3D Drucker Eigenbau auf Greeetech Prusa I3 Pro X Grundlage

Diskutiere 3D Drucker Eigenbau auf Greeetech Prusa I3 Pro X Grundlage im Forum Vorstellungen im Bereich Community - Hallo Leute ich melde mich zurück. Ich habe seit Letzten Freitag einen Greeetech Prusa I3 Pro X und bin soweit begeistert was ich für die 260,-€...
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
Hallo Leute ich melde mich zurück.
Ich habe seit Letzten Freitag einen Greeetech Prusa I3 Pro X und bin soweit begeistert was ich für die 260,-€ zzgl. Märchensteuer bekommen habe. Die Ersten Drucke sind nicht mal so Ohne geworden. Nur was natürlich stört ist die Mechanik. Und diese möchte ich, wie bereits auch meine RC-Helis, selber konstruieren und bauen.

Und nun zu meinen Fragen was ihr davon haltet und wo ihr sagt nimm lieber das:
Elektronik:
-erstmal alles vom Prusa I3 incl. GT2560

Rahmen und Aufbau:
-gleiches Konzept nur statt Kunststoffrahmen 8-10 Aluplatten (CNC gefräst)
-Linearführungen 6x MGN12 aus China: http://www.ebay.de/itm/141857956520?...%3AMEBIDX%3AIT
-Z Spindel TR10x2 oben und unten Kugel- und Axiallager
-sämtliche Schlitten und Motorhalter aus Aluminium. X und Y auf Leichtbau CNC gefräst zwecks Beschleunigungskräfte.
-X und Y weiter über direkten Riemen Antrieb.
-2x gescheite Wellenkupplungen wie man sie auch von richtigen CNC Maschinen kennt.
-Display vorne an die X Achse
-Riemen werden geklemmt nicht mehr mit einer M3er Schraube durch bohrt

Fragen:
-was haltet ihr von der Mechanik Idee?
-was haltet ihr von Endschalter im Max Bereich? Min sind ja bereits verbaut? Ist das ein Akt mit der Firmware oder ist das schon alles geproggt?
-tuts der MK8 Extruder für den Anfang? Ist ja später schnell getauscht.
-wäre es ein Problem wenn ich die Z Motor nach oben verfrachte und in der Firmware nur die Motordrehrichtung ändere?

Fürs Erste wars das mal...

Grüße
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
No Title

Der Erste grobe Entwurf. Ging doch schneller als gedacht. Ist ja nicht viel dran an so nem Drucker...
 

Anhänge

  • photo2691.jpg
    photo2691.jpg
    63,8 KB · Aufrufe: 0
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Moin,wenn du mich fragst die Idee an sich ist gut. Wir hatten diese bei der Entwicklung des Kolibri 3D-Druckers auch in Erwägung gezogen, aber aus Sicherheitsgründen zu Günsten des sauberen Druckbildes wieder verworfen. Du bekommst mit Sicherheit eine gewisse Überlast in die X -Achse.Der Extruder hat ja ein gewisses Gewicht, das ist das gleiche Problem was viele von den "Billigheimern";) haben, nur das du es vergrößern möchtest. Nicht umsonst wurde bei der Konstruktion auf einen doppelten Rahmen wert gelegt. :)
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
Hallo,
Gut der MK8 Stock Extruder fliegt früher oder spaeter e raus. dann kann man den Motor ja auch oben am Chassis anbringen wo das Filament über eine Leitung zugeführt wird. Oder spricht da etwas dagegen?
Oder versteh ich dich falsch? Du meinst das X zu viel Masse bewegen muss was eben beim beschleunigen/bremsen etc ein Problem wird. Ist momentan aber eigentlich auch kein wirkliches Problem da meine Flaechen in X gleich Y aussehen. Und eigentlich musste Y ja besser sein?!?

Aber mal sehen ob das überhaupt real wird. Habe gestern Daten zum Wasserstrahlschneiden fuer ein vorab Angebot raus gegeben. Wenn das zu teuer wird muss ich das e anders machen...
 
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Richtig, und ich sehe das Problem das Problem das womöglich die X-Achse allgemein zu wabblig werden könnte, wenn da noch der Extruder dran kommt. Je witer sie ausgefahren wird umso ungenauer , so meine Bedenken ist das Druckverhalten, da dir die Stabilität fehlen könnte.
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
Was meinst du mit ausgefahren???

