Neuer 1.0 Pro und Anfängerprobleme!

Diskutiere Neuer 1.0 Pro und Anfängerprobleme! im Forum Da Vinci im Bereich 3D-Drucker - Hi, ich hatte ja vor ein paar Wochen mein Interesse an 3D Druckern bekundet. Letztlich habe ich mich von Hochpreisigen eher zu einem...
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,

ich hatte ja vor ein paar Wochen mein Interesse an 3D Druckern bekundet. Letztlich habe ich mich von Hochpreisigen eher zu einem niedrigpreisigen neuen Modell von XYZPrinting entschieden. Es ist der Da Vinci 1.0 PRO geworden, der mit der WIFI Option unabhängig vom Kabel ist.
Heute habe ich ihn aufgestellt, kalibriert, ein Update eingespielt etc.

Die mitgelieferte Software ist leider recht rudimentär, nein falsch, einiges scheint garnicht zu funktionieren.. bzw. ich stelle es vielleicht einfach nur falsch an?

Das Drucken habe ich schon hin bekommen, sofern man keine Stützen benötigt... prinzipiell recht einfach, und zugleich komplex.

Wenn ich die Software (XYZware for Pro 1.0.2 (1A1982)) recht verstanden habe, kann man unter dem Button "Drucken" Rechts neben dem Disk Symbol die Drucker-Einstellung des Slicers vornehmen?
Ich habe neben den beiden default Einstellungen für ABS und PLA eine neue hinzugefügt und wollte diese modifizieren. u.a. halt "Stützen" einbauen. und andere Einstellungen verändern.
Die Frage ist nun, wie wird dies gespeichert? Egal was ich mache, wenn ich das Programm beende oder einmal auf einem anderen Setup gehe und danach wieder auf das Neue, sind ausschließlich die Default-Einstellungen vorhanden. Die vorher angewählten Eigenschaften bleiben nicht bestehen!

Ach ja ich benutze die MAC Version, direkt von der Homepage des Herstellers gedownloadet. Aus irgend einem Grund wollte mein MAC die mitgelieferte gebrannte DVD nicht erkennen, Mein PC erkennt sie... Ich wollte aber keine Windows Software nutzen.

Wie kann ich mit der original Software die Druckerdaten auch nachhaltig einstellen?

Ansonsten ein paar Tips? Beim Drucker waren große Krepp-Quadrate zum Kleben mitgeliefert worden. Beim Drucken sollte man doch z.B. Pritt Klebe auf die zu druckende Fläche auftragen richtig? Ich würde mich über Tips zu der Software freuen.
Auch Software Alternativen... diese sollten aber auch mit der WiFi Version laufen wenn möglich (Einstellung dazu nur im Original Programm möglich, im Drucker kann man die Daten nur abfragen, nicht aber ändern)

Ach ja, manchmal sliced er ein paar Minuten herum, meldet denn einen Slice Fehler,... ohne das ich weiss warum...


MfG
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,
hab mir aufgrund von diversen Infos zur den Einstellunmöglichkeiten und der angeblichen Kompatibilität zu Da Vinci 1.0 Modellen die Simplify3D Software angeschafft mit dem Ergebnis das ich keine Verbindung hin bekomme. Ich hoffe ich bin einfach nur zu blöde dazu? Auf USB bin ich gegangen habe die DaVinci 1.0 und Vergleichbare Einstellungen versucht, be USB keine Verbindung bekommen.
Hat jemand ne Lösung,oder muss ich nen weiteres Update abwarten?

