Druckbild - Problem

Diskutiere Druckbild - Problem im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo, ich mir letzte Woche auch so einen CTC Drucker gekauft und auch die ersten Ausdrucke bereits erfolgreich druchgeführt. Ich denke zum...
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
Hallo,

ich mir letzte Woche auch so einen CTC Drucker gekauft und auch die ersten Ausdrucke bereits erfolgreich druchgeführt. Ich denke zum größten Teil liegt der Erfolg im befolgen der vielen Tipps hier aus dem Forum - Danke allen dafür!

Jetzt hab ich ein Problem mit einem Objekt (eigentlich immer wiederkehrenden Problem) - siehe Bild:

- kann leider keine zip oder Bilddatei hochladen - kommt nur: Fehler beim Hochladen des Bildes...

hier ein Link:
https://www.dropbox.com/s/z28s7n73yz0wogs/Kegel_low.jpeg?dl=0

Der Körper sollte eigentlich von diesem Schneckengetriebe (http://www.thingiverse.com/thing:343922) die weiße Welle darstellen.
Leider wir, wie ersichtlich, der Körper nur auf einer Seite sehr schön gedruckt (ganz linkes Bild), auf der gegenüberliegeneden Seite ist
die Oberfläche nicht berauschend. (ganz rechts). Das Bild in der Mitte stellt den abgebrochenen Ausdruck von oben dar. Bei der Position mit grünem Kreis, war der Kreis immer fertig und der Drucker hat begonnen die innere Struktur zu drucken.

Daten: ABS; 220 Grad, Bett: 130 (effektiv 100)
1.75mm
Infill: 30%; Layerheigt: 0.1; 2 Shells; Feedrate: 40mm/sec; Tavelrate 80
ReplicatorG / Skeinforge

Kann mir jemand sagen in welchem Bereich mein Problem liegt, ist es die Druckgeschwindigkeit, Temperatur, der mechanischen Aufbau, oder wo könnte ich beginnen zu suchen..

Vielen Dank für die Tipps!

max
 
R

Ric Quick

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
96
Hallo,

ein Video vom Druck wäre hilfreich. Eigentlich müsste man doch sehen was der Drucker beim Drucken macht, sind ja schon arge Fehler. Ist das was schön ist vorne oder hinten? Hast du nen Lüfter an?
 
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
Hi,

der schöne Teil ist hinten. Einen Lüfter hatte ich zuerst keinen an, nach ca. der halben Z-Höhe hab ich auf den Extruderlüfter dieses selbst gedruckte Umlenkteil aufsteteckt um zu versuchen, ob es mit Kühlung besser funktioniert.
Ein Video kann ich erst morgen machen - den Kreis fährt der Drucker aber schön durch.
 
R

Ric Quick

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
96
Ich würde als erstes mal nen anderen Slicer probieren einfach um das auszuschließen. Ich selber nutzte Simplify3D. Aber ich denke du solltest mal mit Makerware drucken. Ich würde meins ja selber gern drucken, aber mein Mightyboard ist gerade defekt (falls jemand eins über hat, her damit :) )
 
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
Morgen werd ich mal mit Makerware probieren, ich verwend´ schon seit Jahren eigentlich nur mehr Linux Rechner, deshalb muss ich erst eine Windows Kiste aktiviern - aber ein anderer Slicer ist sicher ein guter Startpunkt für die Fehlersuche. Diese "Oberflächenfehler" hatte ich aber schon öfters - auf einer Seite saubere Oberfläche, wo auf ner anderen Seite überhaupt nicht.
Werd sicherheiteshalber auch mal diese X / Y Achsaufhängungen drucken, vielleicht hängts ja auch an der Mechanik.

