Mit meinem Latein am Ende

Diskutiere Mit meinem Latein am Ende im Forum Drucken Allgemein im Bereich 3D-Drucken - Hallo zusammen, gestern hatte ich ein paar Bilder von meiner "Zahnradarmee" in die Galerie eingestellt. Wie dort geschrieben, habe ich das recht...
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Hallo zusammen,

gestern hatte ich ein paar Bilder von meiner "Zahnradarmee" in die Galerie eingestellt.
Wie dort geschrieben, habe ich das recht ordentlich mit einer 0,60er Düse bei 0,20 Layer hinbekommen.

Heute wollte ich mal spaßeshalber es noch etwas besser machen und habe meinen 2. Extruder mit seiner 0,40er Düse bei zunächst ebenfalls 0,20er Layer bemüht. Das Ergebnis ist ernüchternd bis frustrierend ausgefallen.
Wie man auf den Bildern der Druckvorschau in Simplify sehen kann, gibt das Programm dem Drucker vor, für die Gewindegänge Schleifen in die Luft zu drucken. Und das kann doch nur in die Hose gehen. Habe alles versucht, was mir eingefallen ist: Temperatur in allen Variationen, Kühlen rauf und runter, Druckgeschwindigkeit, Fördermenge - alles nichts genützt. Wenn das aufgeschmolzene Filament die Düse verlässt, bildet es sofort Schweine-Kringel-Schwänzchen, weil ihm der Gegendruck einer unteren Bahn fehlt.
Auch das Hin-und Herwechseln der Option Outline-Perimeter Insite / Outside First hat nichts gebracht, das Druckergebnis bis zum ersten halben Gewindegang gleicht mehr einem Blumenkohl denn einem Schneckentrieb.

Mein Cura bringt mit dem Objekt gar nichts fertig, Skalierung wird zwar angezeigt in der Vorschau, drucken tut es aber die volle Größe.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie das anzugehen ist?

Thingiverse: Worm-Gear Set 18544 auf 0,35 skaliert

Nachtrag: Support habe ich natürlich auch versucht, aber leider erfolglos.
 

Anhänge

  • photo1290.jpg
    photo1290.jpg
    402,6 KB · Aufrufe: 0
  • photo1292.jpg
    photo1292.jpg
    7,9 KB · Aufrufe: 0
  • photo1293.jpg
    photo1293.jpg
    7,8 KB · Aufrufe: 0
  • photo1294.jpg
    photo1294.jpg
    359,7 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Hallo Horst,

Dein Problem kenne ich und Du kannst das nur lösen indem Du sehr niedrige Layerhöhen verwendest, so daß die äusseren Perimeter wieder wie auf einer Treppe nach aussen wanern können. 0,2mm Layerhöhe st in diesem Fall einfach zu grob für diesen flachen Überhang.

Gruß Edwin
 
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Ich würde ein extrudiertes Kreuz oder einen Stern mit sechs enden hochkant mittig rein basteln mit dem Außendruchmesser des Schneckenperimeters, in 0,1 oder 0,2er dicke und dann mit dem Cutter easy rausschneiden. Weiss allerdings nicht ob das mit deiner Düse machbar ist.
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
No Title

@ Edwin
ja schon, alles durchgespielt. Aber die erste Schleife geht nur mit Siemens-Lufthaken, die ist und bleibt vollständig waagrecht in der Luft stehend (Bilder mit 0,1 und 0,05 mm, im Ergebnis gleich). Wenn das Material beim Austritt aus der Düse sofort stocken würde, ginge es vermutlich. Aber das tut es nicht, egal was ich wo wie einstelle. Wenn der erste Gewindegang mal steht (stehen würde), baut alles Weitere fein säuberlich darauf auf.
Ich probiers morgen nochmal mit Support.

Ist das nicht schön? Haben wir doch schon ein ergiebiges Thema für nächsten Montag.

@ para
Versuchen kann man das mal, aber ich habe keine guten Erfahrungen mit Importen von STL in SketchUp. Und mit ViaCAD bin ich noch lange nicht soweit (wenns denn geht).


Wenn das ein allgemeines Problem ist, dann bin ich ja beruhigt, dann mache ich halt nicht so viel falsch.
Wäre ggf auch mal hilfreich, wenn jemand mit einem anderen Slicer als Simplify und Cura da dran gehen würde, ob die das dann packen. Irgendwas muss sicn der Autor dieses Things ja gedacht haben, als er das so konstruierte. Ein etwas sanfterer Anstieg (Konus) an dem Hals der Achsenaufnahme und gut wäre es. Aber das Ding ist so gemacht, als ob es akurat von der Drehbank käme und dafür gibt es keinen vernünftigen Grund. Aber so ist es halt ...

H.
 