MfG
Andreas
 
N

nobber

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.11.2015
Beiträge
3
Du hast in XYZWare Pro (die mitgelieferte Software) die Möglichkeit einmal nur den GCode zu generieren und abzuspeichern, um ihn evtl. später zu drucken das geschieht mit dem "Export Button"
(Pfeil nach oben) hier kannst Du eigentlich alles mal durchprobieren, ohne etwas an den Drucker zu senden ...
Die zweite Möglichkeit ist dass du direkt nach dem einstellen direkt den (benötigten GCode) gernerieren lässt, und dieser direkt an den Drucker gesand wird.(Drucken Symbol)
Wenn Du einmal ein Profil mit speichern gespeichert hattest, ist dieses Profil unter entsprechenden Namen unter dem Auswahlmenü (Profile) auswählbar hinterlegt (einfach mal ausklappen lassen)...

Eine (wie ich finde) gute Möglichkeit ist aber auch jede andere Software für die Erstellung nehmen zu können (mit einem Trick funktioniert das...)

Es gibt hier z.B. Simplity3D (jedoch leider im Moment noch ohne Möglichkeit den Drucker direkt anzusteuern),
aber auch kostenlose alternativen wie z.B. Slic3r, wo man z.B auch in einem Model die Layerhöhen varieren kann (z.B. bis höhe 20mm mit Layerdicke 0,2mmm ab 20mm höhe 0,1mm Layerhöhe etc...(und viele weitere Einflussmöglichkeiten)

Die vorgehensweise beim verwenden einer anderen Software ist:
1. GCode in Fremdsoftware erstellen lassen
2. Die GCode-Datei mit unten aufgelisteten Zeilen zu modifizieren
(hierzu das Freeware-Programm Notepad++ benutzen ==> gibts kostenlos ... einfach mal googlen)

hierzu die Zeile suchen, in der das erste mal eine Z-Ebenenzustellung auftaucht

Bsp.:

G92 E0
G1 Z0.200 F3600.000 (hier kann natürlich auch eine andere Z-Höhe angegeben sein z.B. 0,1 etc. je nachdem, was im Slicer-Progamm angegeben wurde)

alle Zeilen bis hierher ersetzen mit folgenden Text: (Zeile "G1 Z0.200 F3600.000" bleibt hier erhalten)
; filename = Task.3w
; print_time = 1267
; machine = daVinciAW10
; filamentid = 50,50
; layer_height = 0.20
; fill_density = 0.10
; raft_layers = 0
; support_material = 1
; support_material_extruder = 1
; support_density = 0.15
; shells = 2
; speed = 15
; brim_width = 0
; total_layers = 18
; version = 15062609
; total_filament = 860.51
; nozzle_diameter = 0.40
; extruder_filament = 860.51:0.00
; dimension = 52.00:27.65:3.75
; extruder = 1
G21 ; set units to millimeters
M107
M108
M104 S200 ; set temperature
M109 S200 ; wait for temperature to be reached
M190 S60 ; wait for bed temperature to be reached

M191
G90 ; use absolute coordinates
G92 E0

...
wobei es wichtig ist die enthaltenen Zeilen

M104 S200 ; set temperature
M109 S200 ; wait for temperature to be reached
M190 S60 ; wait for bed temperature to be reached

mit den gewünschten Temperaturwerten zu ersetzen

jetzt in Notepad++
Menü ==> "Edit" ==> "Select All"
wählen

anschließend

Menü ==> "Plugins" ==> "Mime Tools" ==> "Base64 Encode"
wählen

(kann einen Augenblick dauern je nach größe)

anschließend sieht der Text unleserlich aus .... (nicht irretieren lassen)

Menü ==> File ==> Save As
wählen
und Datei ablegen (wichtig ist hier die Endung ".3w" im Dateinamen hinzuzufügen)

3.
Datei mit der Originalen "XYZWare Pro" Software öffnen und durch Schaltfläche drucken zum Drucker senden...
 
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,
vielen Dank für diese Info...

Zum Speichern der Drucker bzw Filament Profile. Die Windows Version verfügt über Speicher Button etc, das funktioniert auch einwandfrei. Was nicht funktioniert ist die MAC Version, dort werden die Daten in den neu angelegten Profilen offensichtlich nicht abgespeichert. Sicher ein Programmfehler.

