Wölben von Überhängen und kleinen Ecken

Diskutiere Wölben von Überhängen und kleinen Ecken im Forum CTC (Makerbot-Klon) im Bereich 3D-Drucker - Guten Abend Liebe Community, Schon seit dem ersten Druck habe ich ein kleies Problem beim Drucken von leichten überhängen. Besonders an den Ecken...
C

chripo19

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.05.2015
Beiträge
13
Guten Abend Liebe Community,

Schon seit dem ersten Druck habe ich ein kleies Problem beim Drucken von leichten überhängen. Besonders an den Ecken wölbt sich hier das Material nach oben (Siehe Foto). Bei dem fotographierten Teil soll hier eine Rundung am Ende des Steges mit ca d=10-15mm gedruckt werden. Hier wölbt sich das Bauteil bereits nach 2,5mm Höhe um einen ganzen mm nach oben (Krumme unterseite zu vernachlässigen, da ich das Teil entnahm als die Platte noch warm war).

Druckplatte 110°
Leichte Kühlung durch einen Fan am Gehäuse (keine Kühlung direkt am extruder)
Auch mit reduzierter Fördermenge tritt das Problem auf.

Software: ReplicatorG

Mfg chripo
 

Anhänge

  • photo2253.jpg
    photo2253.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 0
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
ABS / PLA?
 
CBiker

CBiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
270
Notfalls mit Support drucken. Temperatur und/oder Geschwindigkeit zu hoch? Was für Material?
 
C

chripo19

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.05.2015
Beiträge
13
PLA. Auch das PLA eines anderen Herstellers zeigt das Verhalten.
Temp: 220° (bisher keinen Tests)
Bett: 110°
Feedrate noch sehr gering: 45mm/s
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Kleiner Tipp: JEDES PLA zeigt dieses Verhalten - mach nen Objektkühler dran (Active Fan Duct V2 oder ähnliche) - ausser das Du diese Nasen nicht mehr so hast verbessert sich der Ausdruck um Welten.

Weiterer Tipp: Je niedriger Du das PLA drucken kannst desto besser ist es in allen Belangen.
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Sag mal,

Druckst Du PLA wirklich mit 110°C????

Das kann doch nicht stimmen, da es bei ca. 60°C weich wird und bei 110°C zerfließt.....:eek:
 
N

norelem

Nachwuchs-Autor
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
67
Ich finde die Drucktemp auch etwas zu hoch, ich drucke teilweise ABS mit 210°C und du PLA mit 220°C?
 
CBiker

CBiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
270
Druckbett auf 110°C bei PLA macht die Umgebungstemp. unnötig hoch und verschlechtert das abkühlen vor Allem der ersten Layer.
Druckbett auf 50°C reicht völlig. Extrudertemp. habe ich bei M4P PLA auch auf 220°C und damit die besten Ergebnisse.
Zusätzliche Kühlung wie schon von paradroid geschrieben natürlich auch.
 
willie42

willie42

Foren-Einsteiger
Dabei seit
09.06.2015
Beiträge
18
Selbst beim 20mm Kalibrierungswürfel ziehen sich bei mir die Ecken hoch ... wenn ich nicht aktiv kühle! Der Active Fan Duct V2 oder ähnliches ist, wie schon geschrieben, bei PLA ein Muss.

Wenn der Drucker im Original ist, ist die angezeigte Druckbetttempertur wohl falsch ... bei hatte ich auf der Oberfläche immer 30 - 40 Grad weniger als angezeigt. Bei den 110 wären es dann "nur" 70 ca. gewesen, also nicht so daneben. Ich habe das Thermodings auf der Unterseite des Drucktischs getauscht und nun fahre ich meist auch mit 50 - 60 Grad (Glasscheibe mit Tape drauf).

PLA drucke ich aktuell mit Extruderemperaturen zwischen 205 bis 215 Grad (Filamentworld). Ich brauchte aber auch schon andere Werte 190 Grad (das mitglelieferte) und 235 (Filafarm) Grad.

