Fäden zwischen den Druckobjekten

Diskutiere Fäden zwischen den Druckobjekten im Forum Drucken Allgemein im Bereich 3D-Drucken - Hallo, bin seit letzter Woche auch stolzer 3D Druckerbesitzer :) ... ist ein Anycubic I3Mega und bin auch schon ordentlich am Testen. Mit Cura...
M

MACmarkus

Foren-Einsteiger
Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
2
Hallo,
bin seit letzter Woche auch stolzer 3D Druckerbesitzer :) ... ist ein Anycubic I3Mega und bin auch schon ordentlich am Testen. Mit Cura anfangs ...die Eulen sind hammermäßig gut rausgekommen, dann aber auf simplify3D umgestellt da hier doch auch Stützen wesentlich genialer gesetzt und geändert werden können.

nun habe ich (was ich mit Cura nicht hatte) immer zwischen mehreren Druckobjekten Fäden... das heißt das er die Düse beim Objektwechsel wohl nicht richtig dicht macht und dann eine kleine Spur zieht wenn er zum nächsten Objekt fährt. Wisst Ihr wo man das am besten einstellen kann?

beste Grüße
Markus
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi,

die Simplify-Seite schonmal angeschaut zum Thema oozing und Stringing?
https://www.simplify3d.com/support/p...ging-or-oozing
"Dicht" kann er es nicht bekommen - wie sollte das auch funktionieren? Das Loch ist in der Düse, das Material heiß und Druck auf der Kammer - ganz zu schweigen von der
Schwerkraft...
Ursachen kommen viele in Frage... Ich vermute, du druckst PLA? Temperatur zu hoch? Läßt sich gut drucken, aber ist zu lange flüssig...
Das wäre dann bei den Temperatur-Einstellungen...
Das andere wäre in Reiter 1. in deinen Processes. Dort hast du Retract - damit ziehst du das Material zurück, bis es leer ist. Aber hier ist Zuviel des guten ganz schnell passiert!
Dann wird nämlich heißes Material in die Coolzone gezogen - und dort kühlt Sie schnell ab und verklebt - damit kann er kein Material mehr fördern! Also, da mußt sehr langsam
ran tasten und genau beobachten, ab wann es nichts mehr bringt (nicht, wann es aufhört, sondern ab wann keine Besserung mehr eintritt - immer in zehntel erhöhen und beobachten).
Aber das setzt erst ein, wenn der Retract einsetzt. Damit ist es aber eigentlich schon zu spät... Der Druck muß vorher abgebaut werden...
Dafür gibt es Coasting Distance. Dort kannst du Simplify sagen, dass er die Strecke vor dem Retract aufhört zu fördern. Damit fährt er die Kammer leer.
Der Gegenspieler dazu ist Extra Restart Distance. Dieser kehrt das ganze nach dem Retract wieder um und veranlasst, dass die Kammer rechtzeitig am Retract-Ende wieder mit
Material gefüllt wird - sonst würdest du mit leerer Kammer starten, da ja nur die Retract-Menge wieder gefördert wird, du aber vorher die Kammer ja gelehrt hattest...
Aber Vorsicht! Hier ist nicht Mathematik gefragt (sonst bräuchte man nicht beide...) sondern Gefühl. Das Material erhitzt sich beim "Pumpen" in die Kammer und dehnt sich damit aus.
Also 1 mm vorher zurückgezogen sind nicht gleich zu setzen mit 1 mm wieder rein pumpen - sonst verstopft dir die Düse sehr schnell... Ich habe gute Anhaltswerte mit etwa 1/5tel der
Leerwegstrecke wieder rein pumpen. Also 1 mm vorher aufgehört zu fördern, setze ich bei Retractende mit ca. 0,2 mm Vorförderung wieder ein. Das aber nur als Pi/Daumen.
Und die Retract-Geschwindigkeit letzlich ist da auch noch nicht unwichtig. Wenn Sie zu langsam ist, "Trielt" es lustig weiter. Ist Sie zu schnell, "Schabt" es kerben in das Filament und der Stepper kann es nicht mehr transportieren. Werte zwischen 20 und 100 mm/s sind da je nach Drucker möglich. Was dein Drucker da kann, mußt du halt ausprobieren.
Aber wenn du soviel mit Retract "rumspielst", vergesse nicht, im letzten Reiter auch eine Mindeststrecke anzugeben, ab der er überhaupt einen Retract einsetzt. Nicht das bei deinem Druckteil extrem viele Retracts auf kurzer Distanz kommen und am Schluß das Material "runter gehobelt" ist und der Stepper es ebenfalls nicht mehr transportieren kann...

Gruß, Digibike
 

Anhänge

  • Simplify_Einstellungen.jpg
    Simplify_Einstellungen.jpg
    193,6 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
M

MACmarkus

Foren-Einsteiger
Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
2
Hallo und vielen vielen Dank! Hat nun hingehauen und läuft nahezu perfekt :)
 

Fäden zwischen den Druckobjekten - Ähnliche Themen

  • Anycubic i3 Mega zieht fäden

    Anycubic i3 Mega zieht fäden: Hallo Habe mir kürzlich den Anycubic i3 Mega gekauft. Nach dem Leveln lief der erste Druck ohne Probleme. Leider zieht er bei jedem weiteren...
  • Anet A8: Fäden lösen sich im Innenradius

    Anet A8: Fäden lösen sich im Innenradius: Hallo zusammen, ich bin seit einer Weile Besitzer des Anet A8 und soweit auch sehr zufrieden. Der Drucker hat eigentlich direkt nach dem Aufbau...
  • Retract Fäden beim CTC

    Retract Fäden beim CTC: Hallo liebe Community, ich habe seit neuem ebenfalls einen CTC 3D Drucker und in schon ein Weile im Netz unterwegs um das Optimum aus diesem...
  • Warping ohne Raft & Fäden ziehen

    Warping ohne Raft & Fäden ziehen: Hallo Leute, ich habe mit meinem Da Vinci 1.0 AIO aktuell das Problem das ich jedes Bauteil nur mit Raft drucken kann. Dies ist sowohl...
  • Viele kleine Fäden

    Viele kleine Fäden: Hallo zusammen, habe mir vor kurzem einen RepRap Neo gekauft. Soweit zufrieden, doch letzte Zeit bekomme ich seitlich ganz viele kleine Fäden (...
  • Oben