Das die .3W Datei eigentlich Base64 Code Dateien sind, war mir nicht bekannt,... Ich werde mal sehen was ich daraus machen kann. Ich habe mich beruflich auch mit GCode auseinandersetzen müssen, als gelernter Werkzeugmacher ;-) war aber einige Zeit her, bin da nicht mehr ganz auf dem laufenden.
Ich hatte mich schon gewundert das ich beim Laden von .3W Dateien keine weiteren Objekte hinzufügen konnte. Da nur der Reine GCode geladen wurde und keine Grafik ist es jetzt natürlich eher verständlich.

Übrigens? Bei mir bricht das Slicen in der Mac Version jedes mal mit Fehler ab, wenn ich "Stützen" wie auch immer aktiviere. Bei der Windows Version stürzt das Programm bei eingeschalteten "Stützen" direkt nach dem Start ab. Ohne slicen er ganz normal und relativ schnell.
Mag er kein Windows 10?


MfG
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nobber

Foren-Einsteiger
Dabei seit
30.11.2015
Beiträge
3
Zu der MAC Version kann ich leider nichts sagen...
Ich besitze Windows 7 ... hier Funktioniert eigentlich alles (glaub ich wenigstens)

P.s: Ich habe vor kurzem auch mal Simplify3d getestet gehabt, jedoch wieder zurückgegeben, da die Hardwareanbindung wohl noch nicht läuft... werde es aber wieder anschaffen, spätestens wenns mit der Hardwareanbindung klappt.
Meiner Meinung nach ein recht gutes Programm, vor allem die Stützen (Support) gefällt mir gut - habe noch keinen vergleichbar guten gesehen...

Für Simplify3d hatte ich ein kleines Programm geschrieben, welches mir ohne Umwege den aus Simplify3d generieren Code ins "3w" Format übersetzt...(ohne Notepad++).

Gruß (Norbert)
 
AT3D

AT3D

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
67
Hi,

die Mac Version hat noch einige Fehler, bei mir funktioniert das Slicen auch nicht.
Auch die Windows Version läuft noch nicht richtig, man kann den Extruder bei der Nutzung von Fremdfilament nicht bis 240 Grad aufheizen. Kann man zwar in der Softwarw angeben, der Drucker heizt aber nur bis 234 Grad. Schreib das doch mal dem XYZ Support. Je mehr User sich da melden, umso eher machen die auch was.
 
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,
ich habe dem Support schon ne ne freundliche, böse Mail geschrieben. Bei mir lässt sich mit der MAC Software die 240°C auch ausnutzen, Ich drucke seit einer Woche mit Fremd-Filament und habe bei 210 Grad schlechte Erfahrungen gemacht. 240 war optimal, könnte sogar höher sein, was der Drucker ja leider sperrt, auch wenn er es könnte.
Bei der Mac Version kann ich zwar Custom Filament anwählen, aber egal was ich da einstelle, er slicet nicht mehr. Mir ist aber aufgefallen das es dem Drucker garnicht interessiert ob ne Filamentcassette eingelegt ist oder nicht. Ich habe ne externe Filament-Halterung gedruckt (war keine dabei), die interne habe ich ausgebaut. Wenn ich das interne Filament anwählt sliced die Software und der Drucker druckt mit dem externen Filament. Ich benutze übrigens Esun und nunus Filament.

Was ich noch nicht probiert habe, wenn ich wie oben erwähnt händisch die .3w bzw Code Datei editiert und M104 sowie M109 händisch auf einen höheren Wert als 240° stelle, führt der Drucker das wirklich aus, oder bricht er mit Fehler ab?
Auch frage ich mich ob die Druckbettemperatur nicht >90°C sein könnte? Ich denke mal die Heizung macht das locker mit.

