Probleme beim Drucken

Diskutiere Probleme beim Drucken im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hallo alle zusammen, ich bin neu im Forum und auf der Thematik des 3D Druckens. Das Wissen habe ich mir selbst angeeignet, doch bin ich jetzt an...
L

Lordan

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.01.2018
Beiträge
3
Hallo alle zusammen,

ich bin neu im Forum und auf der Thematik des 3D Druckens. Das Wissen habe ich mir selbst angeeignet, doch bin ich jetzt an einem Punkt, an dem ich nicht weiterkomme.
Mein Drucker ist ein Tevo Tarantula 2017, mit 4 Tagen Druckzeit und dieser macht mir leider momentan ein paar Probleme.
Er ist Kalibriert und druckt mit abgesehen von der Y-Achse (+/-0,2) mit +/-0,06mm.
Schichtdicke 0,2mm
Temp. nach jeweiliger Max. Temp. vom Material -10 C°

Zu den Problemen:

1) Zum einen hakt mein Extruder immer wieder mal beim Druckvorgang, sodass nichts gefördert wird und er z.T. verstopft. Da ich das Problem schon von Anfang an hatte, habe ich zum einen, einen neuen Schrittmotor mit mehr Leistung installiert [https://www.amazon.de/Beauty-Star-S...+nema17+Schrittmotor+Halterung+mit+Schrauben]
Dazu einen Original E3D Titan Extruder mit Direktantrieb und E3D V6 Hotend. Verstopfungen hatte ich seitdem keine mehr aber das aufhängen beim Fördern ist geblieben und dazu läuft mein Schrittmotor sehr heiß (60C°-90C° je nach Druckzeit). Alle anderen Motoren laufen bei annähernd Zimmertemperatur.

2) Mein Lüfter wird vom Motherboard nicht erkannt. Wenn ich diesen ansteuere leuchtet die LED aber weiter passiert nichts. Verkabelung ist richtig und der Lüfter funktioniert, da er wenn er am Netzteil direkt angeschlossen ist, sich dreht. Das Motherboard ist ein MKS Ramps 1.4 https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51vAa+i68HL._SX342_.jpg.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und freue mich über eure Antworten :)
 
W

Wurstfabrik

Foren-Einsteiger
Dabei seit
29.01.2018
Beiträge
2
Zu heißer motor deutet auf zu hohen strom hin.kenne deine elektronik nicht, strom kann man entweder direkt am treiber über poti regeln oder über die software. Ah sehe gerade du hast ein mks board , dann hast du steckbare treiber die man über poti regeln kann.
 
P

PELLETEXT

Fortgeschrittener
Dabei seit
21.01.2018
Beiträge
237
... Da ich das Problem schon von Anfang an hatte, habe ich zum einen, einen neuen Schrittmotor mit mehr Leistung installiert [https://www.amazon.de/Beauty-Star-S...+nema17+Schrittmotor+Halterung+mit+Schrauben]
...

Einen so kurzen Motor (20mm; 0,79") habe ich bei einem Drucker noch nie gesehen, und da soll das Original noch schwächer gewesen sein ? Hoffe dass es Abhilfe gibt, aber was schaffen die Stepper-Treiber?
 
L

Lordan

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.01.2018
Beiträge
3
Ich danke euch für die Ratschläge :)
Werde die Poti mal die Tage justieren. Leider habe ich noch kein Multimeter um das ganze umzusetzen. Wenn es geklappt hat, werde ich mich die Tage nochmal melden.
 
L

Lordan

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.01.2018
Beiträge
3
Also neues Multimeter drangeklemmt und Vref von 0,88V am Extruder. Umgerechnet also für einen 1,1A Nennstrom am Schrittmotor...

Für die neusten verbauten Schrittmotoren des Tevo Tarantula (Model Nr. 17HD4401-C5.18) finde ich leider keine Daten. Wenn mir da jemand aushelfen könnte, wäre dass sehr nett. Bei dem Vorgänger des Tevo Tarantula wurden Schrittmotoren ( Model Nr. 17HD40005-22B) mit einem 1,3A Nennstrom verbaut. Das sind 0,12V Vref zu wenig, zum Vorgänger... Daher kam also wahrscheinlich mein haken.

Jetzt meine Fragen:

1)
Ich habe folgende neue Motoren:
Tevo Titan Schrittmotor
Z-Achsen Motor

Meine Formel lautet: Vref = Imax x (8 x Rs) >> Rs=0,1
Gehe ich also richtig der Annahme
Tevo Titan Schrittmotor: Nennstrom? 0,7A >> Vref = 0,1 x 8 x 0,7 = 0,56V
Z-Achsen Motor: Nennstrom =1,2A >> Vref = 0,1 x 8 x 1,2 = 0,96V
Alle anderen (Am Vorgänger orientiert) = 1V

2)
Einen nichtleitenden Schraubenzieher besitze ich nicht. Ist es auch möglich, ohne Beschädigung am Board, die justierung mit einem Feinwerkzeug aus Metall vorzunehmen?
Natürlich nur wenn ich die Stromvorsorgung aus habe ;).

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
 

Probleme beim Drucken - Ähnliche Themen

  • Makerbot Replicator + Probleme beim drucken

    Makerbot Replicator + Probleme beim drucken: Hallo liebe Community, ich bin neu in der Makerbot Scene und habe zum Anfang gleich ein Problem. Problem 1 : Ich bekomme es nicht auf die Kette...
  • Massive Probleme beim ersten Testlauf meines GEEETech i3 pro

    Massive Probleme beim ersten Testlauf meines GEEETech i3 pro: Hallo, ich habe den Drucker nach Anleitung + Video zusammen gebaut und verkabelt. Nach dem Einschalten wollte ich als erstes den Autohome...
  • Probleme beim übertragen der Firmeware auf Prusa I3

    Probleme beim übertragen der Firmeware auf Prusa I3: Hallo! Ich hab heute versucht die Firmware anzupassen und auf meinen Drucker zu übertragen. Die originale software lässt sich auch problemlos...
  • neuer Zmorph Drucker Probleme beim Drucken

    neuer Zmorph Drucker Probleme beim Drucken: Hallo, vielleicht gibt es hier noch jemanden der mir helfen kann bei meinem Zmorph-Drucker. Ich habe diesen seit 1 Woche im Betrieb, aber leider...
  • Probleme beim drucken von Teilen mit Löchen in Löchern

    Probleme beim drucken von Teilen mit Löchen in Löchern: Als Beispiel habe ich mal ein krummes Pentagram in einem Ohring gemalt um zu zeigen was ich meine. . Wenn ich dieses nun Ausdrucke sind die...
  • Oben