3d Drucker. Entscheidungshilfe

Diskutiere 3d Drucker. Entscheidungshilfe im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hallo Leute, ich bin nun seit Wochen am Vergleich von 3d Druckern und hab nun 3 in die engere Auswahl gezogen. Ganz nebenbei erst mal hallo, Das...
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Hallo Leute,

ich bin nun seit Wochen am Vergleich von 3d Druckern und hab nun 3 in die engere Auswahl gezogen.
Ganz nebenbei erst mal hallo, Das ist mein erster Beitrag hier.
Ich möchte privat 3d Modelle erstellen, drucken, usw

Die 3 Drucker:
Ultimaker 2: sicherlich das beste Gerät allerdings sehr teuer. Druckt Pla und Abs, mit Heizbett und 20um Schichtdicke
Zortrax m200: automatische Kalibrierung, Heizbett 25um Schichtdicke, laut dem Forum tolle Druckergebnisse, druckt aber leider nur Abs
Bq Witbox: leider sehr laut, 50um Schichtdicke, kein Heizbett und druckt nur Pla, im Vergleich aber der günstigste Kandidat

Ich stecke in einer Zwickmühle, weil ich weder auf die Möglichkeit Pla noch auf Abs drucken zu können verzichten möchte.
Wieso kann der Zortrax kein Pla drucken bzw reicht es bei der Witbox die Heizplatte nach zu rüsten und kann ich dann auch Abs drucken?

Vielleicht könnt ihr mir hierzu ein paar Antworten geben, die ich bis jetzt nicht finden konnte. Danke.

Mfg Triac
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
PS: sorry mein Handy übergibt die Absätze leider nicht
 
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Ich kenns mit dem Handy. Der Zortrax M200 druckt alles, musst einfach anderes Filament einfädeln. Der hat ja keine Kasette. Eigentlich kannst du mit allen Druckern alles drucken, die frage ist einfach wie gut du das auf dem Bett zum Kleben bringst und wie du das Warping minimierst. Da reichen aber auch schon Halogenspots.

Ich werf mal noch den Craftbot (https://www.coobx.de/3d-printers/craftbot-3d-drucker-anthrazit.html) in den Raum, meiner kommt nächste Woche, werde Berichten.
 
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Wenn ich damit alles drucken kann wieso steht dann nur Abs dort und bei der Witbox nur Pla? Damit schenken sich die Hersteller doch nur selber ein. Ich hab vom Craftbox bisher noch nichts gelesen. Wie ist der qualitativ im Vergleich zu meinen 3 genannten? Seltsam finde ich außerdem manche Testdruckfotos der Witbox (www.3dee.at) da gibt es ein paar Fotos zu Ausdrucken verschiedener Drucker und bei den Detailfotos schneidet die Witbox am besten ab. Ist das alles nur eine Sache der Feineinstellungen oder hängt das bei den genannten schon auch mit der Hardware zusammen ? Bzw ist es egal welchen der 3 Drucker ich mir besorge solang ich mich tief genug damit beschäftige die idealsettings zu finden?
 
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Wieso beim M200 nur ABS steht keine Ahnung, PLA geht damit aber auch, wenn ABS auch funktioniert (PLA braucht nämlich ne tiefere Temperatur wie ABS und ist für Anfänger m.M.n. einfacher zu Handhaben. (Vieleicht weil Zortrax nur ABS verkauft?)
Bei der Witbox steht Standart Druckmaterial: PLA, das heisst aber nicht, dass anderes nicht geht. Klar, das Fehlende Heizbett ist ein Problem, kann man aber sicherlich Nachrüsten.

Vom Craftbot liest du deshalb so wenig, weil der Relativ neu ist. Such mal auf Youtube danach, findest einige Videos.

Zu den Testausdrucken: Ob die Ausdrucke wirklich auf dem Drucker entstanden sind, kann man nicht verfolgen, da muss man dem Händler trauen. Aber was du hier viel lesen wirst: Je besser die Software ist und je besser du diese im Griff hast, desto besser werden deine Ergebnisse. Aber auch die Hardware muss gut sein, dir bringt die beste Software nix, wenn alles Krumm und Schief zusammen gebaut ist oder eine grobe Auflösung hat. Das Gesammtpaket muss stimmen.
Es gibt aber auch Drucker die laufen Out of the Box sehr gut (Ultimaker 2 z.B.) und bei anderen muss man erst mal schrauben, schrauben, schrauben.
 
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Hallo ich habe jetzt versucht in Zortrax Forumnach Pla zu suchen und da bekomme ich seltsamerweise folgende Meldung: "The following search terms are not allowed and were removed from your query: pla" wieso wird der such term Pla nicht erlaubt. das verunsichert einen schon etwas
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
... das hat wohl kaum etwas mit "unserem" PLA zu tun; vielleicht ein Kürzel für irgend eine Sauerei in irgend einer Sprache - keine Ahnung! Nimm mal die Kindersicherung aus Deinem Browser, vielleicht gehts dann.
Unser PLA ist die Abkürzung für die Volltext chemische Beschreibung.

