filament bleibt an noze kleben

Diskutiere filament bleibt an noze kleben im Forum Materialien im Bereich 3D-Drucken - Hatte mir Filament aus eBay gekauft von dem Händler l-rappl (Smart Print Filament) und natürlich gleich ein 7Kg Paket mit allen farben :( Als...
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Hatte mir Filament aus eBay gekauft von dem Händler l-rappl (Smart Print Filament) und natürlich gleich ein 7Kg Paket mit allen farben :(
Als erstes fiel mir schon auf das es unterschiedliche stärken hat also von 1,5 mm bis hin zu 1,8 mm.
Es ist recht weich und kann somit mit weniger Temperatur gedruckt werden angegeben ist 190 bis 230 Grad
Es läuft echt schön so bei 210 bis 220 Grad

Mein Problem ist das es wäret dem Drucken außen an der Nozze kleben bleibt, sich dort aufbaut, mitgezogen wird und somit den Druck versaut.
manchmal passiert das sofort beim Start und manchmal erst mitten im Bauteil

Habe erst eine der 7 Farben getestet und werde hier dann auch über die anderen berichten

Hat jemand eine Idee wie ich das verhindere ?
Habe schon mit den Temperaturen gespielt und keine erfolge verbuchen können.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
kleine Theorie:
Ist es möglich das mein Problem damit zusammen hängt das das Filament im Durchmesser nur 1.5 statt 1,75 hat ?
Ich denke mir da der Durchmesser kleiner ist müßte der Schrittmotor schneller laufen um die Gleiche menge Filament zu fördern wie bei 1,75
Da er aber zu wenig Fördert kommt das Filament nicht richtig zum haften an den vorigen Lagen und bleibt deshalb an der nozze kleben.
Was mich nun zur Frage bringt wie ändere ich im Programm den Durchmesser des Filaments ?
Ich benutze derzeit das Makerbot Makerware Programm und da finde ich leider keine Einstellung dafür
Ich glaube im Replicator gabs es die Möglichkeit aber da war es wiederum nicht möglich ohne Raft zu drucken also werde ich wohl schon wieder ein anderes Programm benötigen :mad:
 
BernyR

BernyR

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.04.2014
Beiträge
254
Ich zitiere mich hier mal selbst aus einem anderen Thread...

Man kann auch in Makerware alles mögliche Einstellen (wie auch die Filamentstärke), nur halt nicht immer direkt im Programm. Dazu lädt man ein Objekt, geht auf "Make" und findet im Slicer-Dialog unten den Button "Create Profile". Anklicken und es wird nach einem Template gefragt - dazu wählt man eine Voreinstellung die dem gewünschten am nächsten kommt (z.B. MakerBot PLA Standard). Dann gibt man einen eigene Namen ein (z.B. My PLA Standard) und klickt auf create.

Von Makerware wird jetzt in \Users\Profilname\MyThings\Profiles ein Ordner mit dem vergebenen Namen angelegt, im Beispiel also ...\My PLA Standard. In diesem Ordner befinden sich i.R. 4 Dateien, für uns ist jetzt nur die "miracle.json" interessant. In dieser befinden sich in Plaintext die wichtigsten Einstellungen für den Slicer in Makerware. Also im Texteditor deiner Wahl die Datei öffenen und die Zeile mit der Filamentstärke unter "extruderProfiles" suchen (fast ganz unten)...

"extruderProfiles": [
{
"bridgesExtrusionProfile": "bridges",
"feedDiameter": 1.77,
"feedstockMultiplier": 0.93,
"firstLayerExtrusionProfile": "firstlayer",
"firstLayerRaftExtrusionProfile": "firstlayerraft",
"infillsExtrusionProfile": "infill",
"insetsExtrusionProfile": "insets",
"nozzleDiameter": 0.4,
"outlinesExtrusionProfile": "outlines",
"raftBaseExtrusionProfile": "raftbase",
"restartExtraDistance": 0.0,
"retractDistance": 1.3,
"retractRate": 25,
"toolchangeRetractDistance" : 19.0,
"toolchangeRetractRate" : 6.0,
"toolchangeRestartDistance" : 18.5,
"toolchangeRestartRate" : 6.0
}, ...

Der Parameter "FeedDiameter" sollte - wenn ich mich nicht irre - die Filamentstärke einstellen.

