Druckteil auf Druckbett ausrichten?

Diskutiere Druckteil auf Druckbett ausrichten? im Forum Software im Bereich 3D-Drucken - Hallo erstmal, ich habe bei meinem Anycubic i3 Mega ein Druckbett mit den Maßen X-Achse = 240mm und Y-Achse = 220 von Anycubic montiert. Mein...
I

i3Megaristi-Karl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
29.09.2023
Beiträge
13
Hallo erstmal,

ich habe bei meinem Anycubic i3 Mega ein Druckbett mit den Maßen X-Achse = 240mm
und Y-Achse = 220 von Anycubic montiert.

Mein Slicer ist Simplify 3D. Dort habe ich im Menü G-Code unter Machine Type Cartesian Robot stehen.
Build Volume X-Achse = 240, Y-Achse = 220, Z-Achse = 200

Im ersten Bild sieht man das Druckobjekt in der Druckvorschau mit den Außenmaßen 205x190mm zentriert
auf dem Druckbett liegen.

Im zweiten Bild sieht das gleich ganz anderst aus. Wie man sieht, sieht das überhaupt nicht zentriert
wie im ersten Bild aus.

Jetzt frage ich mich, wie und wo ich mit welcher Einstellung das Druckobjekt zentriert auf die reale
Druckplatte positionieren kann, so daß das eigentliche Druckobjekt auch mit den Maßen 205x190
richtig gedruckt wird?

Von den 240mm muß ich ja rein Theoretisch die Halteklammer links und rechts mit jeweils 6mm abziehen.
Also wäre das dann letztendlich X-Achse 228 und Y-Achse 220mm. Damit sollte ich doch mindestens
einen Druckbaren Bereich von 220x210mm hin bekommen?

Also wie müßte ich das einstellen?

Anbei die zwei Bilder und mein bisheriges Starting Script und Ending Script als TXT File.
 

Anhänge

  • Bild 0001.jpg
    Bild 0001.jpg
    427,9 KB · Aufrufe: 2
  • CIMG3314.JPG
    CIMG3314.JPG
    988 KB · Aufrufe: 2
  • Starting-Ending-Script-Anycubic-i3-mega.txt
    938 Bytes · Aufrufe: 0
D

Digibike

Foren-Profi
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
638
Hast du mal geschaut, welche Grenzen dein Druckkopf an sich überhaupt anfahren kann? Klingt für mich ein wenig, wie wenn er gar nicht die äußeren Grenzen ansteuern kann... Und, 210 mm ist schon sehr Euphorisch, wenn ich mir den Abstand vom Skirt anschaue - der hat doch locker nochmal 5-6 mm Abstand, nicht? Damit bist du dann gaaaanz schnell drüber - der komplette Druckbereich ist nur so groß - inkl. Skirt/Briem...!
 
I

i3Megaristi-Karl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
29.09.2023
Beiträge
13
Hast du mal geschaut, welche Grenzen dein Druckkopf an sich überhaupt anfahren kann? Klingt für mich ein wenig, wie wenn er gar nicht die äußeren Grenzen ansteuern kann... Und, 210 mm ist schon sehr Euphorisch, wenn ich mir den Abstand vom Skirt anschaue - der hat doch locker nochmal 5-6 mm Abstand, nicht? Damit bist du dann gaaaanz schnell drüber - der komplette Druckbereich ist nur so groß - inkl. Skirt/Briem...!
Auf meinen Bilder ist weder ein Skirt noch ein Brim zu sehen. Aber wenn ich richtig gerrechnet habe, dann hast Du recht, ein Brim würde mit 6mm ringsum dazu kommen, deshalb schon die äußerste Maßangabe von 220x210 wo ich mir einen Druckbereich vorstellen könnte.
 
