ich finde das PLA wesentlich stabiler ist als ABS bekomme PLA nicht kaputt

Diskutiere ich finde das PLA wesentlich stabiler ist als ABS bekomme PLA nicht kaputt im Forum Da Vinci im Bereich 3D-Drucker - ich finde das PLA wesentlich stabiler ist als ABS bekomme PLA nicht kaputt nur ABS bricht bei mir schnell woran mag das liegen. Und drucke immer...
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
ich finde das PLA wesentlich stabiler ist als ABS bekomme PLA nicht kaputt nur ABS bricht bei mir schnell woran mag das liegen.
Und drucke immer noch gut PLA mit meinen davinci ohne Probleme (na ehrlich hin und wider muss ich mal kurz das Filament laden aber dann geht es wider ohne Probleme :)
aber nun zu der eigentlichen frage ..................................
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Wahrheit oder Freunde?
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Dann zeig doch mal die Bruchstellen in Großaufnahme...
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
No Title

Bei 240 Grad
 

Anhänge

  • photo2330.jpg
    photo2330.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 0
  • photo2331.jpg
    photo2331.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 0
  • photo2332.jpg
    photo2332.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 0
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Von welchem Hersteller ist das Filament? Dein Layerbonding sieht bescheiden aus (für ABS). Layerhöhe 0,3?
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
So wie der Bruch aussieht war da auch schon ein Riss durch Spannungen im bauteil. Das hat ABS mal so an sich wenn man es einfach nur so wie PLA druckt.
Für größere Teile kommt man an geschlossenen Bauräumen und andere Drucktechniken nicht vorbei.
Das hat so jedenfalls erstmal nichts mit der Qualität des ABS zu tun.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Schau Dir doch beim ersten Bild die ganzen löcher an.

Und es ist einfach etwas aufs Material zu schieben. Wenn es nicht sauber gedruckt ist - hält es nicht sauber!
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Auf jeden Fall sieht man jede Rippe des Zahnriemens. Läuft da einer einfach über ein Kugellager?

So wie die Oberfläche auf diesen Bildern aussieht will ich da nicht mehr beurteilen, aber ich denke da kann man noch Einiges machen.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Hallo Mastermann,

ich würde da mal probieren, etwas langsamer zu drucken, damit die Lagen etwas besser zusammenhalten. Außerdem kann es etwas bringen, das Objekt so zu drehen, daß die Bohrung in Z-Achsenrichtung zeigt. Die leichte Welligkeit, die durch die einzelnen Lagen zwangsläufig entsteht, bringt durch die Kerbwirkung Instabilität hinein. Hier kann auch eine Nachbehandlung (Glätten der Oberfläche) für mehr Stabilität sorgen. Wenn eine Schraube direkt auf die Rundung drückt, wundert mich der Bruch auch nicht, weil durch die geringe Auflagefläche ein sehr hoher Druck entsteht. Dann brauchst Du ein zusätzliches Druckstück als Ausgleich zum Verteilen der Anpreßkraft.

Gruß

Harald
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
ABS Layerhöhe 04 Extruder 240 Grad bett 90 Grad geschlossenes Gehäuse
jedoch wenn ich PLA drucke in 04 bei 230 Grad 50 Bett so kann ich mit nen Hammer auf die Objekte hauen und da passiert nix
​muss ich noch wärmer ABS drucken ? so das es besser in sich zerläuft ???
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Bei 0,4mm Layer natürlich.

Du druckst das PLA ja auch "zu heiß".
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
ne ne ne bei der Temperatur wird das richtig gut zu mindestens bei mir das PLA drucke es auch 04
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Bei 230°C drucke ich PLA mit 200mm/s und niemals derartig grob. Auch das ist ein Grund dafür weshalb die Layer beim ABS nicht richtig halten.