Board hab ich leider keines - einen Link auf sehr, sehr günstige Endstufen kann ich bieten:
http://www.ebay.de/itm/310977727204?_trksid=p2059210.m2749.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

dort hab ich mal welche bestellt, die sind aber noch auf dem Postweg.
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
ABS mit Kühlung ???? Ihr wisst ja das wenn ABS zu schnell abkühlt kleine Risse entstehen können dann is nix mit Stabilität

Der Drucker fängt ja nicht zufällig an der Problemstelle mit drucken an bzw hört an der stelle auf ? Nicht das es mit dem Filametrückzug zu tun hat das er einfach zufiel zurückzieht und dann nicht mehr hinterher kommt mit fördern

Ich würde aber auch erst mal mit anderem Slicer probieren
Hast du es mal mit 230 Grad versucht ? Ich habe hier 11 verschiedene ABS Filamente von 6 verschiedenen Herstellern und keins kann ich mit 220 Grad drucken

Und du musst auf jedaenfall die XY Achsen auf ABS Kalibrieren wenn das Teil später auch funktionieren soll
 
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
Hier ein Bild mit Makerware - also einem anderen Slicer:
https://www.dropbox.com/s/5re48fxo7it24i6/IMG_20140913_135608.jpg?dl=0

jetzt schaut die Oberfläche rundum schon mal gut aus, nur leider ist immer am Ende/Anfang des Kreises noch diese Kante in der Oberfläche.

Bzgl der Kühlung ABS - ich hab nach der Hälfte des Objekts, das nicht sauber gedruckt wurde, versucht mit Kühlung - kein Unterschied.
Das selbe Problem mit der Oberfläche hatte ich bei PLA auch schon:
https://www.dropbox.com/s/d73v388t9e1r612/Pfeife.jpeg?dl=0
nehme aber auch an, dass das ein Slicer Problem war.

230Grad: das defekte Teil ist mit 230 Grad gedruckt - das neue von heute hat Makerware mit 210 gedruckt, glaub aber nicht, dass die Temperatur das Problem war/ist.

Filamentrückzug: Eigentlich ist der Drucker die Kreisbahn immer sauber und rund durchgefahren, auch beim neuen Teil ist da ja immer noch eine Kante - ich werde mal versuchen mich einzulesen wo/wie man das mit dem Rückzug misst bzw. einstellen kann.

Wie kann ich die XY Achsen für ABS kalibrieren, gibts da zufällig irgendwo ein Tutorial.

Vielen Dank für eure Hilfe!

max
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Das mit der "Kante" wirst du nur schwer weg bekommen
Makerware fängt immer am selben Punkt an zu drucken (also pro Layer gesehen) das ganze nennt man Z-Naht (seam)
andere Slicer versuchen diesen Punkt rundherum zu verteilen dadurch wird halt diese unschöne Naht rundherum verteilt und sie fällt nicht so auf ganz weg wirst du sie aber nicht bekommen
entgegenwirken kannst du nur indem du schnellere Z geschwindigkeiten fährst, cleverere retraction beim Schichtwechsel und Optimierungen am Werkzeug weg. (so stehts zumindest in meinem schlauen Buch)

Kann es sein das du das Teil mit Scale ziemlich vergrößerst ?

Auch dadurch bekommst du einige Fehler, weil eine STL Datei besteht aus vielen dreieckigen Flächen und um so mehr du diese vergrößerst um so kantiger (unschöner) wird dein Bauteil
es wäre daher besser du würdest die Zeichnung (sofern vorhanden/gegeben falls umwandeln!) vergrößern und dann diese Datei wieder in STL umwandeln.
Dadurch bekommst du wesentlich mehr Flächen und dadurch wiederum eine schönere Oberfläche

Zur Kalibrierung steht alles hier drin
http://3d-drucker-community.de/forum/3d-drucken/drucken-allgemein/8686-x-y-achse-kalibrieren
Ist leider alles in 3 Themen drin ich würde dir empfehlen alle 3 zu lesen dann weist du auf jeden Fall Bescheid
 
R

Rob_3D

Fortgeschrittener
Dabei seit
10.07.2014
Beiträge
251
Die Kante kenne ich von meinem zu gut. Auch die Wellenlinien dahinter. Wenn man mehr als "1 Shell" druckt, dann sorgt der Sprung von der ersten Außenlinie zur zweiten für ein Wackeln. Der Slicer müsste klüger werden und diesen Schritt sanfter fahren. Wenn das Teil nur wenig "Leerfahrten" hat, könnte man die "Speed while Traveling" stark herunter setzen. Dann dürfte der Druckkopf nicht mehr so von einer Außenlinie zur anderen hüpfen. Ausprobiert habe ich es noch nicht.
 
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
Danke euch beiden für eure Rückmeldungen!