Frage zu den Extrudern allgemein: es gibt wohl Extruder wo der Motor oben am Chassis befestigt ist und das Filament durch ein Röhrchen in den Extruder gedrückt wird. Funktioniert das zuverlässig?
Sprich solle ich einfach so etwas kaufen??? http://www.ebay.de/itm/E3D-V5-Extru...hash=item5d6081b23f:m:mHhB6dYMr3uiURBGq8pRAmQ
Dann wäre die X an Leichtigkeit wohl kaum mehr zu unterbieten in dieser Bauart???
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
No Title

Hallo

Hier mit leichter X Achse und einem E3D-V6 Extruder. Konstruktion ist fast durch. Hier und da noch paar optimierungen zwecks Optik und Kabelverlegung dann geb ich die Daten raus für Angebote zum Lasern oder Wasserstrahlschneiden.
Was meinst???
 

Anhänge

  • photo2704.jpg
    photo2704.jpg
    76,9 KB · Aufrufe: 0
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Hihi:p kenn ich das Modell steht schon bei uns, schau mal auf unsere Webseite da findest das Clon dazu .
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
No Title

So ist besser! :)

Iich glaube man kann in der Firmware die Motoren auf Reverse stellen wenn ich mich nicht irre?

Weiß jemand ob die Firmware für max. Endschalter bereits geproggt sind? Habe nochmal 3 bestellt und möchte somit beide Richtungen überwacht haben!
 

Anhänge

  • photo2706.jpg
    photo2706.jpg
    75 KB · Aufrufe: 0
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Rückfrage zum Bild: Was versprichst Du dir für ein Vorteil von den obenliegenden Y-Motoren ?
 
C

cubalibreee

Foren-Einsteiger
Dabei seit
15.01.2015
Beiträge
11
Die Extruder Spitze ist nun viel näher an der X Lienearführung!!! Minimales Spiel in den X-Wagen wirkt sich nicht mehr sooo stark zur Extruder Spitze aus...

Der X-Schlitten ist kompakter.
 
Kolibri3D

Kolibri3D

Foren-Einsteiger
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
15
Hm, ok ich ist sicherlich einen Versuch wert. Wobei ich persönlich, nix von den sagen wir mal wie es so bei dir abgebildet ist "Schlauchextrudern" ;) fachlich gesagt Bowden Extruder halte . Ist mir persönlich zu viel Gefummel :) . Das mit den Motoren und näher dran, ist auch eine Einstellungssache, und es hängt natürlich auch von der Genauigkeit des Zusammenbaues ab.
MFG
 

3D Drucker Eigenbau auf Greeetech Prusa I3 Pro X Grundlage - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper

    Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper: Hi, ist hier wer aktiv, der mir helfen kann? Hat jemand den Anycubic Vyper bereits ausgiebig testen können und kann mir berichten, wie zufrieden...
  • Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo

    Farb 3D Drucker für 999US$ auf Indiegogo: https://www.indiegogo.com/projects/da-vinci-color-mini-full-color-3d-printer-design#/
  • [Biete] Eigenbau Großraum 3D Drucker ca. 2mx2mx2m

    [Biete] Eigenbau Großraum 3D Drucker ca. 2mx2mx2m: Hallo, der angebotene Drucker ist im Rahmen eines Studentenprojekts über ein Jahr hinweg entstanden. Aufgrund von Platz- und Zeitmangel kann das...
  • Eigenbau eines SLA Druckers mit Beamer

    Eigenbau eines SLA Druckers mit Beamer: Hallo und einen schönen Abend zusammen, zu meiner einer kann ich sagen, das ich Modellbauer bin und bereits einen Ulti 2 besitze. Nun würde ich...
  • Eigenbaudrucker: Funkenschlag bei Z-Achsen-Ausgang

    Eigenbaudrucker: Funkenschlag bei Z-Achsen-Ausgang: Hallo erstmal :D Ich habe jetzt meinen Drucker mechanisch fast fertig, und habe schonmal mit der Elektronik angefangen.. Habe das normale Arduino...
  • Oben