Nach dem nächsten Start von Makerware kann man dieses Profil dann direkt im Slicer per Menü auswählen. Auf diese Art lassen sich viele Profile für unterschiedliche Aufgaben anlegen und verwenden. Ich selbst verwende diese Weg um die Lüftersteuerung für den Nozzle-Fan über eigene Profile zu steuern.

Alternativ kann man auch mit diesem Freeware Tool diverse Parameter in Makerware bearbeiten: https://github.com/nothinglabs/proftweak
Ich selbst nehme es aber nicht gern, da es mit den erweiterten Einstellungen sehr unübersichtlich wird und auch die Profildateien ziemlich durcheinandergewürfelt werden, wodurch diese selbst schwer lesbar werden.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Ah danke für die Hilfe das umstellen hat dann schon mal geklappt gleich mal den druck versuch starten
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Hm jetzt habe ich gen ganzen Mittag mit anderen Filamenten gedruckt und auf einmal tritt das Problem auch bei diesen auf :eek:
Nach wieder einigen Temperatur wechseln kam ich mal auf die Idee die Dauerdruckplatte auszutauschen (diese hatte ich heute schon des öfteren entfettet)
Und schon ist das Problem weg.
Jetzt werde ich morgen doch noch mal das gelbe Filament versuchen nicht das mein Problem die Dauerdruckplatte ist.

Die Dauerdruckplatte hatte ja schon kurz nach dem kauf Probleme gemacht also würde es mich nicht sonderlich wundern wenn es daran liegt
http://3d-drucker-community.de/foru...emein/3846-drucken-auf-einer-dauerdruckplatte
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
So mit der neuen Dauerdrukplatte hält das Filament auf einmal nichts destotrotz bleidt das zeug weiterhin an der nozze hängen und das bei allen Temperaturen
Hab von 190 bis 250 alles durch und kam zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis.
Durch die Lufteinschlüsse hört man ständig ein leichtes klack wenn die Luft aus dem Extruder kommt (hat nichts mit dem klackern zu tun das man manchmal vom antrieb kennt)
Das Geräusch wäre ja auch nicht so schlimm aber blöd ist halt das in diesem Moment nur Luft aus dem Extruder kommt und kein Filament und das wiederum sieht man deutlich im Druckergebnis

Also ich kann es nicht weiterempfehlen
 
Robotnik

Robotnik

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.06.2014
Beiträge
17
Alle Einstellungen sind für die Katz wenn das Filament nichts taugt. Ich habe schon einige ausprobiert, bis ich was für meinen Shop fand (ich will ja keinen Sch**ß anbieten).... Ich hätte Excelfil vorrätig, kein China-Zeug, lässt sich sehr gut drucken, auf der Website vom Hersteller gibt es zu jedem Typ bzw. Farbe infos zu Temperaturen und sogar Slic3r-Einstellungen zum Runterladen. Die Durchmesser-und Rundheitstoleranz beträgt weniger als 0,05mm! Wär das nix?
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi!

Klingt erstmal sehr gut!
Wär zu überlegen - hab allerdings vor kurzem erst einen größeren posten bestellt - bei Conrad das Renkforce- Zeug - gibt zwar billigeres, aber
das ist dann meist auch billig... Keine Lust 3 Euro zu sparen und dafür den Ausschuß zu verdreifachen... Da spart man am Ende nämlich gar nix...
Was kostet was den so? Shop-Adresse usw...

Gruß, Digibike
 
Robotnik

Robotnik

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.06.2014
Beiträge
17
Hi, ich hab die Adresse zwar in meiner Signatur eingegeben aber irgendwie wird das hier nicht angezeigt... Naja. Jedenfalls hier ist sie, schaut mal rein!
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Super! Danke! Hab schonmal gestöbert - sieht interessant aus!
Hilfreich find ich auch, daß Ihr gleich noch die Datenbank mit den Temperaturen
dran gehängt habt - könnte einiges an Zeit sparen, die man bei jeder neuen Rolle
braucht, um Sie frisch einzumessen...

Hab den Link jedenfalls schonmal angefügt für die Zukunft...