D

Digibike

Foren-Profi
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
638
Dein Druckbereich muß nicht mittig auf dem Druckblech sein - das stellt nur die äußeren Bereiche dar, die auf jedenfall abgedeckt sind. Dein Druckkopf und dessen seitliche Aufbauten stellen den max. verfahren bereich dar. Wenn z.b. Rechts ein Bauteillüfter angebaut ist, wird er Rechts weniger weit fahren können als Links. Eigentlich sollte die Mitte die Mitte sein, wenn das Teil auf dem Druckbett plaziert wird. Du kannst aber erstmal bestimmen, wie groß der Bereich des Druckkopfs überhaupt ist, der angesteuert, in dem du Stromlos mal in X und Y alle Bereiche hin schiebst und mißt, wie viel du tatsächlich hast. Bezüglich der Mitte korrigieren wäre da in Simplify 3D der Offset für X und Y zur Korrektur. Ich vermute mal, daß Homeing ist außerhalb des Druckbettes, Simplify geht aber davon aus, daß dieses auf X=0 und Y=0 ist. Wenn dieses aber x=-10 und Y=-5 ist, hast du einen Versatz von 10 bzw. 5 mm z.b., der die Mitte dann "verschiebt"...

Gruß, Digibike
 
I

i3Megaristi-Karl

Foren-Einsteiger
Dabei seit
29.09.2023
Beiträge
13
Sodele, ich wußte doch, es geht! Nur war ich im falschen drin, ich dachte es wäre das Origin Offset wo ich verstellen muß.

Aber das Stichwort Offset wars, Global G-Code Offsets, was jetzt geholfen hatte. Tatsächlich habe ich das Homing X,Y und Z noch über der Druckplatte, also nicht außerhalb.

Meine Einstellung jetzt in S3D bei Bauteilgröße200x195mm:

Build Volume: x=240, Y=220, Z=200
Brim 6mm = 15 Layer
Global G-Code Offset X-Achse = -14
Außenmaße jetzt mit Brim = X=212, Y=207

Und gemessen habe ich jetzt mal den Verfahrweg der X-Achse vom Homing Null Punkt von vorne - links nach vorne rechts, dabei kam 220mm heraus! Ich hab jetzt einen Gewinn gegenüber einem 220x220mm Druckbett in der X-Achse ca. 15mm gewonnen.
Anbei das Bild wie das jetzt aussieht!

Ich danke mal für die Hilfestellung mit dem Offset!

Gruß Karl
 

Anhänge

  • CIMG3324.JPG
    CIMG3324.JPG
    151,2 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
D

Digibike

Foren-Profi
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
638
Super! Freut mich, daß es jetzt klappt und Happy Printing!

Gruß, Digibike
 

Druckteil auf Druckbett ausrichten? - Ähnliche Themen

  • Elegoo Neptune 4 hängt sich auf beim leveln

    Elegoo Neptune 4 hängt sich auf beim leveln: Hallo zusammen, wir haben seit gestern den Elegoo Neptune 4 Pro und sind mittlerweile absolut verzweifelt. Es fing eigentlich gut an, der Aufbau...
  • Creality K1 max findet *stl Datei auf USB Stick nicht

    Creality K1 max findet *stl Datei auf USB Stick nicht: Hallo aus dem Landkreis Meißen, ich bin Joris und neu hier 🙂 Habe mir obigen Drucker gekauft, auf den mitgelieferten Stick (fat32) fertige...
  • Druckteil richtig positionieren?

    Druckteil richtig positionieren?: Hallo erstmal, ich habe bei meinem Anycubic i3 Mega ein Druckbett mit den Maßen X-Achse = 240mm und Y-Achse = 220 von Anycubic montiert. Mein...
  • Drucker fängt an zu drucken aber Filament hört auf zu fördern

    Drucker fängt an zu drucken aber Filament hört auf zu fördern: Servus zusammen, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass mein Anycubic vyper anfängt zu drucken und dann ca ab 1mm höhe kein Filament mehr...
  • Umstieg auf CURA mit den alten CTC Replicator

    Umstieg auf CURA mit den alten CTC Replicator: Hallo! Ich drucke schon seit Jahren und habe 3 Drucker (2x CTC und ein Eigenbau). Nachdem von Simplify schon ewig nichts mehr gekommen ist und...
  • Oben