Ich werde jetzt mal versuchen den Drucker genauer zu kalbrieren!
Mir wäre nicht bewusst, dass ich das Teil vergrößert also gescaled habe. Die Gewindestange ist in echt 10cm lang, das Rad hat einen Durchmesser von 7,5cm sollte also stimmen.
Wie gesagt ich kümmere mich jetzt mal um die Kalibrierung, dann schau ich wieder auf die Oberfläche.

Vielen Dank für eure Hilfe!

max
 
09er

09er

Foren-Profi
Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
801
Ja ich habe mittlerweile in der STL gesehen das das teil an sich schon so groß ist sah anfangs so klein aus auf dem Bild :eek:

Insgesamt die Geschwindigkeit runter setzen könnte auch helfen
 
R

Ric Quick

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
96
Hey,

bist du sicher das du auch bei Makerware eine Layerhöhe von 0,1 mm eingestellt hast? Schaut so stufig aus. Vielleicht täusch das Bild auch nur weils so stark vergrößert ist.
Die Wellenlinien wirst du nur weg bekommen wenn du mit der Geschwindigkeit runtergehst, oder die Mechanik deines Druckers verbesserst. (zusätzliche Lager in der Y Achse)
Bei Simplify3d kann man z.B. noch angeben wie viel mm vor Ende einer Linie mit dem Vorschub aufgehört werden soll. Das kann die "Naht" auch etwas abschwächen. Ob es solch eine Einstellung in Makerware gibt, weis ich leider nicht.
 
H

hax

Foren-Einsteiger
Dabei seit
12.09.2014
Beiträge
11
No Title

So, das Schneckengetriebe ist für's erste mal fertig.

Mein Conclusio, ABS/Aceton-Lösung hält wie Sa* - nur leider wie 09er geschrieben, bekommt man es kaum wieder runter. Ich werd mal mit einer Platine (FR4-Material) probieren, sonst kauf ich eine Carbonplatte.

Komischerweise hat ReplicatorG/Skeinforge bei mir die beschriebene schlechte Oberfläche vom ersten Beitrag ergeben, jetzt mit Makerware funktioniert es viel besser.
@Ric Quick du hast Recht, ich hab vergessen wieder auf Layerheight 0.1 umzustellen, bis auf die "Gewindestange" muss ich aber sagen ist für mich die Oberfläche sehr passabl.
Der unterste Layer ist leider noch etwas größer (verschwommen) sonst siehts ganz ok aus, auch die Passmasse sind eigentlich ganz ok. Als nächstes kauf ich mir Schlüsselfeilen :)

Vielen Dank für die wertvollen Tips für mein erstes größeres Projekt!

max

PS: wenn ich es noch schaffe meine alten Beiträge zu editieren, dann werd ich dort auch noch die Fotos einfügen - gestern wollt mich der Server nicht hochladen...

EDIT: leider bekomm ich die anderen Bilder nicht ins Forum, bleibt also wie es ist...
 

Anhänge

  • photo1109.jpg
    photo1109.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Druckbild - Problem - Ähnliche Themen

  • Druck problem mit verschobenen Schichten

    Druck problem mit verschobenen Schichten: Hey Leute , ich wollte fragen ob mir hier jemand einen Tip geben kann wie ich diesen Fehler beheben kann . Ich verwende ein FLSUN Q5 und habe bei...
  • Riesen Problem, bitte um Hilfe!

    Riesen Problem, bitte um Hilfe!: Hallo, Ich bin neu hier im Forum, da ich einfach mir nicht mehr zum Helfen weiß. Ich bin wirklich schon am Verzweifeln, hoffentlich kann mir...
  • EX2 - Problem 2: Druckbett N/A nicht verfügbar

    EX2 - Problem 2: Druckbett N/A nicht verfügbar: Hallo, kann mir bitte jemand sagen, was da defekt sein könnte? Sensor? Steckverbindung? Wenn ja, wo finde ich die? Möchte ungern die Platte...
  • EX2 - Problem 1: Druckbett zu nah an der Düse?

    EX2 - Problem 1: Druckbett zu nah an der Düse?: Hallo, versuche seit einigen Tagen einen EX2 zum Laufen zu bringen. PLA mit empfohlenen 185°, Druckbett unbeheizt (n/a in der Anzeige - das wäre...
  • 3D-Druckbilder vom DaVinci 1.0

    3D-Druckbilder vom DaVinci 1.0: ..........................
  • Oben