3D Drucker Selbstau - schneller,besser, günstiger! (?)

Diskutiere 3D Drucker Selbstau - schneller,besser, günstiger! (?) im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hallo alle zusammen, das ganze hier soll eine kleine Dokumentation zu unserem aktuell in Entwicklung befindlichen 3D Drucker Projekt sein Ich...
C

ChrisCue

Foren-Einsteiger
Dabei seit
21.01.2015
Beiträge
7
Hallo alle zusammen,

das ganze hier soll eine kleine Dokumentation zu unserem aktuell in Entwicklung befindlichen 3D Drucker Projekt sein

Ich bin seit einiger Zeit selbst begeistert von der Materie 3D Druck. Nachdem ich, zusammen mit meinem Vater, vor 2 Jahren einen Bausatz geschraubt habe kam bei mir aber schnell die Ernüchterung. Die Ergebnisse waren nicht wirklich toll, es war laut und es hat ewig gedauert (ich weiß nichtmal mehr den Namen des Bausatzes, aber er lag unter 500€). Leider sind die wirklich guten Drucker nicht grade erschwinglich. Daher haben wir uns vor einiger Zeit ans Werk gemacht einen wirklich guten, günstigen, eigenen Drucker zubauen. Das Ziel des ganzen soll ein weiter Schritt in richtung schneller,besser und günstiger werden. Dafür musste erstmal ein gänzlich neuer Antrieb her der es ermöglicht hohe Geschwindigkeiten mit möglichst wenig Erschütterung (Abremsen und Beschleunigen der Achsen) zu fahren. Viel wurde hin und her überlegt und am letzten Tag im Jahr 2014 kam dann die entscheidene Idee. Also ging es daran erstmal zu bauen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten druckt nun der Prototyp vom Prototyp (ja es ist tatsächlich so:D ) inzwischen und heute morgen hab ich zu Testzwecken mal einen kleinen Buddha gedruckt. Die Daten lauten:
Aussenperimeter: 50mm
Innenperimeter: 70mm
Infill: 100mm

Hat ganze 2 Stunden gedauert und ich bin (im vergleich zu dem Bausatz vor 2 Jahren) schon ganz zufrieden mit dem Ergebnis(ohne Nacharbeiten, so wie er gedruckt wurde).
Das ganze klingt nun wahrlich noch nicht schnell, die Konstruktion ist aber auch nur Behilfsmäßig. Wir hoffen in den kommenden Tagen den Prototypen endlich in Aktion zu sehen.
Unser (zugegebenermaßen ambitioniertes) Ziel ist es das ganze mit Aussenperimeter 150mm und Infill 300mm zu fahren, bei sehr hoher Qualität. Wir hoffen das Antriebssystem für Großdrucker nutzen zu können, da sich erst bei großen Objekten die Geschwindigkeit wirklich nutzen lässt. (Stichwort: Trocknung bei kleinen Objekten). Damit wäre es möglich den Preis für Großdrucker deutlich unter 10.000€ zu drücken. Aber auch 20x20x20 (cm) Vollwertige "Plug & Play" Drucker für unter 1000€ wären denkbar.
Sobald das ganze läuft werde ich ein Video hinzufügen die das ganze mal genauer beleuchten.
Das ganze soll jetzt nicht wie billige Werbung aussehen und eine kommerzielle Nutzung schwebt bis jetzt nur lose im Raum.
Im Anhang noch der kleine Buddha!:)


PS: Den "Strich" den ihr in der Figur seht, stammt lediglich vom rumhantieren auf der Druckplatte während des Drucks.
 

Anhänge

  • photo1479.jpg
    photo1479.jpg
    593,1 KB · Aufrufe: 0
  • photo1480.jpg
    photo1480.jpg
    690 KB · Aufrufe: 0
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Erstmal Gratulation zum Selbstbaudrucker! Die aktuellen Druckgeschwindigkeiten sind gutes Mittelmaß, aber bei deinen Zielwerten bin ich grundsätzlich skeptisch. Leider schon viel zu oft derartige Versprechungen von Herstellern gehört. Welches Bauprinzip hat euer Drucker denn?

Bei sehr hohen Geschwindigkeiten ist nicht nur die Mechanik begrenzend, auch das Hotend kann ans Limit kommen. Welches Hotend verwendet ihr?

Eine Anmerkung noch: Ich würde es mir sehr gut überlegen, ob ich so spät noch auf den Markt einsteigen würde. Fast täglich kommt ein neuer Hersteller im Bereich der "Plug&Play" (Gibts bei 3D Druckern nicht!) Druckern im Preisbereich von 500-2000. Ohne Alleinstellungsmerkmal würde ich mich da nicht ranwagen.
 