MfG
Andreas
 
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,
gerade beim ausprobieren bin ich auf ein nicht dokumentiertes (mir nicht bekanntes) Feature gestoßen. Die Software vom PRO Modell kann offensichtlich direkten Code einlesen ohne den Umweg über die 3w Datei. Diese war auch nicht Base64 encoded gewesen, hatte ich ausprobiert und nur Buchstabensalat bekommen. Aktuell bin ich so vorgegangen wie oben beschrieben. Ohne den Header sagt der Drucker das die Datei nicht kompatibel ist. Aktuell startet gerade der Druckvorgang bzw. das Aufheizen. Ich hatte ein Modell mit Slic3r geladen, eingestellt und den GCODE gespeichert.

Sollte das Vorhaben jetzt gut Ergebnisse bringen, werde ich mal testen ob ich ein paar Daten wie die Temperatur etwas erhöhen kann,ohne das der Drucker meckert.

MfG
Andreas
 
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Kurze Antwort....
Programm funktioniert, aber das Teil ist einfach zu schnell voreingestellt. Das Filament kommt garnicht hinterher, ich habe nach der ersten Lage Abgebrochen. Es lag wohl daran das er sofort losgelegt hat zu drucken, es kam aber die ersten Sekunden gar kein Filament aus der Düse. Das Standardprogramm vom Davinci macht an der rechten Druckbettseite default mässig immer eine längere Linie um die Düse frei zu bekommen. Der hat einmal nen Kreis gezogen und denn in der Mitte angefangen. Der Kreis war nicht sichtbar. Evtl sollte ich den Einzug erhöhen oder?
Ich habe hier ABS mit 240°C und 90°C Druckbetttemperatur benutzt.

MfG
Andreas
 
A

Andreash

Foren-Einsteiger
Dabei seit
31.10.2015
Beiträge
30
Hi,
der erste Druck läuft, leicht modifiziert im Programm.
Nachdem ich mit Slic3r ein durchaus printbares Programm (bis auf den Header) erhalten habe hat simplify3D in seinen Default-Einstellungen (für Da vinci 1.0 Drucker) die Z Achse nicht gesetzt, Ergebnis war, das der Drucker ca 4mm über dem Druckbett losdruckte. Jetzt habe ich den Parameter korrigiert und das Teil druckt. Sieht ganz gut aus bislang. Das erste mal das der Drucker in einer recht hohen Qualität druckt, das war mit der original Software nie möglich gewesen.

MfG
Andreas
 

Neuer 1.0 Pro und Anfängerprobleme! - Ähnliche Themen

  • Neuer Druckkopf

    Neuer Druckkopf: Hallo zusammen, für meinen Ultimaker 2 suche ich einen neuen Druckkopf, konnte aber bisher noch keinen passenden anbieter finden. Ich habe mal...
  • Neuer Thermocouple eingebaut - jetzt misst er die Temperatur völlig falsch ?

    Neuer Thermocouple eingebaut - jetzt misst er die Temperatur völlig falsch ?: Die Orginal Thermocouple sind kaputt. Nachdem ich neue Thermocouple K-Type eingebaut habe, die auch anders aussehen, habe ich jetzt ein Problem...
  • 3D Drucker "aufrüsten" / Neuer 3D Drucker?

    3D Drucker "aufrüsten" / Neuer 3D Drucker?: Guten Abend, liebe Community. Ich hoffe, dass ich hier im richtigem Unterforum gelandet bin, aber ich wusste sonst nicht wohin da mit. Nachdem...
  • Neuer ctc clone

    Neuer ctc clone: Guten Morgen und frohe Weihnachten ich habe zu Weihnachten einen ctc makerbot geschenkt bekommen. Habe ich öfters gelesen mit Sailfish Firmware...
  • neuer Zmorph Drucker Probleme beim Drucken

    neuer Zmorph Drucker Probleme beim Drucken: Hallo, vielleicht gibt es hier noch jemanden der mir helfen kann bei meinem Zmorph-Drucker. Ich habe diesen seit 1 Woche im Betrieb, aber leider...
  • Oben