3D-Drucker für den Modellbau

Diskutiere 3D-Drucker für den Modellbau im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hi, Lange Zeit schon habe ich Interesse an 3D-Druckern, wußte bisher aber nicht, was ich denn eigentlich drucken sollte. Nun habe ich durch...
B

Blebbens

Foren-Einsteiger
Dabei seit
28.06.2015
Beiträge
6
Hi,

Lange Zeit schon habe ich Interesse an 3D-Druckern, wußte bisher aber nicht, was ich denn eigentlich drucken sollte.
Nun habe ich durch Zeitschriften wie die "Make" sowie den Modellbau doch einiger Anwendungsgebiete gefunden - beispielsweise Multicopter-Teile oder Selbstbau-Gameboy- oder Raspberry Pi-Gehäuse.

Zuerst wurde ich auf den Tiny Boy Mini Fabricator aufmerksam - der druckt jedoch nur Objekte bis 8cm, was für Gehäuse zu klein ist.
Dann hatte ich heise-Artikel gelesen, die auf die folgenden Drucker für Einsteiger hingewiesen haben:
- Leonardo da Vinci junior (hat aber keinen beheizten Drucktisch)
- Vellemann K8600 (konnte das Modell nirgends finden, das Modell 8200 kann sogar einen Proxxon-Bohrer als CNC-Fräse umfunktionieren)

Beide sollen für den Einsteiger mit geringem Budget geeignet sein.

Ursprünglich hätte ich am Dremel Idea Builder Interesse gehabt, der jedoch zu teuer ist und nicht die Kriterien erfüllt:
- geeignet für den Modellbau
- Low-Budget bis max. 500 Euro, sehr gerne drunter (bastle den auch selbst zusammen)
- keine proprietären Druckmaterialien, die ich nur teuer beim Hersteller beziehen kann

Vom Druckmaterial/Filament habe ich noch keine Ahnung - es wird im Low-Budget-Bereich aber wohl nicht viel anderes als "Plastik"-Filament geben ?!

Da ich sehr wenig Freizeit habe, möchte ich eher Druckvorlagen herunterladen als selbst entwerfen. Kann man auf Thingiverse jede Vorlage mit jedem Drucker (je nach max. Baugröße) drucken oder sind diese Dateien ggf. auf den jeweiligen Drucker bezogen - also, gibt es ein offenes Vorlagenformat für eine offene Software, die mit jedem Drucker funktioniert ?

Im Grunde suche ich also den für Einsteiger unproblematischsten Drucker zu dem Budget... Wäre super, wenn jemand helfen kann.
 
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Da ich sehr wenig Freizeit habe [...]

Im Grunde suche ich also den für Einsteiger unproblematischsten Drucker zu dem Budget... Wäre super, wenn jemand helfen kann.

Hi Blebbens,

Unter den Voraussetzungen würde ich dir von einem 3D Drucker abraten. Plug&Play gibts nicht wirklich und im LowBudget-Segment noch weniger.
Sorry, klingt vielleicht hart, aber das ist meine Einschätzung.
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Such mal im Forum nach DaVinci und Vellemann. Möchtest Du Dir das antun? Und mit wenig Freizeit wird das ganze zur Frustzeit.
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Also,

Den Drehmel kann man mit jedem 1,75mm Filament betreiben. Der Hersteller verweigert dann nur die Garantie, was im Grunde aber Blödsinn ist und nur dazu da sein teures Filament zu kaufen. Ansonsten ist dieser Drucker völlig überteuert wenn man Ihn mit Gleichwertigen vergleicht.

Plug & Play gibt es nicht. Die Drucker die das im Ansatz machen sind für Modellbau vollkommen ungeeignet, da sie das nur können weil einfach vieles weggelassen werden muß, unter anderem die Genauigkeit.

Für Dein Buget bekommst Du gerade mal einen Drucker der noch weitgehend modifiziert werden muß. Reell mußt Du als Minnimum das Doppelte kalkulieren, da Du auch Material und Fehler einkalkulieren mußt. Wenn Du dann auch noch einen Drucker suchst der nur etwas größere teile als die üblichen kann, rechne mal noch mit deutlich mehr.

Kannst Du überhaupt 3D CAD zeichnen. Wenn nicht solltest Du das zuerst mal lernen, ebenso wie die sonst auch sehr anspruchsvolle Software zum Drucken.

Ich empfehle Dir Dich erstmal ausführlichst einzulesen. Die Zeit wirst Du Dir nehmen müssen.

Übriges, Einen Drucker als CNC-Fräse zu vergewaltigen,....viel Spaß und Freude mit dem dann produziertem Müll. Die Meisten sind schon mit Weichholz überfordert und der Schmutz ist tödlich für die Führungen.

Gruß Apa
 
Zuletzt bearbeitet:

3D-Drucker für den Modellbau - Ähnliche Themen

  • Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo

    Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo: https://www.indiegogo.com/projects/da-vinci-color-mini-full-color-3d-printer-design#/
  • SLS-Drucker von Sintratec für 5000€ ? Werden FDM durch Lasersinter ablösen ?

    SLS-Drucker von Sintratec für 5000€ ? Werden FDM durch Lasersinter ablösen ?: Hat jemand so ein Drucker? Was haltet ihr von diesen Möglichkeiten ? Irgendwann dürften FDM durch Lasersinter ablösen oder was meint ihr ? Kein...
  • Brauche Hilfe: guter günstiger DIY Drucker für den Einstieg

    Brauche Hilfe: guter günstiger DIY Drucker für den Einstieg: Hallo zusammen, ich überlege derzeit, in den 3D-Druck einzusteigen und informiere mich momentan erst mal über die Technik. Dabei plane ich...
  • Miicraft+ DLP Printer, Vielzahl an Resinen, DLP Projektoren für den "Eigendruckerbau"

    Miicraft+ DLP Printer, Vielzahl an Resinen, DLP Projektoren für den "Eigendruckerbau": Miicraft+ DLP Printer, Vielzahl an Resinen, DLP Projektoren für den "Eigendruckerbau" Hallo Forum, mein Name ist Mario Aubel von der Young...
  • Wo kann man für den Da Vinci Ersatzteile bestellen oder ist es ein Einweck Drucker?

    Wo kann man für den Da Vinci Ersatzteile bestellen oder ist es ein Einweck Drucker?: Wo kann man für den Da Vinci Ersatzteile bestellen oder ist es ein Einweck Drucker? 100-mal benutzen und weg schmeißen? den lese hier das einige...
  • Oben