Das Druckbett mit BuildTak

Diskutiere Das Druckbett mit BuildTak im Forum Da Vinci im Bereich 3D-Drucker - Hallo Community, da ich mit dem DaVinci 1.0 schon ca. 15 Objekte gedruckt habe, ist es mir mit dem einfachen beheiztem Glasbett und UHU...
3

3D_Umsetzer

Foren-Einsteiger
Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
19
Hallo Community,

da ich mit dem DaVinci 1.0 schon ca. 15 Objekte gedruckt habe, ist es mir mit dem einfachen beheiztem Glasbett und UHU Klebestift nie zu 100% gelungen auf 110 Grad und 235 Grad Extrudertemperatur ein einwandfreies Druckergebniss zu erzielen. Es war zwar immer zufriedenstellend von den Ergebnissen her aber nie so, das man sagen könnte, fast perfekt.

Hier im Forum habe ich immer gegensprachige Vorschläge wie z.B. Kapton Tape oder PET gefunden. Diese Aussagen pendeln sich so bei ca. 5 ein bei einer Skala von 1-10.

Deshalb habe ich mir jetzt ein BuildTak bestellt und werde dies mal testen. Wer damit bereits Erfahrung hat, kann mir gerne Tipps ab der Installation geben. :)

MfG

3D_Umsetzer
 
AT3D

AT3D

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
67
Hi,

hab ich auch schon getestet.
Die Haftung mit den Standardeinstellungen war so extrem, das das Bauteil nicht mehr zu lösen war.
Ich habe immer PET Folie genutzt, da löst sich das Bauteil nach dem Abkühlen von alleine.
Ich kann von BuildTak beim da Vinci nur abraten.
 
Kali Man

Kali Man

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.04.2015
Beiträge
26
Schau mal http://www.mtplus.de/Dauerdruckplatte0.html ! Habe die Dauerdruckplatte schon 1 Jahr und immer noch super ! Ist zwar nicht preiswert jedoch funktioniert Sie besser als alles andere . Drucktemperatur nach Montage 2-3 Grad raufsetzen. Reinigung´s Beilage beachten !!
 
Gino Lehmann

Gino Lehmann

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
59
Danke Kali Man, was muss man beim drauf kleben beachten wegen der Dicke? Sie ist 0,95mm dünn, geht um die Messpunkte beim Drucker.
Muss ich die Folie größer als 200x200mm bestellen? und muss auf den Messpunkten auch die Folie rauf damit der Drucker die 0,95mm mit berechnet?
 
3

3D_Umsetzer

Foren-Einsteiger
Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
19
Hallo Gino,

kommt darauf an, was Du für Einstellungsmöglichkeiten hast bei der Aufnahme des Druckbettes. Beim DaVinci kannst Du das mit den Stellschrauben korrigieren, ohne die Software zu ändern.

Gruß

3D_Umsetzer
 
Gino Lehmann

Gino Lehmann

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
59
Habe gerade in einem Video gesehen das die PET Folie komplett drauf gemacht wird und man die Messpunkte abschrauben muss und darunter kommt die Folie drauf.

Habe mir gleich mal die PET-Folie von Yoodoit gekauft ;)
http://www.yoodoit.de/wp-content/upl...-aufkleben.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Kali Man

Kali Man

Foren-Einsteiger
Dabei seit
07.04.2015
Beiträge
26
Ich halte von den PET Folien sehr wenig da das gedruckte Objekt, wenn der Raft mal sehr hartnäckig kleben bleibt, mit dem Spachtel entfernt werden muss. Wie dann die Folie aussieht .... ! Bei der Dauerdruckplatte wartest Du bis es ein wenig kalt wird und das Objekt löst sich von selber. Die Dauerdruckplatte kann man mit Klammern befestigen. Größen gibt es ja unterschiedliche ( kannst auf auf Zuschnitt kaufen, sehr guter Support ) ! Muss halt aufliegen. Ich hab nen Makerbot Replicator 2x und ich kann sogar noch Blue Tape verwenden .Ich habe die Dauerdruckplatte übrigens mit Blue Tape am Rand befestigt ( 0,5 cm Rand ).
 
