Freesculpt 3D Drucker EX-1

Diskutiere Freesculpt 3D Drucker EX-1 im Forum 3D-Drucker im Bereich 3D-Drucken - Hallo liebe Forenmitglieder, mein Name ist Jens und ich bin neu hier im Forum. Ich habe mit dem Thema 3D Druck keinerlei Erfahrung, weiß nur, dass...
F

Flash2408

Foren-Einsteiger
Dabei seit
28.12.2022
Beiträge
2
Hallo liebe Forenmitglieder,
mein Name ist Jens und ich bin neu hier im Forum. Ich habe mit dem Thema 3D Druck keinerlei Erfahrung, weiß nur, dass man hier eine ganze Menge auch verkehrt machen kann.
Ich habe jetzt vor kurzem einen Freesculpt 3D Drucker EX-1 geschenkt bekommen, weil der Vorbesitzer damit nicht zurecht kam und das Teil dann Jahrelang im Keller gestanden hat.
Nun habe ich mich schon an verschiedenen Stellen versucht schlau zu lesen (unter Anderem auch hier), aber die Probleme, die ich habe tauchten bisher nirgendwo so wirklich auf. Daher habe ich die Hoffnung, dass mir hier vll. jemand helfen kann.
Zunächst mal ist der Drucker technisch scheinbar einwandfrei. Die Platte heizt, die Düse wird heiß, der Kopf verfährt und das Filament wird auch transportiert.
Ich drucke mit der Pearl Software. Habe auch bereits mal einen Versuch mit Cura gestartet. Dieser druckt zwar auch, macht aber komische "Fädchen" außen und innen dran (siehe Foto).
Nun zu den Problemen, die ich festgestellt habe:
1. Es wir auf der Y-Achse (also die von Vorn nach hinten) nicht maßhaltig gedruckt. Bei einem eigentlich 25mm großen Teil war es nur 24mm groß.
2. Bei einem etwas schwierigeren Teil (einem Ohrring, eine Vorlage aus dem Netz), hat er mir die Oberfläche ziemlich offen gelassen, also ziemlich unschön. (siehe Foto)
Beides ist mit der Pearl Software gedruckt mit den Parametern aus den Screenshots.
Leider kenne ich mich auch mit den Einstellungen überhaupt nicht aus, bzw. steige auch durch den Expertenmodus der Pearlsoftware nicht wirklich durch. Der Optimalfall wäre natürlich, wenn jemand auch diesen Drucker hat und mir helfen kann bzw. Parameter nennen kann, die ich einstellen muss.

Hoffe jemand von euch kann mir helfen.
Freue mich auf Antworten.
Es grüßt euch Jens
 

Anhänge

  • Druck mit Cura.jpg
    Druck mit Cura.jpg
    278,4 KB · Aufrufe: 2
  • Ohrring Oberfläche.jpg
    Ohrring Oberfläche.jpg
    325,7 KB · Aufrufe: 2
  • Parameter1.jpg
    Parameter1.jpg
    24,3 KB · Aufrufe: 2
  • Parameter2.jpg
    Parameter2.jpg
    18,2 KB · Aufrufe: 1
  • Parameter3.jpg
    Parameter3.jpg
    19,7 KB · Aufrufe: 1
D