Du vergleichst hier zwei vollkommen unterschiedliche Kunstsoffe miteinander die nur gute Ergebnisse bringen wenn man sie auch Ihren Eigenschaften und Notwendigkeiten entsprechend druckt.
PLA wird mit zunehmender Temperatur immer flüssiger, wogegen ABS pastös bleibt und nur geringfügig flüssiger wird. So klebt Dir das PLA natürlich hervorragend zusammen, aber Du wirst auf diese Art und weise auch nur grobe Ausdrucke bekommen, da Details nicht möglich sind. ABS stellt man ganz anders ein. Entweder klebst Du es entsprechend auf Bett und paßt Die Konstrukion des Bautels so an, daß Warping, das ein Bauteil auch wie bei Dir zerreissen kann geringer wird, oder Du schaffts die Umgebung die kurz unter dem Erweichungspunkt von ABS ist. Also eine höhere Bett- und Bauraumtemperatur in Deinem Fall.

Eine Deiner Probleme beim ABS sind auch die hohen Layerhöhen. Die führen auch zu noch größeren Spannungen im Bauteil. Das ist es zwar nicht alleine, aber viele Kleinigkeiten machen ein Großes
 
Zuletzt bearbeitet:
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
Ja das ist eine klare gute aussage.
Danke
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Das ist Basis Wissen - du solltest dich mal WIRKLICH mit 3D Druck beschäftigen. So halbherzig werden Deine Teile auch in Zukunft nicht halten - denn es kommt immer wieder was neues.

Was macht Dein Filament-Vor-Vorschub?
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Schau Dir mal das Video an.

https://youtu.be/ClvboyRvyao

Hier drucke ich mit 200mm/s eingestellt, 230°C und 0.18mm Layerhöhe, was sehr grob für mich ist, eine Stapelbox aus PLA.
Bei den, bei fast allen üblichen 50mm/s würden 205 - 210°C reichen und dann kannst Du auf massiv gedruckte Teile auch mit dem Hammer schlagen...
Einen extra Pusher für den Extruder brauche ich nicht dazu, obwohl sich das Förderrad mit ca. 60 - U/min mit dem 1,75mm Filament dreht, was ca. 55cm gefördertes Filament in der Minute entspricht und das in eine Bowdenlänge von 80cm.
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
du meinst sicher den ratractions speed 2000 mm/Min so steht es bei mir
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Nein, 200mm/s, also 12000mm/min Druckgeschwindigkeit.
 
mastermann

mastermann

Fortgeschrittener
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
449
so so bei mir steht es auf Default Printing Speed 1800,0 mm/min
Outline Unterspeed 70%
Solid Infill Unterspeed 80%
Support Structure Unterspeeed 40%
X/Y Axis Movement Speed 3600,0 mm/min
z Axis Movement Speed 2400,0 mm/min
 

ich finde das PLA wesentlich stabiler ist als ABS bekomme PLA nicht kaputt - Ähnliche Themen

  • Druck problem mit verschobenen Schichten

    Druck problem mit verschobenen Schichten: Hey Leute , ich wollte fragen ob mir hier jemand einen Tip geben kann wie ich diesen Fehler beheben kann . Ich verwende ein FLSUN Q5 und habe bei...
  • Makerware findet eeprom-Datei nicht

    Makerware findet eeprom-Datei nicht: Hallo zusammen, neuerdings möchte Makerware eine eeprom-Datei laden, die aber nicht vorhanden ist (eeprom_720_0x00 oder so ähnlich). Was kann die...
  • Fragen zu denen ich leider keine konkrete Antwort finden konnte...

    Fragen zu denen ich leider keine konkrete Antwort finden konnte...: Hallo zusammen! Meine Frage betrift die Bearbeitung von 3D Dateien. Ich habe ein Projekt in denen 3 der Einzelteile die Maximale Druckhöhe...
  • "War's das?" oder "Wo ist die Sicherung zu finden?"

    "War's das?" oder "Wo ist die Sicherung zu finden?": Hallo Leute. Ich habe gestern meinen CTC 3D bekommen. Aufbau und Inbetriebnahme war kein Problem. Dabei war ein schwarzes PLA Filament was ich...
  • Neuer Thermosensor. für den CTC woher?? finde nicht:(((

    Neuer Thermosensor. für den CTC woher?? finde nicht:(((: hi nun hat es mich wohl auch erwischt und gleich doppelt. die thermosensoren des druckkopfrs sind put. hab sie durchgeklingelt und an der stelle...
  • Oben