Anhänge

  • photo1295.jpg
    photo1295.jpg
    9 KB · Aufrufe: 0
  • photo1296.jpg
    photo1296.jpg
    7,6 KB · Aufrufe: 0
Haemmiker

Haemmiker

Fortgeschrittener
Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
322
Hast du mal geschaut, wie es in Originalgrösse ist? Sprich ob der Anfang auch in die Luft gedruckt wird. Vieleicht war ja der Ersteller schon Klug genung einen Konus zu verwenden aber weil du es runter skaliert hast, ist der jetzt weg.
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Hallo Horst,

eine Schnecke hat normalerweise keine genau geraden Seiten, aber klar wenn Die als Spirale einfach nur im CAD aufgesetzt ist.
Da hast Du noch die Möglichkeit die Schnecke leicht zu kippen, so daß wieder eine geeignete Schräge entsteht. Etwas Anderes läßt Simplify da leider noch nicht zu.

Gruß Edwin
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
@ Haemmiker
Nein, der Hals der Achsaufnahme ist gestochen scharf rechtwinklig in Bezug auf den ersten Gewindegang. Wenn man das Ding auf der Drehbank machen würde, wäre es so, dass man erst das Gewinde durchgängig schneidet und dann die Achsaufnahme rechtwinklig runter dreht. Dann bleibt der erste Gewindegang messerscharf angespitzt übrig.

@ Apa
Hast mich auf eine Idee gebracht! Zunächst habe ich probeweise die STL-Datei mit SDView aufgerufen und das Programm legt das Teil quer aufs Druckbett, während Simplify und Cura es aufrecht hinstellen. Worin da die Kriterien liegen, dass das eine Programm es so und ein anderes Programm es anders macht, kann ich nicht nachvollziehen. Aber Versuch mit Querdruck wäre es wert, mehr als die Auflagefläche etwas nachzubearbeiten kann eigentlich nicht passieren.

Weiterhin habe ich in dem Zusammenhang eine unpassende Einstellung beim Support in Simplfy gefunden, der Abstand zum Objekt war zu groß !!! Deshalb hat weder die Automatik noch manuelles Einrichten des Supports zum Erfolg geführt, die erste Schleife des ersten Gewindegangs ist voll am Support vorbei gegangen, dann nützt er halt auch nichts (Mea culpa :().
Heute Abend sind Probedrucke angesagt, man wird sehen ...

H.
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
No Title

In der Theorie siehts schon mal gut aus! Was doch so ein paar Hundertstel Millimeter ausmachen können !!!
 

Anhänge

  • photo1297.jpg
    photo1297.jpg
    6,5 KB · Aufrufe: 0
  • photo1298.jpg
    photo1298.jpg
    7,2 KB · Aufrufe: 0
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
No Title

... und das hat sich auch in der Praxis bestätigt. Der Druck mit der 06er Düse (lila) bei 0,2 mm Layer ist zufriedenstellend und funktional ok, Schönheitspreise will ich ja gar nicht gewinnen.
Gleiche Versuche mit der 04er Düse (rot) bei ebenfalls 0,2 mm Layer sind dagegen weiterhin voll in die Hose gegangen - schlicht unbrauchbar.
Natürlich gibt es zwischen den Druckversuchen noch erhebliche Unterschiede, allein das Material, zwar beides ABS, aber z.B. auch die Kühlung ist nicht identisch und da gibts noch mehrere Kriterien, die man wechseln könnte / müsste. An der 04er Düse allein liegt es wohl nicht.

Sollte ich eines Tages das Ei des Columbus finden, werde ich berichten, aber bis dahin lasse ich es wie es ist.

H.
 

Anhänge

  • photo1312.jpg
    photo1312.jpg
    452,4 KB · Aufrufe: 0
  • photo1313.jpg
    photo1313.jpg
    309,4 KB · Aufrufe: 0
E

eistee

Aktiver Autor
Dabei seit
13.02.2014
Beiträge
174
Ich drücke dir die Daumen, dass das noch hinhaut, aber wirklich funktional sieht das auf den Fotos für mich noch nicht aus :(
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Hallo Horst,

warum stellst Du nicht Deine Frage im Simplify-Forum?

Das ist zwar komplett in Englisch, aber helfen normalerweise schnell und gut. In der Neuen Version ist auch ein Verbesserungsvorschlag von mir jetzt umgesetzt.

Gruß Edwin
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Ja, Edwin, das werde ich auch noch machen, wenn ich von den Fachleuten hier (Dich mit eingeschlossen :p) keine für mich erfolgreiche, praktisch nachvollziehbaren Hinweise bekomme.
Wie geschrieben, ich kann mit meiner Lösung ganz gut leben (@ Eistee: die Funktionalität ist schon gegeben, das passende Gegenstück sieht ja entsprechend aus).

Ich denke mir aber, dass andere mit ähnlichen Problemen von meinen Erfahrungen durchaus profitieren können.