Digibike

Foren-Profi
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
511
Uaaah! Da stimmt wohl so gar nichts... Ich hatte mir 2013 einen gekauft - der lebt schon seit ewigkeiten nicht mehr. Der Drucker war Schrott - sorry, wenn ich dir da Illusionen nehm. Druckraum ist zu klein, Materialauswahl gering, Board sowas von Schwachbrüstig und der Slicer eine einzige Katastrophe...
Was die "Fäden" angeht, ist das wohl viel zu heiß und zuviel Material. Cura fährt teilweise komische Wege und dabei werden solche Fäden wohl, durch das zu heiß und entsprechend "nachtropfen" hervor gerufen. Man kann Cura aber sagen, daß es außerhalb und nicht innerhalb des Bauteils verfahren soll - dann fährt es immer von außen an und fängt das Drucken an...
Drucke mal einen Heattower um die korrekten Temperaturen zu finden...
Was deinen "Ohrring" an geht: Wie groß ist der den? Du kannst mit dem Freeskulpt keine dünneren Wände drucken, wie die größe der Düse - 0,4 mm ist verbaut, entsprechend kann er keine dünneren Wände drucken. Cura, Prusa Slicer, Simplify3D... können dünne Wände erkennen und ggf. dort den Flow etwas reduzieren. Davon ist der Freeskulpt-Slicer aber Lichtjahre entfernt und wird, m.w. nach auch nicht Weiterentwickelt, wenn er es den je wurde... Ich hatte jedenfalls damals nie ein Update mitbekommen - allerdings auch nicht wirklich vermißt, weil das Grundgerüst ließ eh nicht viel gutes erwarten und die Slicing-Zeit war jenseits von Gut und Böse - wirst aber sicher bemerkt haben...
Was deine Maßhaltigkeitsprobleme an geht: Das Gerät ist schon ein paar jährchen alt. Und du hast nur auf einer Achse diese Probleme: Öffne mal den Drucker und schau dir die Riemenspannung auf der Achse (Y hier) an. Der Riemen sollte eine Spannung haben, daß du mit, zwischen Daumen und Zeigefinger, den gerade 180 Grad verdrehen kannst. Der wird wahrscheinlich sich deutlich gesetzt haben. Aber vorsicht! Spiel brauchts, ansonsten bricht dir die Motorwelle des Steppers oder das Lager kolabiert! Soviel wie nötig, so wenig wie möglich gilt hier. Er wird sich deutlich weiter verdrehen lassen - kannst ja die Gegenprobe auf der X-Achse machen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was so ungefähr an Spannung benötigt wird.
Ach ja: Du gibst da bei Filamentdurchmesser 1,75 an - das ist der Durchmesser, unter dem das Filament geführt und verkauft wird. Ist zwar schön, aber hilft nicht wirklich! Wie alles, hat auch Filament eine Toleranz. Diese sollte man beim Druck auch berücksichtigen. Spul mal 1-2 m ab - Achtung! Spule nicht entspannen lassen - wenn die Wicklungen runter springen kann es später, beim Drucken zu "knoten" kommen. am besten am Spulenrand klemmen, damit der Rest auf der Rolle bleibt, wo er ist, oder mit 2.ter Person auf Zug halten. Dann mittels Messschieber oder Bügelmessschraube 10 verschiedene Positionen den Durchmesser, sowie 90 Grad gedreht, um eventuelle Ovalität auch zu erfassen, messen und die Werte notieren. Am Schluß die 20 Messwerte zusammen addieren und durch 20 teilen. Wetten, da kommt alles, aber keine 1,75 mm raus.. ;-) Den Wert trägst da im Slicer ein. Flow-Einstellung seh ich jetzt nicht, aber der wird wohl bei 100% oder 1 - je nachdem, wie er angegeben wird, sein. Bei ABS ist das auch so ungefähr der Bereich - PLA liegt eher bei .95 oder 95%, aber das hat mit der Schrumpfung zu tun. Der Drucker kann aber, soweit ich mich erinner sowieso nur ABS...


Gruß, Digibike
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Flash2408

Foren-Einsteiger
Dabei seit
28.12.2022
Beiträge
2
Hallo Digibike,
danke für die Rückmeldung. Dass ich hier kein High End Gerät bekommen habe, war mir schon klar. Aber funktionieren sollte es ja trotzdem.
Wenn du mit der Slicing Zeit die Zeit zum Berechnen des GCodes meinst, das geht eigentlich, weil ich einen starken Rechner habe. Wenn du damit die Druck Zeit meinst, da habe ich natürlich keinen Vergleich.
Was genau meinst du mit eine Heattower drucken?
Wie gesagt, bin, was 3D Druck angeht blutiger Anfänger.
Es gibt ja noch die Erweiterten Einstellungen bei der Software, aber die sind so umfangreich, dass ich die gleich wieder zu gemacht habe.
Wie kann ich denn die Oberfläche bei dem Ohrring dicht bekommen? Weil das ist gerade das, was mich am meisten stört.
Freue mich auf weitere Rückmeldung.

Frage an alle Anderen: Arbeitet denn noch irgendjemand mit dem Freesculpt EX-1?

Freue mich auf eure Antworten
 
D

Digibike

Foren-Profi
Dabei seit
05.01.2014
Beiträge
511
Bin gerade am Konstruieren. Von daher etwas zeitlich "gehemmt". Sorry. Der Slicer benötigt immens viel Rechner-Leistung für das, was er bringt. Aber hast ja Vergleich mit Cura...
Um deine Illusion zu nehmen - ich bezweifel, daß noch jemand ernsthaft damit arbeitet und dann auch noch hier aktiv ist - dieses Forum ist eigentlich "tot". Ich kenne es seit 2013 und es hat etliche Besitzerwechsel wohl gehabt und wenn ich hier mal vorbei schaue, dann sind da eigentlich nur immer wieder mal Leute, die sich anmelden, eine Frage einstellen, vielleicht ne Stunde oder so warten und dann nie wieder sich hier melden/auftauchen. Lustig, zu erwarten, daß hier tausende "rumlungern" und nur darauf warten, Ihre Fragen beantworten zu dürfen... Lustig und Naiv...

