CTC bleibt mitten im Druck stehen.

Diskutiere CTC bleibt mitten im Druck stehen. im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Hallo Zusammen, mein Drucker hat seit neuestem 2 "weitere" Macken. Beim Druck von großen Objekten z.b. http://www.thingiverse.com/thing:441208...
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
Hallo Zusammen,

mein Drucker hat seit neuestem 2 "weitere" Macken.

Beim Druck von großen Objekten z.b. http://www.thingiverse.com/thing:441208 wenn ich hier die Base drucke bleibt der Drucker einfach mitten im Druck stehen.
Das ganze b, bei verschiedenen Versuchen ,immer an anderer stelle.
Man kann den Druck abbrechen, Pause machen usw. alles kein Problem aber er Druckt nicht weiter......
Gedruckt wurde von sd card.

Gesliced habe ich das ganze mit Simplify3d. Mit diesem Profil kann ich andere kleinere Drucke erfolgreich drucken.

Firmware ist die neueste Sailfish drauf.......

Desweiteren habe ich seit neuestem Klick Geräusche. Es ist schwer zu sagen wo Sie herkommen, aber ich vermute vom extruder.
Woran kann das liegen. Es ist noch die originale Fördermechanik am Extruder.

Ich hoffe ihr hab ein paar Hinweise für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Die Klick Geräusche entstehen, wenn der Schrittmotor am Extruder nicht mehr genug Kraft hat um das Filament rein zu drücken und dann seinen Schritt überspringt.

1. kontrollieren, dass das Filament wirklich leicht zulaufen kann und nicht schwergängig ist
2. Schrittmotor mit Aluminium Passivkühler kühlen, dies erhöht die Kraft des Schrittmotors
3. Teflonschlauch im Hotend tauschen und Düse reinigen

Dieses Thema ist schon mehrfach hier diskutiert worden.
 
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
Ich drucke von SD card.......Kabelbruch?
Die y Achse hab ich von anfang an mit schleppkette ausgerüstet.Sowie den Support für den Kabelbaum am Druckkopf.
Wie soll ich den finden...Pauschal alles Tauschen? Mit multimeter durchmessen?
Der Drucker ist 4 Wochen alt.

Wie reinige ich denn das Hotend?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ups

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
85
Hallo,
benutzte mal eine andere SD-Karte! Hatte das gleiche Problem am Anfang lief alles und irgendwann blieb er einfach mittendrin stehen an unterschiedlichen Stellen.Das Geräusch macht der Extruder,der versucht Material zu drücken, da die Achsen sich ja nicht mehr bewegen und er den Druck nicht abbauen kann rutscht das Ritzel durch und macht die Geräusche. Hatte eine alte SD-Karte von meiner Digicam benutzt,die war nicht SDHC. Arbeite jetzt mit einer 4GB SDHC und hab bisher keine Probleme mehr damit gehabt.
 
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
No Title

Desweiteren habe ich immer wieder, wie auf Bild 4 zu sehen probleme mit der verbindung infill shell. in dem beispiel sind 2 shells sowie 40% infill eingestellt. eine erhöhung der shell anzahl brachte auch keine besserung.
 

Anhänge

  • photo2112.jpg
    photo2112.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 0
  • photo2113.jpg
    photo2113.jpg
    4,3 MB · Aufrufe: 0
  • photo2114.jpg
    photo2114.jpg
    4 MB · Aufrufe: 0
  • photo2115.jpg
    photo2115.jpg
    4 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
So mit neuer sd karte scheints wieder zu laufen , auf jedenfall 6std am stück.
Danke für den Tip.
Klickern hat sich irgendwie auch von selbst erledigt. War wohr das Nozzle verstopft bzw. schmutz drinne welches selbsändig mit extrudiert wurde.

Ich hab nur noch das Problem mit dem Shell das ich immer spalten an eineigen stellen zum Infoill habe.
 
CBiker

CBiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
270
Bei mir war die SD Karte auch Müll. Gab immer wieder Zugriffsprobleme. Steht zwar Sandisk drauf, scheint aber eine Fälschung zu sein.
Mit anderer SD Karte keine Probleme mehr.
 
