei verdrucken lässt. Da es sich um ein wieder aufbereitetes Material handelt, ist die Farbe nicht konstant. Es schwankt von dunklem Spinatgrün bis zu einem hellen Salatgrün. Es verfügt zudem über eine gewisse Transparenz.
Recycling-Filament ist gelebter Umweltschutz der gut aussieht und Ihren Kreationen eine einzigartige Optik verleiht.

Zuverlässig:
- Konstanter Durchmesser und hohe Rundheit für eine präzise Dosierung
- Gute Haftung am Druckbett
- hohe Vernetzung zwischen den Layern auch mit aktiver Kühlung
- zuverlässiges Ansprechverhalten auf aktive Kühlung
- Auf einer Vielzahl von 3D-Druckern getestet

Sicher:
- Reines PLA! Keine Weichmacher, Schwermetalle, etc.

Nachhaltig:
- Recyceltes PLA aus Maisstärke, einem nachwachsenden Rohstoff.
- unser Betrieb verwendet Ökostrom von Lichtblick SE
- Kurze Wege: Entwicklung, Produktion, Konfektionierung und Versand in Berlin

in den Durchmessern 1,75mm oder 2,85mm und Spulengrößen zu 320g, 800g und 2kg
direkt unter www.3dk.berlin bestellen!

pla-filament-recycling.jpg
pla-filament-recycling.jpg


In unserem Webshop findet ihr Filament in über 80 Farben nach RAL und Pantone! Lebensmittelechtes PLA - Filament. Außerdem produzieren wir WillowFlex: flexibel, hitzebeständig, kompostierbar. Vor allem aber richtig gut zu drucken!
Auf Anfrage produzieren wir Sondermaße, Sonderfarben, Farbübergänge, 10kg-Spulen und Spezialkunststoffe nach Kundenwunsch! **********
 
G

Gast

Gast
Recycling und Umweltgedanke sind ja OK, aber bei dem Preis "bin ich raus" ;-)
 
plasticmonk

plasticmonk

Foren-Einsteiger
Dabei seit
17.06.2014
Beiträge
18
@Mike60: Sind 30,- für eine Spule hochwertiges Filament zu teuer?
 
Alkbert

Alkbert

Foren-Einsteiger
Dabei seit
06.01.2016
Beiträge
18
Die Farben, mit denen unter anderem Joghurtbecher bedruckt werden benutzen zum Aushärten als Photoinitiator in vielen Fällen aus ITX.(Isopropylthioxanthon). Lt. BfR besteht keine bekannte erbgutverändernde Eigenschaft. Die EPA in den USA dagegen stuft ITX als stark toxisches Umweltgift ein, das nachweislich massive Schäden bei Wasserorganismen auslösen kann (siehe auch Wikipedia zu ITX) Die Frage, die sich mir allerdings primär stellt ist, was damit passiert, wenn ich diese aromatische Kohlenwasserstoffverbindung bei 200 °C aufwärts aus dem Hotend drücke.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Hallo Plasticmonk,

eine Spule Filament... - Der Filamentpreis richtet sich nach kg, nicht nach Spulen...

Ich bezahle für 1kg Filament ca. 25€, das ist neue Ware und homogen durchgefärbt. Hatte auch schon zu einem kg-Preis von 16€ bestellt. War schwarzes PLA von ausgezeichneter Qualität. Da ist mir das Recyclingmaterial deutlich zu teuer.

Wenn ich lebensmittelechtes Material brauche, nehme ich PETG glasklar. Das ist weniger spröde, als PLA und mit den Farben brauche ich mir auch keine Sorgen zu machen. Ist auch kein Recyclingmaterial, sehr gut druckbar und lebensmittelecht. Allerdings kostet da die 750g-Spule 39,90€. Außerdem ist es temperaturbeständiger. Ich habe auch schon gedruckte PETG-Formen in der Spülmaschine gereinigt, völlig problemlos. Für den Lebensmittelbereich möchte ich kein Recyclingmaterial, ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das zugelassen wäre. 100% sortenrein ist das bestimmt nicht, und die Farben, mit denen die Becher bedruckt sind, kommen nicht mit dem Inhalt in Berührung. Ob die lebensmittelecht sein müssen, weiß ich nicht.