LIeben Gruß,

Willie
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
30-40 ist schon heavy - mehr als 20-25 sinds wohl im Normalfall nicht - sieht man auch im Druckerstillstand, einer meiner noch originalen zeigt bei 23°C Raumtemperatur gute 43°C an.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Der CTC wird mit Capton-Band u n d Bluetape ausgeliefert. Bei eingestellten 110° und originalem Temperaturfühler dürfte die Oberflächentemperatur nicht höher als 60°-70° sein...

Sollte aber noch unterhalb der Glasübergangstemperatur (ca. 45°) sein. Daher würde ich mit der Heizbetttemperatur runtergehen.

Auch die Extrudertemperatur würde ich mal probeweise zurücknehmen. Die Ausläufer sind doch ziemlich schmal, und da entsteht schnell ein Wärmestau. Dann macht sich auch die Wärmeisolation der beiden Beschichtungslagen nicht mehr so bemerkbar, was zusätzliche Probleme nachsichziehen kann.

Druck Dir doch mal eine Objektkühlung. Vielleicht wird's dann besser.

Beim Testwürfel hat sich bei mir nichts hochgezogen. Der wurde ohne Druckbettheizung gedruckt und ging kaum vom Bluetape.

Miß mal die Oberflächentemperatur des Heizbettes mit einem Infrarotthermometer


Gruß

Harald
 
Zuletzt bearbeitet:
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Seit wann hast Du Deinen CTC, Harald?
 
C

chripo19

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.05.2015
Beiträge
13
Erstmal Danke für das zahlreiche Feedback :)

Ja der Bauteilkühler steht als nächstes an. Anscheinend ist man sich hier bei der Extruder Temp ein wenig uneinig.
Werde heute abend mal die Bett Temp stark runter setzten (Ja, 100K Thermstor schon verbaut).

Wusste nicht, dass der Kühler solche imensen positiven Auswirkungen hat.

Danke für die Erklärung Harald. Habe leider kein Thermometer :/ Muss auf den Thermistor vertrauen.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Hallo Paradroid,

meinen CTC habe ich seit Ende Dezember 2014. Davor habe ich mich aber schon längere Zeit mit dem Thema 3D-Druck beschäftigt.

Gruß

Harald
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Das erklärt wieso für Dich die CTC mit Kapton und Bluetape ausgeliefert werden.
 
Harald

Harald

Fortgeschrittener
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
239
Warum? Ist das unter dem Bluetape kein Kaptonband?
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Doch, aber m.W. hat CTC das erst gegen Ende 2014 angefangen noch Bluetape drüber zu pappen.
 

Wölben von Überhängen und kleinen Ecken - Ähnliche Themen

  • Grüße von mir aus Callenberg

    Grüße von mir aus Callenberg: Hallo ich bin mein ganzes Leben schon "süchtig" nach Materialverformung. Ich baue immer irgend etwas. Ich habe diverse Fräsen, Sägen eine...
  • "Err Mintemp" ab Extrudertemperatur von ca. 200 Grad.

    "Err Mintemp" ab Extrudertemperatur von ca. 200 Grad.: Hallo, Zunächst einmal, ich bin nicht oft auf Foren selbst aktiv und weiß nicht ob ich überhaupt die richtige Kategorie ausgewählt habe und kenne...
  • Grüße aus dem Süden von QueckSilber

    Grüße aus dem Süden von QueckSilber: Ich heiße in Wirklichkeit Matthias, bin gelernter Werkzeugmechaniker und Meister. 3D Druck? Wollte ich seit Jahren wissen was das soll. Drum hab...
  • SLS-Drucker von Sintratec für 5000€ ? Werden FDM durch Lasersinter ablösen ?

    SLS-Drucker von Sintratec für 5000€ ? Werden FDM durch Lasersinter ablösen ?: Hat jemand so ein Drucker? Was haltet ihr von diesen Möglichkeiten ? Irgendwann dürften FDM durch Lasersinter ablösen oder was meint ihr ? Kein...
  • Druckjob von SD bricht beim Trennen von USB ab, Pursa I3

    Druckjob von SD bricht beim Trennen von USB ab, Pursa I3: Hallo zusammen! Ich hab versucht einen Job von der SD-Karte abzuarbeiten. Funktioniert soweit schon. Sobald aber die USB Verbindung getrennt wird...
  • Oben