Knackpunkte PLA - ABS Druck. M.E. sollte jeder Drucker, der ABS kann, auch PLA drucken können. Denn ABS hat die höheren Anforderungen - höhere Drucktemperatur (235 - 255° ca.) und benötigt ein ordentliches Heizbett (möglichst um 100° und mehr; ich fahre mit UHU-Stic mit 80 - 90°; PLA braucht nur so etwa ab 190 - 210°, beheizbares Druckbett ist wünschenswert, da z.B. Uhu-Stic erst mit 40 - 50° so richtig zu haften beginnt.
Ob es noch Knackpunkte beim Fördern gibt, entzieht sich meiner Kenntnis, ich habe Vollmetall-Extruder / Vollmetall-Hotends, da geht alles durch. PLA ist eben sehr hart / spröde in der Oberfläche und Kunststoff-Förderräder könnten da überfordert sein, aber wie gesagt, ich habe da keine Erfahrungen. Und die meisten Geräte sollte doch Vollmetall-Förderung besitzen.

H.

PS.: vielleicht liegt es zumindest bei den Kassetten-Druckern einfach daran, dass der Hersteller eben nur das Eine oder Andere anbietet ...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Ich habe auf der Zortrax eigenen Homepage einem Bericht aus dem make Magazin gefunden in dem folgendes steht : He found Zortrax M200 weak spot in “no temp control and ABS only”. So far, these were the only weaknesses he notified. Also dürfte doch nur Abs möglich sein...? Schon langsam wirds seltsam
 
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Sehr seltsam. Such dir mal jemanden, der einen hat und frag mal ob da die temperatur fest vorgegeben ist oder ob sie änderbar ist.
 
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Ich hatte gehofft hier jemanden zu finden der einen m200 hat ;-)

Hab heute eine Anfrage an den Zortrax Support geschrieben und bekam folgende Antwort:

##################

Dear Michael,

I am sending you brochure with information about the printer and its technical specifications.
We have decided not to introduce PLA as it does not offer a satisfactory print quality.

We offer Z-ABS and Z-ULTRAT, available in various colors. Z-Filaments are durable, flexible and can be treated mechanically and chemically. By the end of the year we are planning to introduce additional materials, e.g. Z-PCABS, Z-GLASS, Z-HIPS.


You can find more information about the Z-Series filament here: https://zortrax.com/product-details/materials
Make sure to visit our store, here: https://zortrax.com/store

Kind regards,
Bartosz Czolgoszewski
Key Account Manager
########################


Also, das heißt laut Zortrax kann zwar auch PLA gedruckt werden, allerdings dürften die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sein.

->Falls hier ein Zortrax Benutzer mit liest und mir dazu seine Erfahrungswerte preisgeben könnte wäre das echt super...alles andere sind dann leider nur Vermutungen...

Des weiteren habe ich gelesen, dass der Zortrax im Bereich "Bridging" lt. Test im Maker Magazin miserabel abgeschnitten hat...auch dazu wären Erfahrungswerte sehr hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
We have decided not to introduce PLA as it does not offer a satisfactory print quality.

Wenn die mit ihrem Drucker keine zufriedenstellenden Druckqualitäten mit PLA zustande bekommen, würde mir das schon zu denken geben.
 
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Ich verstehe nur nicht, ob Zortrax mit dem Material und der damit möglichen Qualität nicht zufrieden sind, oder ob sie es tatsächlich nicht schaffen mit PLA qualitativ vergleichbare Drucke zu erstellen. (z.B. wie der Ultimaker 2)

worin liegt der Vorteil PLA zu verwenden?
ABS ist lt. den Berichten Hitzebeständiger...aber dafür schwerer zu drucken.

Gibt es eigentlich auch "weiches" ABS? oder transparentes?

PS: von der Witbox wurde mir sogar abgeraten, da es lt. einem Drucker-Store sehr viele Probleme mit den Geräten gibt
wenn das jemand widerlegen kann oder will, gerne - aber damit wäre die eine Variante ausgeschieden und es bleibt der Ultimaker 2 und der Zortrax m200
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
worin liegt der Vorteil PLA zu verwenden?
ABS ist lt. den Berichten Hitzebeständiger...aber dafür schwerer zu drucken.