Heattower findest du z.b. hier
Die dienen dazu, die Optimale Temperatur für allgemeinen Druck und Überhänge zu finden.
Wenn man diese Druckt, ändert man alle, je nach Modell - sieht man dort ja, 5 mm an, die Temperatur in 5 Grad schritten. Das wird dein Slicer aber gar nicht können... Im Prinzip mußt du den Gcode dann erzeugen und mit einem Editor, der keine Umbrüche oder Steuerzeichen einfügt - Word o.ä. ist ganz schlecht... Windows hat z.b. ED an bord. Dort mußt du dann dir mal anschauen, ob er im GCode die Höhen kommentiert - z.b. Zeichenfolge "; Z= 5.00" oder sowas. ; ist sowas wie Ignoriere nachfolgendes und mit Z bezeichnet man in aller Regel die Höhe. Aber ob und wie auskommentiert wird, ist von Slicer zu Slicer unterschiedlich - und ich habe Ihn schon lange nicht mehr, wie ich schon sagte... Diese Folge, ohne (Höhenangabe!) kannst dir ja kopieren und beim Suche-Befehl rein kopieren. Dann noch auf "Nach unten" stellen bei Suchrichtung, und du kannst relativ komfortabel durch den Gcode zu den jeweiligen Höhenänderungen springen.
An den gewünschten Positionen mußt du dann nur noch den Temperaturänderungsbefehl rein setzen. Hier gibt es nun 2 Varianten: Setzt du M104 Sxxx T0, so mußt du Ihn ein paar Zeilen vor der Höhenänderung plazieren - der Drucker wird dann nämlich nur den Temperaturänderungsbefehl setzen und normal weiter drucken. T0 sagt aus, welcher Extruder - ist nur einer, aber die Gcodes werden ja nicht nur für diesen Drucker erzeugt - unter Umständen... mit S wird gekennzeichnet, daß nun die Temperatur folgt. xxx ist die gewünschte Temperatur dann.
Die 2.te Variante ist M109 Sxxx T0. Macht im Prinzip genau das selbe, mit einem kleinen Unterschied: Die Abarbeitung der Befehle wird angehalten, bis die Temperatur, die man angegeben hat, erreicht ist. Der Drucker legt also immer ein paar "Gedenksekunden" ein. Es kann dann auch logischerweise zu Oozen (nachtropfen) kommen, da ja heißes Filament immer mehr erhitzt wird, aber nicht gedruckt wird. Beide Befehle haben ihre Berechtigungen und Vor- und Nachteile...

Damit lernst schonmal, daß richtige Temperaturfenster für das jeweilige Material zu finden - ist der erste Schritt, bevor man sich rein stürzt... ;-)

Gruß, Digibike
 

Freesculpt 3D Drucker EX-1 - Ähnliche Themen

  • Druckkopf Freesculpt 3d Ex 2 wo erhältlich

    Druckkopf Freesculpt 3d Ex 2 wo erhältlich: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Freesculpt 3d ex2 von Pearl und zwar folgendes: Filament lässt sich noch Einführen aber wird nicht richtig...
  • Freesculpt 3D Drucker EX-2

    Freesculpt 3D Drucker EX-2: Habe Gesehen das der Freesculpt 3D Drucker EX-2 jetzt drausen ist Habt jemand schon Erfahrung oder eine Meinung dazu
  • Freesculpt 3D Drucker mit PLA klappt nicht

    Freesculpt 3D Drucker mit PLA klappt nicht: Ich habe statt ABS PLA Filament bekommen. Im Pearl Drucker kleckst das Zeug nur rum. Hat schon jemand ähnliche Erfahrung mit PLA gemacht...
  • Zu viel Material ab ca. 50% Füllung beim Pearl Freesculpt 3D Drucker EX-1

    Zu viel Material ab ca. 50% Füllung beim Pearl Freesculpt 3D Drucker EX-1: Guten morgen, auch ich versuche mich seit einer Woche am Freesculpt EX-1 von Pearl und bin noch ein blutiger Anfänger. Mittlerweile habe ich sehr...
  • Freesculpt 3D Drucker EX-1

    Freesculpt 3D Drucker EX-1: Gerade eben ist bei mir eine SMS eingetrudelt, das mein neuer Freesculpt 3D Drucker nun auf der Packstation eingetroffen ist und auf die Abholung...
  • Oben