H.
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
Hallo Horst,

mir ist da gerade so ein Gedanke gekommen.

Druckst Du von aussen nach innen, oder innen nach aussen?

Ich kann so im Extremfall fast waagrecht drucken.

Gruß Edwin
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
.... hatte nach meiner Beobachtung keinen Unterschied gemacht. Prinzipiell hast Du sicher Recht, aber an der Stelle wird nur 1 Perimeter gedruckt und der liegt so weit draußen, dass keine Berührungspunkte mehr vorliegen.
(vgl. Eingangsthread: ".... Gegendruck einer unteren Bahn fehlt. Auch das Hin-und Herwechseln der Option Outline-Perimeter Insite / Outside First hat nichts gebracht, das Druckergebnis bis zum ersten halben Gewindegang gleicht mehr einem Blumenkohl denn einem Schneckentrieb.")
 
A

Apa

Foren-Profi
Dabei seit
09.10.2014
Beiträge
653
tja, dann hilft nur kippen
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Ich habe so viel rumprobiert, dass ich schon nicht mehr weiss, was das Eine oder Andere gebracht hat.
Mit dem neuen S3D 2.2 habe ich gerade nochmals alles durchgespielt, Outside-In, Inside-Out und mit 3 Perimetern. Das bringt definitiv nichts.
Auch bei 6 Perimeter ist die äußere Schleife noch eine Freiluftaktion. Dann mal probehalber auf 10 (i.W. zehn) Perimeter gestellt. In der Vorschau mit Inside-Out noch nicht ganz "luftfrei", aber wesentlich besser.
Habe gerade ein Sample PC aufliegen. damit mache ich heute Abend einen Probedruck, mal schaun, was bei rauskommt. Ich brings am Montag mit.

H.
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
No Title

... auch die 10 Perimeter bleiben wohl Theorie, was nicht in die Wandstärke passt, fällt untern Tisch.
Habe nun mal versuchsweise die ExtrusionWidth erhöht, damit werden die Lücken kleiner. Anbei 2 Bilder mit diesen Einstellungen; zeigen, wie die Düse einen 1/4 Kreis zieht und dann einen Haken nach innen schlägt. Werde beim Drucken heute Abend ordentlich Kühlung zugeben, wenn diese Luftakrobatik nicht sofort an der Düse soweit abkühlt, dass der Faden stehen bleiben kann, wird es nichts nützen. Aber Versuch macht kluch :)
 

Anhänge

  • photo1324.jpg
    photo1324.jpg
    7,8 KB · Aufrufe: 0
  • photo1325.jpg
    photo1325.jpg
    8 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
paradroid

paradroid

Ausnahmetalent
Dabei seit
29.07.2014
Beiträge
1.305
Horst, vielleicht teilst Du mal das STL und wir können mitdrucken? :D
 
D

Digibike

Fortgeschrittener
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
487
Hi Horst.W,

Warum stellst du das Objekt nicht auf den Kopf? Ganz offensichtlich versucht er da ja weit außerhalb einen Rand zu drucken...
Das kann mit FDM nicht funktionieren...! Dreh das Objekt um 180 Grad, dann ist es sogar eine verbreiterte Auflagefläche...!

Gruß, Digibike
 
H

horst.w

Foren-Profi
Dabei seit
13.05.2014
Beiträge
935
Das siehste Du fasch, oben und unten ist gleich.

H.
 

Mit meinem Latein am Ende - Ähnliche Themen

  • Druck problem mit verschobenen Schichten

    Druck problem mit verschobenen Schichten: Hey Leute , ich wollte fragen ob mir hier jemand einen Tip geben kann wie ich diesen Fehler beheben kann . Ich verwende ein FLSUN Q5 und habe bei...
  • Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper

    Erfahrungen mit 3D-Drucker Anycubic Vyper: Hi, ist hier wer aktiv, der mir helfen kann? Hat jemand den Anycubic Vyper bereits ausgiebig testen können und kann mir berichten, wie zufrieden...
  • Freundliche Grüße aus Mittelhessen

    Freundliche Grüße aus Mittelhessen: Hallo, ich bin ein absoluter Newbie in Sachen 3D-Druck. Plage mich seit ein paar Tagen mit einem Freesculpt EX2 herum und hoffe hier auf...
  • TPU drucken mit dem Anycubic I3 Mega

    TPU drucken mit dem Anycubic I3 Mega: Hallo an alle, ich habe erst seit ca. 2 Monaten mein Anycubic I3 Mega in Betrieb. Ist mein erster Drucker, also noch Anfänger;) Der Druck mit...
  • Problem mit Marlin und Delta Drucker!!

    Problem mit Marlin und Delta Drucker!!: Hallo ich habe ein kleines Problem: Wen ich die X oder die Y Achse bewegen, dann bewegt sich die Z Achse nicht auf der gleichen höhe sondern...
  • Oben