Gruß, Digibike
 
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
Sorry Robotnik, aber wir sind ein offenes Forum und kein einseitiger Werbeverein. Daher muss das jetzt mal sein:
http://www.voelkner.de/search/fact-s...il+3mm&x=0&y=0

Nachtrag: Filament ist ohnehin schon viel zu teuer. 10€ dürften fair sein - für Rolle, Zusatzstoffe, Qualtitätskontrolle und Logistik, denn das Grundmaterial kostet nur einen Bruchteil. Da muss man jetzt nicht noch vom üblichen Preis auf fast 40€ ausscheren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Robotnik

Robotnik

Foren-Einsteiger
Dabei seit
18.06.2014
Beiträge
17
Kein Problem RAU. Ein Forum lebt ja von der Vielfalt...hab ich da nicht vorhin Werbung auf der Startseite gesehen? Bei Völkner werden ja hunderte Artikel angeboten, unter anderem Nähmaschinen, Tiernahrung und Grillbesteck, die haben ganz andere Abnahmemengen, daher können sie sich diese Preise erlauben. Ich als One-Man Show kann das beim besten Willen nicht. Ausserdem wird Dir beim Völkner keiner irgendwie Auskunft dazu geben, wenn Du mal Fragen hast. Kaufst Du vielleicht Autoteile im Schuhladen? Nein?

Für meinen Teil: ich bin hauptberuflich Maschinenbautechniker (Konstruktion und Entwicklung), habe das 3D-Drucken als Hobby entdeckt und möchte das Eine oder Andere besser machen als Andere, gute Dinge anbieten, kein Zeug aus China, aber so ganz umsonst funktioniert das eben nicht ganz. Ich meine jetzt nicht nur das Filament. Nebenbei sind Entwicklung, Prototypenbau und die Kleinstserien in der Anfangsphase zum Testen recht kostspielig, irgendwo muss sich das auch rechnen, verstehst Du?

viele Grüße

PS: nichts für ungut und viel Spaß mit Filament für 10€ wenn Du welches findest. :)
 
R

RAU

Fortgeschrittener
Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
202
PS: nichts für ungut und viel Spaß mit Filament für 10€ wenn Du welches findest. :)

Genau, es gibt ja keine! :) Man sollte eigentlich nicht damit handeln, sondern gleich selbst welche herstellen. Ich glaube, die verdienen sich eine goldene Nase, weil sich die viel zu hohen Preise durchgesetzt haben. Warum sollten die Hersteller sie in der Situation auch billiger anbieten?

Es könnte allerdings auch sein, dass sich gute Qualität nicht günstig herstellen lässt, weil der Markt noch zu klein ist. Es lohnt sich noch nicht, anständige Maschinen für die Herstellung zu bezahlen.

Mal sehen, ob die FFF-Technik überhaupt jemals zum Massenmarkt wird. Ich glaube eher, dass sie in wenigen Jahren schon keine Rolle mehr spielt, weil z.B. stereolithografische Verfahren viel besser sind. Die erforderliche Aufmerksamkeit und der Aufwand, die Plastikwürste passend abzulegen, sind schon gewaltig. Das Verfahren ist weder generisch noch skalierbar genug, um als universelles Druckverfahren eine Zukunf zu haben. Jedes Druckobjekt wird zu einem Kunstwerk mit individuell angepassten Druckparametern und erfordert eine geschickte Formgestaltung, die den Druckproblemen aus dem Weg geht, ohne dass man es ihm anmerkt.

So, wo waren wir? Ach so, bin etwas abgeschweift. Also ab ins Bett! :)
 

filament bleibt an noze kleben - Ähnliche Themen

  • Filament wechseln beim Anycubic I3 Mega

    Filament wechseln beim Anycubic I3 Mega: Hallo irgendwann werde ich sicherlich auch mal das Filament wechseln müssen wie gehe ich da vor ? im Neuzustand habe ich ja das Filament bis kurz...
  • twoBEars bioFila PowR Premium Filament

    twoBEars bioFila PowR Premium Filament: Weiß jemand Näheres, ob dieses Filament irgendwann wieder produziert wird, insbesondere in 1,75mm? Wäre wirklich schade, wenn nicht.
  • Günstiges Metallfilament

    Günstiges Metallfilament: Hallo, ich bin auf der Suche nach Tips zu gutem Metallfilament. Ich habe einen Creality3D CR10 Drucker und habe damit schon einige wenige Spulen...
  • Filament läuft bei Gewinde aus

    Filament läuft bei Gewinde aus: Habe hier ein kleines Problem...ich hab mir vor kurzem ein neues Nozzle eingebaut von MicroSwiss, nur seitdem kommt oberhalb vom Hotend, wo das...
  • Bleibt das Filament im Drucker?

    Bleibt das Filament im Drucker?: Hallo zusammen, ich bin ASOLUT neu hier. Auch das 3D Drucken ist noch Neuland. Hab meinen Vertex noch nicht mal in Betrieb genommen...;) Hab aber...
  • Oben