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
Das mit einem Shell bei kleinen Objekten hatte ich auch bereits gelesen. >Allerdings ist das auch bei Objekten die sehr groß sind der Fall........
 
K

Kernfusion

Junior-Experte
Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
120
Ja leider, wenn diese dünnwandige Stege haben
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... Du arbeitets mit Simplify ?
Was hast Du denn bei Infill als ExtrusionWidth und Overlap eingestellt?

Mit welcher Düse, Geschwindigkeit, Temperatur, Layerhöhe und ExtrusionWidth, Filament (1,75?), Multiplier ???
 
N

Nemonic

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
21
Hallo,

anbei mal meine Daten.
Allerdings ist die fehlende Verbindung nicht am ganuzen Objekt.

Düse 0,4
Geschwindigkeit 50mm/s Extrusion 100mm/s Travel
Infill 40%
Outline Overlap 45%
Filament: PLA 1,75mm
Temperatur 210 Grad und 65 Grad Bett (Dauerdruckplatte von Filaprint)
Layerhöhe 0,1
ExtrusionWidth 0,4
Extrusionmultiplier 1,0
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Soweit mal alles eher unauffällig.
Fehlt ExtrusionWidt fürs Infill. Stell das mal um 120 - 140% ein
LayerExtrusionWidth mit Düsendurchmesser 0.4 ist evtl etwas knapp bemessen, Standardempfehlung von S3D = +20% = 0.48, das entspricht der "Automatik" (die in Wirklichkeit keine ist!).

Bleibt nur das Experimentieren mit den Filament-Werten.
Rein beim Infill ist diese Lücke sowieso unbedenklich, nicht auftreten sollte sie in den Boddem- und TopLayern.
Wenn Dein Filament gemessene 1,75 mm hat würde mich das durchaus wundern, meist ist es dünner. In Other den exakten, gemessenen Wert eintragen.
Multiplier 1.0 ist der Standardwert von S3D bei PLA; wenn es mit dem exakten Wert fürs Filament nicht schon besser geworden sein sollte, kannst Du schrittweise den Multi erhöhen.

Man wird sehen ....


Nur zur Info: mit Erhöhung des Multi verlängerst Du in S3D exakt in Prozent den auszugebenden Plastikfaden bei gleicher Strecke, d.h. letztlich wird auf der gleichen Distanz mehr Material verteilt, das dann auch den Endpunkten - Deinen Lücken - zugute kommt.
Ich habe das schon ausgetestet und die Werte im GCode verglichen für 85%, 100% und 125%; die E-Werte des jeweils ersten Extrusionsschrittes waren um genau diese Prozentwerte kleiner-gleich-größer.
 
Zuletzt bearbeitet:

CTC bleibt mitten im Druck stehen. - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>

    Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>: Servus, Vorgeschichte: Normalerweise lese und schaue ich im Netz wenn ich was wissen will - gerade bei sowas... aber gerade habe ich mich...
  • CTC fährt nicht in die Mitte der Platte

    CTC fährt nicht in die Mitte der Platte: Ich kriege noch die Krise mit dem Teil von CTC. Jetzt hab ich endlich alles mit dem GCode usw. geregelt bekommen, jetzt spinnt aber der Druckkopf...
  • CTC Dual Mightyboard und Stepper Driver durchgebrannt!

    CTC Dual Mightyboard und Stepper Driver durchgebrannt!: Hallo 3D Druck Community! Ich habe heute wahrscheinlich ausversehen mein Mightyboard zerstört. :mad: Während der Drucker im Leerlauf war, hatte...
  • CTC DIY I3 Pro spinnt plötzlich

    CTC DIY I3 Pro spinnt plötzlich: Hallo Ich habe mir vor ein paar Tagen den CTC Drucker zugelegt. Unglaublich dass noch jemand was daran verdient bei dem Preis. Habe auch schon...
  • CTC Drucker Deutsche Software ?

    CTC Drucker Deutsche Software ?: Guten Abend Leute, ich habe zu Weihnachten von meiner Frau einen CTC Drucker geschenkt bekommen. Es handelt sich um dieses Teil hier...
  • Neueste Beiträge

    Oben