Gino Lehmann

Gino Lehmann

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
59
Lieber erstmal die Folie, als Haarspray. das zeig versaut doch auch auf die dauer mein Drucker Innenraum. Und das Saubermachen hinterher immer ^^
 
AT3D

AT3D

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
67
Bei der Folie musst Du nicht mehr mit Raft drucken, das ist der Vorteil :)
 
3

3D_Umsetzer

Foren-Einsteiger
Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
19
Hallo Gemeinde,

ich habe jetzt mal in meinem DaVinci 1.0 die BuildTak Variante bei 110 Grad Temperatur auf der Fläche getestet.

Der Druck funktioniert bei mir am Besten (was die Haftung angeht) bei der ersten Layerhöhe von 0,1mm. Danach kann ich beliebig von 0,05 aufwärts weiterdrucken.

Des Weiteren stellte ich fest, wenn die Platte heiß ist, lässt sich das Objekt mit einer sehr dünnen Spachtel über die Eckpunkte lösen. Je nach Größe, mal schneller oder langsamer.

Im kalten Zustand (z.B. am Morgen danach) ist das bei großen Teilen unmöglich diese herunterzubekommen, ohne das man hier gewalttätig werden muss. Diese Methode ist nicht zu empfehlen, da evtl. Beschädigungen auftreten können und die Kalibrierung verloren geht.

Da hier aber bei Einhaltung der Regeln keinerlei zusätzliche Kleber oder anderer Zusatz zum Drucken benötigt wird, werde ich diese Variante erst einmal beibehalten.

Gruß

3D_Umsetzer
 
3

3D_Umsetzer

Foren-Einsteiger
Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
19
Ich habe nochmal die wirtschaftlichere Lösung versucht um bessere Haftung auf das Glasbett des Da Vinci Druckers zu bekommen.

Meine Drucktemperaturen mit Repetier Host 1.5.6 und FW 0.91 sind 230° Extruder und 110° das Bett.

Wenn das Bett kalt ist, nehmt Druckabfälle, zerkleinert die und schmeisst sie in eine gut halb gefüllte Kappe der ACETON Dose.

Mit einem 10er Feinhaarpinsel dann zu einer dunklen Flüssigkeit rühren oder tupfen und auf das Druckbett streichen.

Wenn jetzt das Druckbett sauber kalibriert wurde, dürfte es nach dem Aufheizen bei dem Druckvorgang keine Probleme mehr geben.

Der Hammer bei meinem ist, wenn nach dem Druck das Bett wieder auf unter 60 Grad geht, kann man es knacken hören und das Objekt löst sich von selbst.

Somit lässt sich auch der Druckabfall mit verarbeiten.

Gruß

3D_Umsetzer
 
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Hi, also aus unseren eigenen Erfahrungen kannst eigentlich mit dem Build Tak nicht viel falsch machen.:) Wir verwenden diese auch in unseren privaten Druckern ;) Und es es gibt bis dato keine Probleme.
 

Das Druckbett mit BuildTak - Ähnliche Themen

  • einkerbung auf der oberseite und unterseite, woran kann das liegen ?

    einkerbung auf der oberseite und unterseite, woran kann das liegen ?: Hallo alle zusammen ;) Habe das problem das die oberseite und unterseite eines objektes, das ich ausdrucke immer so eine einkerbung hat (siehe...
  • Hallo es grüßt das 3DTier

    Hallo es grüßt das 3DTier: Hallo wollte mich mal vorstellen Mein Name ist Oli und bin seit kurzem Besitzer eines 3 D Drucker der Firma JG Aurora. Das Gerät hat gerade mal...
  • CTC 3D Dual MK8 was ist das?

    CTC 3D Dual MK8 was ist das?: Hallo Gemeinde,habe heute meinen CTC Drucker umgedreht um an die Platine zu kommen,dabei fiel ein kleines ca.1 cm langes und 0,4 cm dickes...
  • Makerbot und Solide Edge 3D Kontruktionssoftware -->geht das?

    Makerbot und Solide Edge 3D Kontruktionssoftware -->geht das?: Hi, ich bin neu hier im Forum und wollte mir einen Makerbot zulegen. Kann der Makerbot in Solide Edge erstellte 3D Objekte ausdrucken? Würde...
  • Stellt Ihr das Druckbett mit einer Messuhr ein? Wenn ja, wie?

    Stellt Ihr das Druckbett mit einer Messuhr ein? Wenn ja, wie?: Hallo, ich habe in einem Forum gelesen, dass es Nutzer gibt, die Ihr Druckbett mit einer Messuhr (0,01mm Genauigkeit) einstellen, mit z.B. so...
  • Neueste Beiträge

    Oben