C

ChrisCue

Foren-Einsteiger
Dabei seit
21.01.2015
Beiträge
7
Danke sehr!:)
Ja Zielwerte sind natürlich reine Schätzwerte und deswegen nicht wirklich Aussagekräftig. Daher bin ich auch gespannt welche Ergebnisse der fertige Drucker liefert. Der erste Prototyp hat das CoreXY Bauprinzip. Der fertige Drucker hat ein Baustystem welches ich so noch bei keinem Drucker gesehen habe und deswegen auch keinen Namen dafür weiß. Am Wochenende (wenn der Drucker denn dann hoffentlich fertig seine ersten Bahnen zieht) werde ich nen Video machen auf dem der Antrieb bzw. das System zu sehen sein wird.

Als Hotend verwenden wir momentan das "E3D V6".

Deine Anmerken verstehe ich natürlich komplett, und sehe ich eigentlich exakt genauso. Nur aktuell erhoffe ich mir noch insgeheim das die Bauweise das Alleinstellungsmerkmal werden könnte. Erste Tests sehen sehr positiv aus!:) AAAAAAABER, da kann ich mich auch Irren, und die Welt ist groß, und eventuell gibts das ganze so schon und ich hab es nur nicht gesehen. Wir werden sehen. Danke erstmal für dein Feedback!:)
 
C

ChrisCue

Foren-Einsteiger
Dabei seit
21.01.2015
Beiträge
7
Update:

So inzwischen läuft der Antrieb, zwar noch ohne Hotend und ohne Z Achse, aber ich bin sehr zufrieden. Die Firmware-Einstellungen lauten:
Geschwindigkeit: 500mm/s
Beschleunigung: 4000/^²
Dabei kaum Vibration am Gehäuse zu fühlen.
Hab die Videos mal Hochgeladen, die langen Linien (zb. in im Kreis bei Video 1) sind natürlich Verfahrwege in denen das Hotend normalerweise nicht drucken würde.

http://youtu.be/dYAbZKTt8UI

http://youtu.be/vFfZoz_ud3I

Erstes Fazit: Die Geschwindigkeit die ohne Ruckeln in den Achsen möglich ist, ist noch nicht erreicht. Aktuell scheitert es lediglich an den Motoren und wohlmöglich am Hotend/Extruder
 
Zuletzt bearbeitet:
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Das ist also das Bausystem, welches noch kein Namen hat? Wie wärs mit Ultimaker System? Sieht jedenfalls so aus :)
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Dafür ohne die rotierenden Achsen,....
 
C

ChrisCue

Foren-Einsteiger
Dabei seit
21.01.2015
Beiträge
7
Das ist also das Bausystem, welches noch kein Namen hat? Wie wärs mit Ultimaker System? Sieht jedenfalls so aus :)

Auch wenn ich deinen Kommentar etwas hämisch interpretiere kann ich dir dennoch versichern das es nicht das Ultimaker System ist.
Wie Apa schon sagt, es gibt keine rotierenden Achsen, kann also nicht das Ultimaker System sein. ;)

PS: Ich hoffe diese Woche noch Drucken zu können, dann kann man endlich Ergebnisse sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Naja, ich seh nur die gekreuzten Achsen, mehr seh ich nicht. Man kann beim Ultimaker die drehenden Wellen auch weg lassen und direkt antreiben, was beim Ultimaker aber Sinnlos ist, da man Platz verschenkt.

Ein komplettes Foto wär cool, wo man die ganze Mechanik sieht.
 
C

ChrisCue

Foren-Einsteiger
Dabei seit
21.01.2015
Beiträge
7
Habe mal die Beschreibung geändert da 500mm/s eventuell etwas Irreführend war.

@Haemmiker:

Ja ich mach nen Video davon wenns dann komplett fertig ist (Hotend etc.), aktuell war es nen Test und da sah es noch nicht so schön aus, als das ich es zeigen wollte!:)
 

3D Drucker Selbstau - schneller,besser, günstiger! (?) - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei Drucker Auswahl

    Hilfe bei Drucker Auswahl: Hallo zusammen, ich möchte meinem Freund zu Weihnachten ein Einsteiger Drucker schenken. Nach wirklich intensiver Recherche bin ich immer wieder...
  • Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper

    Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper: Hi, ist hier wer aktiv, der mir helfen kann? Hat jemand den Anycubic Vyper bereits ausgiebig testen können und kann mir berichten, wie zufrieden...
  • Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo

    Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo: https://www.indiegogo.com/projects/da-vinci-color-mini-full-color-3d-printer-design#/
  • Anfänger braucht Hilfe bei Druckerkauf

    Anfänger braucht Hilfe bei Druckerkauf: Hallo zusammen, ich möchte mir einen 3D Drucker zulegen. Der Drucker soll hauptsächlich dafür verwendet werden, verschiedene Spielzeuge für meine...
  • Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8

    Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8: Hallo, ich bin der Stefan und hier seht ihr meinen 40mm Calibration Cube. ;-) Der Würfel ist mein drittes Druckobjekt mit meinem neuen 3d...
  • Oben