Gruß

Harald
 
plasticmonk

plasticmonk

Foren-Einsteiger
Dabei seit
17.06.2014
Beiträge
18
Unsere mittlere Spule fasst 800g und kostet 29,90 das trifft sowohl auf das Recycling-Material zu als auf auf unser PLA-Filament aus Neuware. Das Recycling-Material wurde aufbereitet, wozu auch eine Entfärbung gehört und ist gesundheitlich unbedenklich.
Unser PLA-Filament aus Neumaterial ist in allen Farben Lebensmittelecht. Wir nutzen eine Extrusionstype, die entsprechend zugelassen ist und auch die Farben, die wir bei einem deutschen Hersteller beziehen sind Lebensmitteltechnisch unbedenklich. Natürlich halten wir bei der Produktion die geforderten Standarts für ein lebensmittelechtes Produkt ein.
Das Recyclingmaterial ist nicht für Lebensmittel zertifiziert. Das liegt aber nicht an der mangelnden Sortenreinheit. Vielmehr ist eine ensprechende Zertifizierung aufwändig und teuer und rentiert sich nicht für eine so kleine Produktionsmenge.

Ab 5 kg produzieren übrigens auch Farben nach Kundenwunsch. Nach RAL oder Pantone

viele Grüße
Florian
 
G

Gast

Gast
ohne Belege und Zertifikate ist das alles schnell hingeschrieben .... stell' doch bitte die entsprechenden Dokumente hier ein
(liegt für das Unternehmen eine Zertifizierung gemäß ISO9000 vor ?)

ohne die Prüfungen würde ich vorerst mit dem Material nicht:
- drucken (Ausgasungen)
- die Kinder spielen lassen
- Lebensmittel aufbewahren oder bearbeiten
 
Zuletzt bearbeitet:
plasticmonk

plasticmonk

Foren-Einsteiger
Dabei seit
17.06.2014
Beiträge
18
Wie jeder Kunststoff, der in Deutschland gehandelt werden darf hat das Regranulat eine Zulassung und ein Sicherheitsdatenblatt, genau wie unser Filament. Das Material ist unbedenklich, sonst könnten wir es nicht an Privatanwender verkaufen. Auf Anfrage stellen wir das Sicherheitsdatenblatt gerne per mail zu Verfügung.

Für die Herstellung von Regranulaten müssen wichtige Verfahrensschritte eingehalten werden um den Anforderungen an Reinheit und Verarbeitbarkeit gerecht zu werden. Dazu gehört auch eine rückstandsfreie Entfärbung. Währe das Material inhommogen oder gar verschmutzt, könnten wir weder einen konstanten und runden Faden extrudieren, noch währe das Material ordentlich druckbar.

Es gibt auch Kunststoffe die gefährlich sind, z.B. in der Verarbeitung ausgasen, oder bei Hautkontakt Reizungen verursachen, etc. Filamente aus solchen Spezialmaterialien verkaufen wir nicht an Privatkunden sondern nur an Firmen, die die notwändigen Kentnisse im Umgang mit diesen Stoffen haben.
 

Recycling-Filament aus Joghurtbechern 30% Aktionsrabatt! - Ähnliche Themen

  • Filament wechseln beim Anycubic I3 Mega

    Filament wechseln beim Anycubic I3 Mega: Hallo irgendwann werde ich sicherlich auch mal das Filament wechseln müssen wie gehe ich da vor ? im Neuzustand habe ich ja das Filament bis kurz...
  • twoBEars bioFila PowR Premium Filament

    twoBEars bioFila PowR Premium Filament: Weiß jemand Näheres, ob dieses Filament irgendwann wieder produziert wird, insbesondere in 1,75mm? Wäre wirklich schade, wenn nicht.
  • Günstiges Metallfilament

    Günstiges Metallfilament: Hallo, ich bin auf der Suche nach Tips zu gutem Metallfilament. Ich habe einen Creality3D CR10 Drucker und habe damit schon einige wenige Spulen...
  • Filament läuft bei Gewinde aus

    Filament läuft bei Gewinde aus: Habe hier ein kleines Problem...ich hab mir vor kurzem ein neues Nozzle eingebaut von MicroSwiss, nur seitdem kommt oberhalb vom Hotend, wo das...
  • BCN3D Sigma Filament Zufuhr Problem

    BCN3D Sigma Filament Zufuhr Problem: Hey Community, bin neu hier und suche verzweifelt Hilfe für mein neuen 3D Drucker. Hab mir den BCN3D Sigma R17 gekauft, bin soweit eigentlich sehr...
  • Oben