Gibt es eigentlich auch "weiches" ABS? oder transparentes?
Ich bin ein großer Fan von PLA.
PLA stinkt nicht beim drucken und es entstehen keine gesundheitsschädlichen Dämpfe. PLA drucke ich problemlos auch im Arbeitszimmer, mit ABS ging das garnicht. Von den mechanischen Kennwerten nehmen sich ABS und PLA nicht viel. ABS ist temperaturbeständiger, aber müssen deine Teile hohe Temperaturen aushalten? Zudem kommen momentan auch hinsichtlich der temperaturfestigkeit optimierte PLA-Varianten.
 
schnixx

schnixx

Aktiver Autor
Dabei seit
12.05.2014
Beiträge
193
Ich habe mehrere Drucker, auch einen der PLA druckt (und nur PLA). PLA ist mir persönlich zu spröde und zieht oft dünne Fäden beim Drucken.
Neulich habe ich gelesen "PLA ist für Mädchen" (der Satz stammt nicht von mir).
Ich mag ABS auch um einiges lieber. Wenn Du einen Drucker hast der ein geschlossenes Gehäuse hat, dann halten sich die Gerüche auch in Grenzen.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich finde PLA schwieriger von der Duese her zum drucken, da ist ABS viel vertraeglicher, erlaubt auch einen hoeheren Bettabstand.

Allerdings finde ich ABS schwieriger vom Warping her zu drucken - duenne Waende reissen gerne mal ohne geschlossenen Druckraum.

Fuer beides gibt es Gegenstrategien und Loesungen, man muss sich nur damit beschaeftigen wollen, d.h. sich auch mal in materialforen und -threads einlesen.
 
T

Triac

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
12
Interessant, also ist es vlt sogar nicht mal schlecht sich auf ABS zu spezialisieren.

Ist es eigentlich möglich funktionierende Dichtungen (z.B. für den Duschkopf) zu drucken?

Wenn ja, dann bräuchte ich ja eigentlich ein ABS, das weicher ist...gibts da solche Variationen?
Gibt es auch transparentes ABS für den Zortrax?

Wisst ihr ob der Zortrax auch mit nicht Zortrax ABS-Filamenten gut zurecht kommt?
 
Zuletzt bearbeitet:
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
So weich wie Du Dir das scheinbar vorstellst ist es auch nicht.

Womit ich allerdings gerade bei Dichtungszeug sehr gut fahre ist, eine Form zu drucken und dann oogoo reinzuschmieren (essigvernetzendes Silikon + Speisestärke). Nach 30 Minuten ist es das (auch wenns noch ein wenig nachriecht), was man unter Gummi versteht - Hitzenbeständig und extrem Reissfest. Und das ganze ohne Vulkanisation. :cool:
 
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Jeder hat sein Lieblingsmaterial, die einen kommen mit ABS besser zurecht wie mit PLA, bei anderen ist es umgekehrt. Wenn ich richtig gesehen habe, hat Zortrax auch Flexibles Filament im Store. Anderer Filament-Hersteller sollte funktionieren aber am besten sucht du dir jemanden, der einen Zortrax hat. Auf Facebook gibts z.B. auch einige Facebook Gruppen über 3D-Drucker, kannst dich ja da mal umschauen.
 
Manne

Manne

Foren-Einsteiger
Dabei seit
14.11.2013
Beiträge
41
PLA hat einige Nachteile.
Der Rohstoff wird auf unsern Feldern gewonnen, die ja für unsere Ernährung bestimmt sind. Das Leid der
Entwicklungsländer wird durch Biorohstoffe nur vergrößert.
Nicht abbaubare Kunststoffe sind für die Zukunft gedacht, da die Müllkippen die Rohstoffquellen
von morgen sind.
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
PLA hat einige Nachteile.
Der Rohstoff wird auf unsern Feldern gewonnen, die ja für unsere Ernährung bestimmt sind. Das Leid der
Entwicklungsländer wird durch Biorohstoffe nur vergrößert.
Nicht abbaubare Kunststoffe sind für die Zukunft gedacht, da die Müllkippen die Rohstoffquellen
von morgen sind.
2 Anmerkungen:
- Die Rohstoffe von ABS werden aus Erdöl gewonnen, ist das nun besser?
- Leider landen nicht abbaubare Kunststoffe nicht nur im Müll (wovon dann die wenigsten recyclet und nicht verbrannt werden), sondern überall... In den Meeren ist das ja mittlerweile ein echtes Problem.
 

3d Drucker. Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper

    Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper: Hi, ist hier wer aktiv, der mir helfen kann? Hat jemand den Anycubic Vyper bereits ausgiebig testen können und kann mir berichten, wie zufrieden...
  • Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo

    Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo: https://www.indiegogo.com/projects/da-vinci-color-mini-full-color-3d-printer-design#/
  • Anfänger braucht Hilfe bei Druckerkauf

    Anfänger braucht Hilfe bei Druckerkauf: Hallo zusammen, ich möchte mir einen 3D Drucker zulegen. Der Drucker soll hauptsächlich dafür verwendet werden, verschiedene Spielzeuge für meine...
  • Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8

    Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8: Hallo, ich bin der Stefan und hier seht ihr meinen 40mm Calibration Cube. ;-) Der Würfel ist mein drittes Druckobjekt mit meinem neuen 3d...
  • Problem mit Marlin und Delta Drucker!!

    Problem mit Marlin und Delta Drucker!!: Hallo ich habe ein kleines Problem: Wen ich die X oder die Y Achse bewegen, dann bewegt sich die Z Achse nicht auf der gleichen höhe sondern...
  • Oben